Immunantwort des Menschen

Unterricht Biologie Nr. 219/1996

Bestellnummer: 53219
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Oktober 1996
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Naturwissenschaften, Biologie
Preis: 16,50 € *
... für Abonnenten:12,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
8,75 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Immunabwehr beim Menschen / Zähne putzen / Was passiert mit dem Splitter im Finger / Transplantation / Neue alte Krankheiten / Impfmüdigkeit / Machen Gefühle krank / Anwendung monoklonaler Antikörper / Skelettmuskelschwäche eine Autoimmunkrankheit. Beihefter: Endlich eine Niere

Autor: Rottländer, Elke
Titel: Immunabwehr beim Menschen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1996) 219, S. 4–13

Abstract: Sind die mechanischen Barrieren gegen jegliche Art von Eindringlingen überwunden, wehrt sich der Organismus gegen Krankheitserreger mit mehr oder weniger spezifischen Abwehrprozessen. Voraussetzung der Immunabwehr ist die sichere Unterscheidung zwischen Selbst und Fremd. Weshalb das – wie im Fall von Autoimmunerkrankungen – nicht immer geschieht, ist noch nicht endgültig geklärt. (Verlag).

Schlagwörter: Immunologie, Infektion, Antikörper, Biologieunterricht, Grafische Darstellung, Krankheit, Sachinformation


Autor: Gewald, Ulla; Kelterborn, Katja
Titel: Zähne putzen?
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1996) 219, S. 14–18

Abstract: Milliarden von Bakterien wachsen täglich in der Mundhöhle heran. Wenn sie große Mengen an Zucker vergären, droht Karies. Die SchülerInnen machen sich mit Hilfe einer Phantasiegeschichte mit dem Gedanken vertraut, daß in ihrem Mund Lebewesen sind. Sie stellen fest, daß diese Organismen Säure produzieren. Im Versuch simulieren sie den Säureangriff auf die Zähne und die dann nötige Zahnarztbehandlung. (Verlag).

Schlagwörter: Karies, Schuljahr 04, Schuljahr 05, Biologieunterricht, Mikroorganismus, Zahnpflege, Bakterium, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Zahn, Arbeitsbogen, Primarbereich, Unterrichtsentwurf, Zahnarzt, Zahnkreme, Gesundheitserziehung


Autor: Rottländer, Elke
Titel: Was passiert mit dem Splitter im Finger?
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1996) 219, S. 19–22

Abstract: Dringt ein Fremdkörper durch die schützende Haut- Barriere in das Gewebe, werden verschiedene Immunprozesse ausgelöst. Die SchülerInnen schließen von den äußerlichen Symptomen einer Entzündung auf dahinterstehende physiologische Prozesse. Sie lernen Makrophagen als wichtigen Teil der Immunabwehr kennen, die sich über die Ausschüttung von Cytokinen Verstärkung holen und zudem vom Komplement bei der Erkennung und Vernichtung von Bakterien unterstützt werden. (Verlag).

Schlagwörter: Immunologie, Haut, Antikörper, Biologieunterricht, Mikrobiologie, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Verletzung, Heilung


Autor: Göser, Hedda; Rottländer, Elke
Titel: Transplantation.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1996) 219, S. 23–26, 31

Abstract: Chirurgisch ist heute die Transplantation vieler Organe möglich. Das größte Problem aus medizinischer Sicht ist die Abstoßung der fremden Organe. Die SchülerInnen erarbeiten, daß diese Reaktion auf Immunprozessen beruht, wie ein Organismus fremdes Gewebe erkennt und welche Möglichkeiten es gibt, Abstoßungsreaktionen zu unterdrücken. Anhand der Materialien aus dem Beihefter diskutieren sie das Pro und Contra einer Organspende aus rechtlicher und ethischer Sicht. (Verlag).

Schlagwörter: Immunologie, Organ, Sekundarbereich, Transplantation, Biologieunterricht, Medikament, Unterrichtsmaterial, Medizin, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf


Autor: Göser, Hedda; Rottländer, Elke
Titel: Endlich eine Niere! Materialien zur Organtransplantation.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1996) 219, S. 27–30

Abstract: 1954 gelang die erste Nierentransplantation. Die Materialien geben einen Einblick in die Situation von potentiellen Organempfängern und Angehörigen möglicher Organspender und stellen die mit der Organspende verbundenen medizinischen, rechtlichen und ethischen Fragen zur Diskussion. Die Materialien können auch getrennt vom Heft unter der Best. Nr. 92635 zum Einzelpreis von 1,50 DM bezogen werden (Mindestabnahme: 10 Exemplare, inkl. 1 kostenfreies Lehrerexemplar). (Verlag).

Schlagwörter: Tod, Niereninsuffizienz, Organ, Sekundarbereich, Transplantation, Biologieunterricht, Handreichung, Ethik, Unterrichtsmaterial, Niere, Medizin, Arbeitsbogen


Autor: Kracke, Anja; Wilks, Markus
Titel: Neue alte Krankheiten.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1996) 219, S. 32–37

Abstract: Das Cholera-Bakterium ist seit dem 19. Jahrhundert bekannt, das Ebola-Virus wurde erst vor einigen Jahren identifiziert. Beiden Krankheiten gemein ist, daß sie sich vor allem unter ungünstigen hygienischen Bedingungen ausbreiten. Anhand verschiedener Materialien erarbeiten die SchülerInnen Verbreitung, Symptome, Prophylaxe und Behandlung der Cholera und vergleichen ihre Kenntnisse anschließend mit dem, was man über das Ebola-Virus weiß. (Verlag).

Schlagwörter: Infektion, Virus, Antikörper, Biologieunterricht, Seuche, Hygiene, Bakterium, Unterrichtsmaterial, Cholera, Krankheit, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Herrmann, Christoff; Rottländer, Elke
Titel: Impfmüdigkeit.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1996) 219, S. 38–42

Abstract: Allen medizinischen Errungenschaften zum Trotz sterben auch heute noch viele Menschen an Infektionskrankheiten. Auch in Europa nimmt die Anzahl an Infektionserkrankungen wieder zu. Die SchülerInnen informieren sich gegenseitig über Symptome, Verbreitung und Prophylaxemaßnahmen bei Diphtherie und Kinderlähmung und diskutieren die gegensätzlichen Positionen von Impfbefürwortern und -gegnern. (Verlag).

Schlagwörter: Infektion, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Antikörper, Impfung, Tetanie, Biologieunterricht, Tetanus, Kinderlähmung, Unterrichtsmaterial, Krankheit, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Gesundheitserziehung


Autor: Ruppert, Wolfgang
Titel: Machen Gefühle krank?
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1996) 219, S. 43–49

Abstract: Aus Sicht der Schulmedizin mangelte es bisher an wissenschaftlich fundierten Beweisen für eine Alltagserfahrung: daß nämlich Gefühle krank machen können. Seit rund 20 Jahren versucht die Psychoneuroimmunologie (PNI) eben diese Beweise zu liefern. Die SchülerInnen diskutieren den vermutlichen Zusammenhang zwischen Psyche und Physis anhand von Versuchsergebnissen aus Humanstudien und Tierversuchen. (Verlag).

Schlagwörter: Psychoorganisches Syndrom, Immunologie, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Psychobiologie, Biologieunterricht, Sekundarstufe II, Stress, Unterrichtsmaterial, Krankheit, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf, Psychosomatik


Autor: Haas, Liane
Titel: Aufgabe pur: Skelettmuskelschwäche – eine Autoimmunkrankheit.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1996) 219, S. 50

Abstract: Ursache der Skelettmuskelschwäche Myasthenia gravis ist eine Fehlfunktion des eigenen Immunsystems. Die SchülerInnen leiten aus einer Abbildung die neuronalen Grundlagen der Krankheitssymptome ab, interpretieren einen Versuch, der belegt, daß es sich um eine Autoimmunkrankheit handelt, und diskutieren Theorien zu deren Entstehung. (Verlag).

Schlagwörter: Immunologie, Antikörper, Impfung, Biologieunterricht, Sekundarstufe II, Prüfungsaufgabe, Neurologie, Krankheitsbild, Unterrichtsmaterial, Krankheit


Autor: Baron, Diethard
Titel: Anwendung monoklonaler Antikörper.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1996) 219, S. 51–53

Abstract: Weltweit gibt es zur Zeit rund 150.000 monoklonale Antikörper (MAK). Sie finden in der Grundlagenforschung, in der industriellen Produktion und vor allem in der Medizin Anwendung. MAKs erleichtern die Diagnostik und unterstützen therapeutische Maßnahmen. (Verlag).

Schlagwörter: Immunologie, Antikörper, Impfung, Biologieunterricht, Diagnostischer Test, Medizin, Diagnostik, Blut, Sachinformation


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

452/2020 - Im Rhythmus leben
451/2020 - Chronobiologie
450/2019 - Biologische Rätsel
449/2019 - Wissen vernetzen
448/2019 - Sinne der Mikroben
447/2019 - Stickstoff-Kreislauf
446/2019 - Säugetiere im Wasser
445/2019 - Säugetiere
444/2019 - Erbse, Bohne & Co.
443/2019 - Symbiosen mit Mikroben
442/2019 - Neuro-Ethik
441/2019 - Neurobiologie
440/2018 - Wie werden wir in Zukunft satt?
439/2018 - Welternährung
438/2018 - Biologie kommunikativ
437/2018 - Sprachsensibel unterrichten
436/2018 - Evolution & Medizin
435/2018 - Variabilität und Angepasstheit
434/2018 - Verdauen und verwerten
433/2018 - Verdauung
432/2018 - Gerüchte, Märchen und Mythen entlarven
430/2017 - Virale Krankheitserreger
428/2017 - Biodiversität in der Stadt
427/2017 - Artenschutz
425/2017 - Saumbiotope – Grenzen und Übergänge
424/2017 - Mathe – ein Werkzeug für Biologen
423/2017 - Mathematik im Biologieunterricht
422/2017 - Evolution spielerisch erkunden
421/2017 - Geschichte und Verwandtschaft
420/2016 - Fit in Sportbio!
417/2016 - Diagnose und Rückmeldung
418/2016 - Diagnose
416/2016 - Ein Kraut für alle Fälle
415/2016 - Pflanzen helfen und heilen
419/2016 - Sportbiologie
414/2016 - Genregulation bei Eukaryoten
413/2016 - Hollywood-Biologie
412/2016 - Pflanzen für Energie
410/2015 - Kriminalfälle biologisch lösen
408/2015 - Zelluläre Krankheitserreger
407/2015 - Globale Erwärmung
406/2015 - Ab in die Pilze
405/2015 - Pilze
404/2015 - Populationsbiologie
402/403 2015 - Computergestütztes Lernen im Biologieunterricht
400/2014 - Epigenetik (vergriffen)
400/2014 - Epigenetik
399/2014 - Lernprozesse in Fokus: Atmung
397/398 2014 - Modelle
396/2014 - Survival im Wald
394/2014 - Pflanzen unter Stress
391/2014 - Bakterien
390/2013 - Forschend lernen: Low Cost
389/2013 - Blut
386/2013 - Mobiles Digitales Lernen
385/2013 - Küchenbiologie
384/2013 - Leben & Meer
383/2013 - Körper-Sensationen
382/2013 - Gesundheit & Wohlbefinden
381/2013 - Biologie in Geschichten und Berichten
376/2012 - Gespielte Biologie
375/2012 - Wiesen & Weiden
374/2012 - Dinosaurier
371/2012 - Humanevolution
370/2011 - Alltagsgestaltung mit Zukunft
369/2011 - Destruenten & Aasfresser
365/2011 - Algen
364/2011 - Straßenbäume & Alleen
363/2011 - Modellorganismen
362/2011 - Wie Forschung funktioniert
361/2011 - Verhalten des Menschen
360/2010 - Biologische Systeme
359/2010 - Hygiene
357/358 2010 - Wildtiere als Heimtiere
352/2010 - Gesundheit & Kleidung
351/2010 - Wasser
350/2009 - Biomedizin
349/2009 - Stoffkreisläufe
346/2009 - Vielfalt im Schulgelände erkennen & fördern
345/2009 - Schulgelände – Ort der Vielfalt
344/2009 - Neobiota
343/2009 - Menschen – Gene – Mutationen
342/2009 - Vielfalt der Menschen
341/2009 - Ernährung
340/2008 - Basiskonzept Kompartimentierung
339/2008 - Krebse sind überall
337/338 2008 - Lernen an Stationen: Tier & Mensch
336/2008 - Fächerübergreifend unterrichten
335/2008 - Klimawandel
333/2008 - Evolution & Schöpfung
331/2008 - Signalstoffe
330/2007 - Gesundheit
327/2007 - Forscherheft 2 – Daten erfassen & interpretieren
324/2007 - Arten
323/2007 - Ordnen & Bestimmen . Einheiten in der Vielfalt
322/2007 - Insekten
320/2006 - Licht & Leben
319/2006 - Biologie der Geschlechter
316/2006 - Vielfalt unter Wasser: Fische
315/2006 - Fische – angepasst & vielfältig
314/2006 - Bewegung
311/312 2006 - Science Fiction
305/2005 - Klassenfahrten
304/2005 - Extreme Lebensräume
303/2005 - Vernunft & Wille
301/2004 - Biologische Gefahren & Risiken
299/2004 - Bioplanet Erde
285/2003 - Lernen an Umweltstationen
282/2003 - Wildtiere in der Stadt
280/2002 - Miteinander
274/2002 - Pflanzen züchten und vermehren
269/2001 - Nager
268/2001 - Wissenschaft entdecken & begreifen
267/2001 - Vom Fliegen
262/2001 - Alternative Wege in d Medizin
255/2000 - Käfer
252/2000 - Herausforderung Stress
249/1999 - Energetik
248/1999 - Lebensraum Vivarium (vergriffen)
208/1995 - Instinkt & Intelligenz

Außerdem empfehlen wir:

Stehsammler-Paket
Stehsammler-Paket

"Bambus" Unterricht Biologie

Schuber
7,80 € *
Stehsammler-Paket
Stehsammler-Paket

"Gecko" Unterricht Biologie

Schuber
7,80 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.