Biologischer Pflanzenschutz

Unterricht Biologie Nr. 243/1999

Bestellnummer: 53243
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: März 1999
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Naturwissenschaften, Biologie
Preis: 16,50 € *
... für Abonnenten:12,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
8,75 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Basisartikel: Biologische Pflanzenschutz

Lernen von der Natur Modelle: Gesunde Pflanzen in einem gesunden Boden / Pflanzenschutz durch «alternativen Wohnungsbau» / Brennnessel-Safari / Abwehrstrategien der Pflanzen / Sorgenkind Tomate / Pflanzenschutz mit Dynasys / Kulturpflanzen ohne Chemie Beihefter: Nützlinge im Garten Aufgabe pur: Pioniere im Regenwald

Biologischer Pflanzenschutz simuliert mit Dynasys
Chemie oder Nützlinge? Wie bekämpft man Blattläuse? Mit der Modelldatei PFLSCHU.DYN für das Simulationsprogramm DYNASYS können SchülerInnen am Computer vergleichen, wie man eine schädliche Blattlauspopulation auf einem Acker nachhaltiger bekämpft: mit chemischen Pflanzenschutzmitteln oder durch Ausbringen nützlicher Florfliegen?

Installationshinweis:
Bitte verwenden Sie die Version Dynasys 1.27 (Freeware-Version).
Die Datei Pflschu muss in den Ordner "Dynasys-Freeware" hineinkopiert werden.

Autor: Köhler, Karlheinz
Titel: Biologischer Pflanzenschutz -Lernen von der Natur.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1999) 243, S. 4–11

Abstract: Die Notwendigkeit des Pflanzenschutzes ergibt sich aus der Wertentscheidung des Menschen, Kulturpflanzen zur Sicherung seiner Ernährung gegen jegliche Nahrungskonkurrenten zu schützen. Chemische Mittel sind meist mit unerwünschten Nebenwirkungen für Mensch und Umwelt verbunden. Der Biologische Pflanzenschutz betrachtet Pflanzenkulturen als Teil eines Ökosystems und leitet daraus geeignete Kulturmaßnahmen ab (Orig.).

Schlagwörter: Notwendigkeit, Pflanzenschutzmittel, Ökologie, Nahrungsmittel, Biologieunterricht, Schulgarten, Schädlingsbekämpfung, Sekundarstufe II, Vermeiden, Umweltschutz, Unterrichtsmaterial, Naturschutz, Primarbereich, Sekundarstufe I, Pflanzenschutz, Ökosystem, Kulturpflanze


Autor: Horstmann, Karin
Titel: Gesunde Pflanzen in einem gesunden Boden.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1999) 243, S. 12–16

Abstract: Grundlegende Maßnahme im Biologischen Pflanzenschutz ist die Stärkung des Bodenlebens. Eine Mulchdecke schützt den Boden vor extremen Witterungseinflüssen, aktiviert das Bodenleben, verringert die Wasserverdunstung und unterdrückt das Wachstum von Wildkräutern. Diese Effekte werden den Schülerinnen und Schülern bewusst, indem sie gemulchte und ungemulchte Probeflächen vergleichen (Orig.).

Schlagwörter: Boden, Bodenschutz, Unterrichtseinheit, Gartenbau, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Schuljahr 05, Bodenfruchtbarkeit, Orientierungsstufe, Biologieunterricht, Schulgarten, Bodenbeschaffenheit, Kultivierung, Unterrichtsmaterial, Primarbereich, Pflanzenschutz


Autor: Bruhn, Michael
Titel: Pflanzenschutz durch alternativen Wohnungsbau.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1999) 243, S. 17–21

Abstract: Eine Möglichkeit einer umweltverträglichen Schädlingsbekämpfung ist die gezielte Ansiedlung von Nützlingen wie z. B. Ohrwurm, Florfliege und Igel. Anhand von Bildern lernen die Schülerinnen und Schüler Gartennützlinge kennen und versuchen zumindest einige davon im Schulgelände zu finden. In einem Memoryspiel erfahren sie, welche Nisthilfe zu welcher Tierart passt und erhalten dann Tipps zum Basteln verschiedener Nisthilfen (Orig.).

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Umweltverträglichkeit, Orientierungsstufe, Biologieunterricht, Schulgarten, Lernspiel, Nistplatz, Schädlingsbekämpfung, Nutztier, Basteln, Unterrichtsmaterial


Autor: Baumann, Birgit
Titel: Brennessel-Safari.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1999) 243, S. 22–26

Abstract: Die Brennessel beherbergt zahlreiche Insekten, darunter außer phytophagen Arten auch räuberisch lebende Nützlinge. Die Schülerinnen und Schüler suchen nach solchen Brennesselbewohnern, bestimmen sie und entwickeln mit Hilfe von Tierabbildungen ein Nahrungsnetz mit der Brennessel als Mittelpunkt. Dass die Brennessel über ihre ökologische Bedeutung hinaus auch Dünger und Pflanzenschutzmittel liefert, ist ein weiterer Grund, sie nicht radikal aus jedem Garten zu verbannen (Orig.).

Schlagwörter: Insekt, Unterrichtseinheit, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Brennnessel, Biologieunterricht, Schädlingsbekämpfung, Pflanze, Düngung, Lebensraum, Unterrichtsmaterial, Bestimmung, Sekundarstufe I, Pflanzenschutz


Autor: Köhler, Karlheinz; Koop, Christoph
Titel: Nützlinge im Garten.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1999) 243, S. 27–30

Abstract: Die Planskizze eines (Schul)-Garten verdeutlicht, welche Strukturen und Maßnahmen zur ökologischen Vielfalt in einem begrenzten Stück Kulturlandschaft beitragen können. Außerdem werden verbreitete Nützlinge und geeignete Nisthilfen in Wort und Bild vorgestellt (Orig.).

Schlagwörter: Insekt, Anschauungsmaterial, Biologieunterricht, Schulgarten, Nistplatz, Garten, Nutztier, Unterrichtsmaterial


Autor: Dulitz, Michael
Titel: Abwehrstrategien der Pflanzen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1999) 243, S. 31–35

Abstract: Pflanzen schützen sich nicht nur mit mechanischen Barrieren, sondern auch durch chemische Inhaltsstoffe vor Pflanzenfressern. Dazu gehören u. a. Zellgifte und Hormonanaloge, mit denen die Pflanzen die Entwicklung von Insekten beeinflussen. Die Schülerinnen und Schüler sammeln und demonstrieren Pflanzen mit mechanischen Schutzeinrichtungen und informieren sich dann über chemische Abwehrtricks von Pflanzen. Abschließend überlegen sie, wie diese natürlichen Pflanzenschutzmittel vom Menschen genutzt werden können (Orig.).

Schlagwörter: Pflanzenschutzmittel, Insekt, Unterrichtseinheit, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Abwehrreaktion, Biologieunterricht, Produktion, Pflanze, Gift, Unterrichtsmaterial, Inhaltsstoff, Sekundarstufe I


Autor: Dresel, Barbara
Titel: Sorgenkind Tomate.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1999) 243, S. 36–40

Abstract: In feuchten Sommern werden außer Kartoffeln auch Tomaten von der Kraut- und Braunfäule befallen und sterben dann oft noch vor der Fruchtreife ab. Eine Möglichkeit, der Pilzinfektion vorzubeugen, besteht in der Aussaat resistenter Sorten. Die Schülerinnen und Schüler erfahren, wer der Verursacher der Krautfäule ist und durch welche Kulturmaßnahmen seiner Verbreitung vorgebeugt werden kann. Durch Saat und Aufzucht verschiedener Tomatensorten überprüfen sie, welche Sorte am widerstandsfähigsten, ertragsreichsten und am wohlschmeckendsten ist (Orig.).

Schlagwörter: Resistenz, Unterrichtseinheit, Tomate, Parasit, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Biologieunterricht, Schädlingsbekämpfung, Unterrichtsmaterial, Pilzinfektion, Sekundarstufe I, Pflanzenschutz, Kulturpflanze


Autor: Diers, Frank
Titel: Pflanzenschutz simuliert mit Dynasys.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1999) 243, S. 41–45

Abstract: Bei guter Nahrungsversorgung und günstiger Witterung können sich Blattläuse explosionsartig vermehren. Unspezifische Pestizide vernichten nicht nur die Blattläuse, sondern auch deren Feinde. Auch bei Verwendung spezieller Insektizide bricht die Räuberpopulation meist zusammen, weil ihnen die Nahrungsgrundlage fehlt. Die populationsdynamischen Beziehungen zwischen Schaderreger und Nützlingen lassen sich am Computer mit Hilfe des Simulationsprogramms Dynasis verdeutlichen (Orig.).

Schlagwörter: Pflanzenschutzmittel, Unterrichtseinheit, Beziehung, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Computerprogramm, Biologieunterricht, Schädlingsbekämpfung, Sekundarstufe II, Nutztier, Unterrichtsmaterial, Blattlaus, Population, Sekundarstufe I, Pflanzenschutz, Computersimulation, Alternative, Darstellung


Autor: Meyhöfer, Rainer
Titel: Kulturpflanzen ohne Chemie.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1999) 243, S. 46–50

Abstract: Nicht zuletzt ein gewachsenes Umweltbewusstsein erhöhte die Nachfrage nach alternativen Verfahren der Schädlingsbekämpfung. Zu den wichtigsten Methoden zählt der gezielte Nützlingseinsatz. Die Schülerinnen und Schüler erhalten einen Einblick in derzeit großflächig praktizierte Verfahren und diskutieren anschließend die Frage, wie gentechnische Methoden aus Sicht des biologischen Pflanzenschutzes zu bewerten sind. Abschließend schlüpfen sie in die Rolle von Wissenschaftlern, die mit der Entwicklung eines neuen Schädlingsbekämpfungsverfahren beauftragt sind (Orig.).

Schlagwörter: Pflanzenschutzmittel, Pflanzenbau, Unterrichtseinheit, Landwirtschaft, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Ökologie, Biologieunterricht, Schädlingsbekämpfung, Sekundarstufe II, Nutztier, Unterrichtsmaterial, Pflanzenschutz, Alternative, Kulturpflanze


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

452/2020 - Im Rhythmus leben
451/2020 - Chronobiologie
450/2019 - Biologische Rätsel
449/2019 - Wissen vernetzen
448/2019 - Sinne der Mikroben
447/2019 - Stickstoff-Kreislauf
446/2019 - Säugetiere im Wasser
445/2019 - Säugetiere
444/2019 - Erbse, Bohne & Co.
443/2019 - Symbiosen mit Mikroben
442/2019 - Neuro-Ethik
441/2019 - Neurobiologie
440/2018 - Wie werden wir in Zukunft satt?
439/2018 - Welternährung
438/2018 - Biologie kommunikativ
437/2018 - Sprachsensibel unterrichten
436/2018 - Evolution & Medizin
435/2018 - Variabilität und Angepasstheit
434/2018 - Verdauen und verwerten
433/2018 - Verdauung
432/2018 - Gerüchte, Märchen und Mythen entlarven
430/2017 - Virale Krankheitserreger
428/2017 - Biodiversität in der Stadt
427/2017 - Artenschutz
425/2017 - Saumbiotope – Grenzen und Übergänge
424/2017 - Mathe – ein Werkzeug für Biologen
423/2017 - Mathematik im Biologieunterricht
422/2017 - Evolution spielerisch erkunden
421/2017 - Geschichte und Verwandtschaft
420/2016 - Fit in Sportbio!
417/2016 - Diagnose und Rückmeldung
418/2016 - Diagnose
416/2016 - Ein Kraut für alle Fälle
415/2016 - Pflanzen helfen und heilen
419/2016 - Sportbiologie
414/2016 - Genregulation bei Eukaryoten
413/2016 - Hollywood-Biologie
412/2016 - Pflanzen für Energie
410/2015 - Kriminalfälle biologisch lösen
408/2015 - Zelluläre Krankheitserreger
407/2015 - Globale Erwärmung
406/2015 - Ab in die Pilze
405/2015 - Pilze
404/2015 - Populationsbiologie
402/403 2015 - Computergestütztes Lernen im Biologieunterricht
400/2014 - Epigenetik (vergriffen)
400/2014 - Epigenetik
399/2014 - Lernprozesse in Fokus: Atmung
397/398 2014 - Modelle
396/2014 - Survival im Wald
394/2014 - Pflanzen unter Stress
391/2014 - Bakterien
390/2013 - Forschend lernen: Low Cost
389/2013 - Blut
386/2013 - Mobiles Digitales Lernen
385/2013 - Küchenbiologie
384/2013 - Leben & Meer
383/2013 - Körper-Sensationen
382/2013 - Gesundheit & Wohlbefinden
381/2013 - Biologie in Geschichten und Berichten
376/2012 - Gespielte Biologie
375/2012 - Wiesen & Weiden
374/2012 - Dinosaurier
371/2012 - Humanevolution
370/2011 - Alltagsgestaltung mit Zukunft
369/2011 - Destruenten & Aasfresser
365/2011 - Algen
364/2011 - Straßenbäume & Alleen
363/2011 - Modellorganismen
362/2011 - Wie Forschung funktioniert
361/2011 - Verhalten des Menschen
360/2010 - Biologische Systeme
359/2010 - Hygiene
357/358 2010 - Wildtiere als Heimtiere
352/2010 - Gesundheit & Kleidung
351/2010 - Wasser
350/2009 - Biomedizin
349/2009 - Stoffkreisläufe
346/2009 - Vielfalt im Schulgelände erkennen & fördern
345/2009 - Schulgelände – Ort der Vielfalt
344/2009 - Neobiota
343/2009 - Menschen – Gene – Mutationen
342/2009 - Vielfalt der Menschen
341/2009 - Ernährung
340/2008 - Basiskonzept Kompartimentierung
339/2008 - Krebse sind überall
337/338 2008 - Lernen an Stationen: Tier & Mensch
336/2008 - Fächerübergreifend unterrichten
335/2008 - Klimawandel
333/2008 - Evolution & Schöpfung
331/2008 - Signalstoffe
330/2007 - Gesundheit
327/2007 - Forscherheft 2 – Daten erfassen & interpretieren
324/2007 - Arten
323/2007 - Ordnen & Bestimmen . Einheiten in der Vielfalt
322/2007 - Insekten
320/2006 - Licht & Leben
319/2006 - Biologie der Geschlechter
316/2006 - Vielfalt unter Wasser: Fische
315/2006 - Fische – angepasst & vielfältig
314/2006 - Bewegung
311/312 2006 - Science Fiction
305/2005 - Klassenfahrten
304/2005 - Extreme Lebensräume
303/2005 - Vernunft & Wille
301/2004 - Biologische Gefahren & Risiken
299/2004 - Bioplanet Erde
285/2003 - Lernen an Umweltstationen
282/2003 - Wildtiere in der Stadt
280/2002 - Miteinander
274/2002 - Pflanzen züchten und vermehren
269/2001 - Nager
268/2001 - Wissenschaft entdecken & begreifen
267/2001 - Vom Fliegen
262/2001 - Alternative Wege in d Medizin
255/2000 - Käfer
252/2000 - Herausforderung Stress
249/1999 - Energetik
248/1999 - Lebensraum Vivarium (vergriffen)
208/1995 - Instinkt & Intelligenz

Außerdem empfehlen wir:

Instinkt & Intelligenz
Instinkt & Intelligenz

Unterricht Biologie Nr. 208/1995

Zeitschrift
16,50 € *
Mit Gefühle und Mitgefühl
Mit Gefühle und Mitgefühl

Unterricht Biologie Nr. 231/1997

Zeitschrift
16,50 € *
Aggression und Gewalt
Aggression und Gewalt

Unterricht Biologie Nr. 212/1996

Zeitschrift
16,50 € *
Zeit
Zeit

Unterricht Biologie Nr. 223/1997

Zeitschrift
16,50 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.