Biotechnik

Unterricht Biologie Nr. 151/1990

Bestellnummer: 53151
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Januar 1990
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Naturwissenschaften, Biologie
Preis: 16,50 € *
... für Abonnenten:12,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
8,75 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Modelle: Wie entstehen Joghurt und Sauerkraut / Hefe läßt den Teig gehen / Reine Wäsche durch Bakterien / Biotechnik – Chancen und Probleme.

Autor: Bayrhuber, Horst
Titel: Biotechnik im Biologieunterricht.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1990) 151, S. 4–13

Abstract: Die traditionelle Biotechnik nutzt Mikroorganismen in Fermentationsprozessen zur Produktion von Lebensmitteln. Die Entschluesselung der dabei ablaufenden Lebensprozesse war eine wichtige Voraussetzung fuer die moderne Biotechnik. Anhand zweier Verfahren, der Gentechnik und der pflanzlichen Zell- und Gewebekultur, werden bedeutende Anwendungsgebiete in der Medizin, der Umwelttechnik, der Landwirtschaft und der chemisch- pharmazeutischen Industrie vorgestellt. Es werden Empfehlungen zur Behandlung des Themas im Unterricht gegeben, wobei neben der Erarbeitung von Sachinformationen auch auf Moeglichkeiten einer Beurteilung der Biotechnik hingewiesen wird.

Schlagwörter: Gentechnologie, Technologie, Technik, Biotechnologie, Text, Biologie, Arbeitstransparent, Sachinformation


Autor: Bayrhuber, Horst; Fries, Maria; Heinen, Theresa
Titel: Wie entstehen Joghurt und Sauerkraut?
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1990) 151, S. 14–17

Abstract: Bei der eigenen Herstellung von Joghurt und Sauerkraut lernen die Schueler zwei Verfahren der traditionellen Biotechnik kennen und erfahren, dass Bakterien fuer die Saeurerung verantwortlich sind und dass man zwischen nuetzlichen und schaedlichen Mikroorganismen unterscheiden kann. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Wie entstehen Joghurt und Sauerkraut?

Schlagwörter: Milchsäure, Unterrichtsplanung, Schuljahr 04, Technologie, Technik, Biotechnologie, Mikrobiologie, Sauerkraut, Sachunterricht, Milchverarbeitung, Mikroorganismus, Biologie, Grundschule, Bakterium, Unterrichtsmaterial, Experimentieranleitung, Arbeitsbogen, Primarbereich


Autor: Lucius, Eckhard R.
Titel: Hefe laesst den Teig gehen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1990) 151, S. 18–20

Abstract: Backhefeorganismen werden als geeignete Objekte skizziert, um die Schueler an mikrobiologische Arbeitstechniken heranzufuehren. Versuche zum Gehen eines Hefeteigklosses, mikroskopische Betrachtung der Hefe und das Anziehen und Auszaehlen von Hefekolonien auf Naehrboeden werden praktisch durchgefuehrt und dienen sowohl als Grundlage fuer die spaetere Einfuehrung des Zellbegriffs als auch als Zugang zum Verstaendnis biotechnischer Produktionsverfahren. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Hefe laesst den Teig gehen.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Technik, Biotechnologie, Hefe, Mikrobiologie, Biologie, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Experimentieranleitung, Arbeitsbogen


Autor: Labahn-Lucius, Christine
Titel: Pektinase bei der industriellen Saftherstellung.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1990) 151, S. 21–24

Abstract: Am praktischen Beispiel der Apfelgeleeherstellung und des Alkoholtests fuer Fruchtsaefte erarbeiten die Schueler die Wirkungen des Pektins und der Pektinase. Am Beispiel der Apfelsaftherstellung wird den Schuelern die Bedeutung der Pektinase zur Erhoehung der Saftausbeute verdeutlicht und der Enzymeinsatz in der Fruchtsaftindustrie diskutiert. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Pektinase bei der industriellen Saftherstellung.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Technologie, Technik, Biotechnologie, Mikrobiologie, Biologie, Unterrichtsmaterial, Enzymologie, Experimentieranleitung, Obst, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Arbeitstransparent


Autor: Gruber, Wiltrud; Klautke, Siegfried
Titel: Reine Waesche durch Bakterien?].
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1990) 151, S. 26–30

Abstract: In einer Sachinformation wird die grosstechnische Produktion von Waschmittelproteasen und ihre Wirkung auf den Waschprozess dargelegt. Die Schueler stellen ein Enzym her, wie es auch in der Waschmittelindustrie verwendet wird, und ueberpruefen seine fleckloesenden Eigenschaften an eiweissverschmutzten Textilien im Waschtest unter verschiedenen Bedingungen. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Reine Waesche durch Bakterien?].

Schlagwörter: Unterrichtsplanung, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Sekundarbereich, Technik, Biotechnologie, Mikrobiologie, Industrie, Biologie, Tensid, Unterrichtsmaterial, Enzymologie, Experimentieranleitung, Arbeitsbogen, Arbeitstransparent


Autor: Bade, Lothar
Titel: Biotechnik – Chancen und Probleme.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1990) 151, S. 31–36

Abstract: Der Begriff der Biotechnologie wird definiert und die historische Entwicklung aufgezeigt. An je einem Beispiel zur Nutzpflanzenzuechtung und zur Impfstoffproduktion werden die Moeglichkeiten und Ziele der biotechnischen Forschung herausgearbeitet. Mit Hilfe von Argumentationstexten werden Risiken und ethische Probleme biotechnischer Entwicklungen verdeutlicht, die Einschaetzungen der Schueler mit denen der Wissenschaftler verglichen und Gruende fuer die unterschiedlichen Positionen diskutiert. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Biotechnik – Chancen und Probleme.

Schlagwörter: Gentechnologie, Unterrichtsplanung, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Technologie, Technik, Biotechnologie, Sekundarstufe II, Ethik, Biologie, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen


Autor: Lucius, Eckhard R.; Lehnberg, Barbara
Titel: Sicherer Umgang mit Mikroorganismen und Nukleinsaeuren.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1990) 151, S. 37–39

Abstract: Voraussetzung fuer sicheres mikrobiologisches Experimentieren ist eine geeignete Ausstattung an Geraeten und Materialien, sowie ein angemessenes Verhalten von Lehrern und Schuelern. Aus den entsprechenden Empfehlungen fuer Richtlinien zur Sicherheit im naturwissenschaftlichen Unterricht werden einige Regeln aufgelistet und anhand einiger Beispiele konkretisiert. Eine vorlaeufige Bezugsliste schulgeeigneter Bakterien und Pilzkulturen wird formuliert. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Sicherer Umgang mit Mikroorganismen und Nukleinsaeuren.

Schlagwörter: Experimentiereinrichtung, Handreichung, Biotechnologie, Mikrobiologie, Mikroorganismus, Biologie, Unterrichtsmaterial, Experimentieranleitung


Autor: Lucius, Eckhard R.
Titel: Biotechnische Geraete – selbst gebaut.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1990) 151, S. 40–43

Abstract: Es wird der Eigenbau eines Magnetruehrers, eines Schuettlers, eines Brutschrankes und eines Wasserbads beschrieben. Diese Geraete eignen sich fuer einen spaeteren Einsatz bei biotechnischen Schulversuchen und koennen von Schuelern z. B. im Rahmen von Projektwochen gebaut werden. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Biotechnische Geraete – selbst gebaut.

Schlagwörter: Experimentiereinrichtung, Laborausstattung, Handreichung, Biotechnologie, Biologie, Unterrichtsmaterial, Bauanleitung


Autor: Nellen, Uta R.; Matussek, Stephan
Titel: Islierung und Fusion pflanzlicher Protoplasten.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1990) 151, S. 45–47

Abstract: Versuchsanleitung zur Fusion und Isolierung pflanzlicher Protoplasten in Sek. II, Bedeutung fuer die Pflanzenzuechtung, Hinweise zum Unterricht.

Schlagwörter: Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Pflanzenzucht, Protoplasma, Sekundarstufe II, Biologie, Unterrichtsmaterial


Autor: Gliesche, Christian G.
Titel: Konjugation bei Bakterien.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1990) 151, S. 48–49

Schlagwörter: Biologie


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

452/2020 - Im Rhythmus leben
451/2020 - Chronobiologie
450/2019 - Biologische Rätsel
449/2019 - Wissen vernetzen
448/2019 - Sinne der Mikroben
447/2019 - Stickstoff-Kreislauf
446/2019 - Säugetiere im Wasser
445/2019 - Säugetiere
444/2019 - Erbse, Bohne & Co.
443/2019 - Symbiosen mit Mikroben
442/2019 - Neuro-Ethik
441/2019 - Neurobiologie
440/2018 - Wie werden wir in Zukunft satt?
439/2018 - Welternährung
438/2018 - Biologie kommunikativ
437/2018 - Sprachsensibel unterrichten
436/2018 - Evolution & Medizin
435/2018 - Variabilität und Angepasstheit
434/2018 - Verdauen und verwerten
433/2018 - Verdauung
432/2018 - Gerüchte, Märchen und Mythen entlarven
430/2017 - Virale Krankheitserreger
428/2017 - Biodiversität in der Stadt
427/2017 - Artenschutz
425/2017 - Saumbiotope – Grenzen und Übergänge
424/2017 - Mathe – ein Werkzeug für Biologen
423/2017 - Mathematik im Biologieunterricht
422/2017 - Evolution spielerisch erkunden
421/2017 - Geschichte und Verwandtschaft
420/2016 - Fit in Sportbio!
417/2016 - Diagnose und Rückmeldung
418/2016 - Diagnose
416/2016 - Ein Kraut für alle Fälle
415/2016 - Pflanzen helfen und heilen
419/2016 - Sportbiologie
414/2016 - Genregulation bei Eukaryoten
413/2016 - Hollywood-Biologie
412/2016 - Pflanzen für Energie
410/2015 - Kriminalfälle biologisch lösen
408/2015 - Zelluläre Krankheitserreger
407/2015 - Globale Erwärmung
406/2015 - Ab in die Pilze
405/2015 - Pilze
404/2015 - Populationsbiologie
402/403 2015 - Computergestütztes Lernen im Biologieunterricht
400/2014 - Epigenetik (vergriffen)
400/2014 - Epigenetik
399/2014 - Lernprozesse in Fokus: Atmung
397/398 2014 - Modelle
396/2014 - Survival im Wald
394/2014 - Pflanzen unter Stress
391/2014 - Bakterien
390/2013 - Forschend lernen: Low Cost
389/2013 - Blut
386/2013 - Mobiles Digitales Lernen
385/2013 - Küchenbiologie
384/2013 - Leben & Meer
383/2013 - Körper-Sensationen
382/2013 - Gesundheit & Wohlbefinden
381/2013 - Biologie in Geschichten und Berichten
376/2012 - Gespielte Biologie
375/2012 - Wiesen & Weiden
374/2012 - Dinosaurier
371/2012 - Humanevolution
370/2011 - Alltagsgestaltung mit Zukunft
369/2011 - Destruenten & Aasfresser
365/2011 - Algen
364/2011 - Straßenbäume & Alleen
363/2011 - Modellorganismen
362/2011 - Wie Forschung funktioniert
361/2011 - Verhalten des Menschen
360/2010 - Biologische Systeme
359/2010 - Hygiene
357/358 2010 - Wildtiere als Heimtiere
352/2010 - Gesundheit & Kleidung
351/2010 - Wasser
350/2009 - Biomedizin
349/2009 - Stoffkreisläufe
346/2009 - Vielfalt im Schulgelände erkennen & fördern
345/2009 - Schulgelände – Ort der Vielfalt
344/2009 - Neobiota
343/2009 - Menschen – Gene – Mutationen
342/2009 - Vielfalt der Menschen
341/2009 - Ernährung
340/2008 - Basiskonzept Kompartimentierung
339/2008 - Krebse sind überall
337/338 2008 - Lernen an Stationen: Tier & Mensch
336/2008 - Fächerübergreifend unterrichten
335/2008 - Klimawandel
333/2008 - Evolution & Schöpfung
331/2008 - Signalstoffe
330/2007 - Gesundheit
327/2007 - Forscherheft 2 – Daten erfassen & interpretieren
324/2007 - Arten
323/2007 - Ordnen & Bestimmen . Einheiten in der Vielfalt
322/2007 - Insekten
320/2006 - Licht & Leben
319/2006 - Biologie der Geschlechter
316/2006 - Vielfalt unter Wasser: Fische
315/2006 - Fische – angepasst & vielfältig
314/2006 - Bewegung
311/312 2006 - Science Fiction
305/2005 - Klassenfahrten
304/2005 - Extreme Lebensräume
303/2005 - Vernunft & Wille
301/2004 - Biologische Gefahren & Risiken
299/2004 - Bioplanet Erde
285/2003 - Lernen an Umweltstationen
282/2003 - Wildtiere in der Stadt
280/2002 - Miteinander
274/2002 - Pflanzen züchten und vermehren
269/2001 - Nager
268/2001 - Wissenschaft entdecken & begreifen
267/2001 - Vom Fliegen
262/2001 - Alternative Wege in d Medizin
255/2000 - Käfer
252/2000 - Herausforderung Stress
249/1999 - Energetik
248/1999 - Lebensraum Vivarium (vergriffen)
208/1995 - Instinkt & Intelligenz

Außerdem empfehlen wir:

Stehsammler-Paket
Stehsammler-Paket

"Bambus" Unterricht Biologie

Schuber
7,80 € *
Stehsammler-Paket
Stehsammler-Paket

"Gecko" Unterricht Biologie

Schuber
7,80 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.