Anregung aus England

mathematik lehren Nr. 84/1997

Bestellnummer: 58084
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Oktober 1997
Schulfach / Lernbereich: Mathematik
Preis: 19,50 € *
... für Abonnenten:14,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
10,15 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Basisartikel Anregungen aus England / Unterrichtspraxis Mathematiklernen an einer englischen Grundschule / Kultur, Kontext und das Thema Textilien im Mathematikunterricht / Schülerarbeiten zur Anwendung der Mathematik / Eine Studie zum Umgang von Mädchen mit dem graphischen Taschenrechner / Mathematik in Anwendungsbezügen / Unterrichtsvorschläge zur diskreten Mathematik / Mathe-Welt Sherlock Holmes

Autor: Kaiser, Gabriele
Titel: Anregungen aus England.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1997) 84, S. 4–7

Abstract: Der Autor erläutert die Struktur des englischen Schulwesens und vergleicht die Charakteristik des Mathematikunterrichtes mit dem Mathematikunterricht in Deutschland.

Schlagwörter: Vereinigtes Königreich, Schulwesen, Struktur, Mathematikunterricht, Bildungssystem


Autor: Jenner, Helen
Titel: Mathematiklernen an einer englischen Grundschule.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1997) 84, S. 9–11

Abstract: Das Lehren und Lernen von Mathematik an einer Grundschule in London wird von der Direktorin und Lehrerin an dieser Schule aus einem persönlichen Blickwinkel beschrieben. Dabei werden unterrichtliche Aktivitäten zu eher traditionellen Stoffgebieten aus dem Grundschulcurriculum, aber auch projektartige Aktivitäten dargestellt. (Orig.).

Schlagwörter: Schuljahr 01, Schuljahr 02, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Vereinigtes Königreich, Mathematikunterricht, Leistungsmessung, Primarbereich, Sekundarstufe I, Praxisbezug


Autor: Jones, Lesley
Titel: Kultur, Kontext und das Thema Textilien im Mathematikunterricht.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1997) 84, S. 12–14

Abstract: Mathematik und Mathematik Lehren gilt gemeinhin als unabhängig von der Kultur. Die Kontexte der Aufgabenstellungen werden neutral gegenüber Geschlecht, Rasse oder sozio-ökonomischen Aspekten angesehen. Beim Blick auf andere Kulturkreise wird jedoch deutlich, dass die Lebensumwelt die Schulmathematik beeinflusst. Daher sollten die Aufgabenstellungen stärker am Lebensbereich der Mädchen ausgerichtet werden. Die Autorin zeigt Beispiele zur Behandlung des Themas Textilien im Mathematikunterricht der Sekundarstufe I. Die Lernenden sollen selbst Muster analysieren und entwerfen.

Schlagwörter: Planimetrie, Didaktische Grundlageninformation, Symmetrie, Geometrie, Kontext, Muster, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Textilien, Mathematikunterricht, Unterrichtsgegenstand, Sekundarstufe I, Praxisbezug


Autor: Biddlecombe, Roger; Drüke-Noe, Christina
Titel: Schülerarbeiten zur Anwendung der Mathematik.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1997) 84, S. 17–22

Abstract: Bei der Behandlung des im National Curriculum vorgeschriebenen Themengebiets Anwendung der Mathematik werden von den Lernenden oft eigenständig Untersuchungen zu selbst gestellten Fragen durchgeführt. Im Folgenden werden Arbeiten von zwei Schülerinnen vorgestellt. Die eine Arbeit behandelt projektartig eine außermathematische Fragestellung, die andere beschäftigt sich mit einem innermathematischen Problem. Abschließend werden solche Schülerarbeiten aus einem deutschen Blickwinkel kommentiert. (Orig.).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Vereinigtes Königreich, Mathematikunterricht, Sekundarstufe I, Erfahrungsbericht, Praxisbezug, Angewandte Mathematik


Autor: Rogerson, Alan
Titel: Sherlock Holmes.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1997) 84, Beilage Mathe-Welt, S. 23–46

Abstract: Der Autor stellt Detektivspiele für den Mathematikunterricht vor. 1.Ärger im Orientexpress 2. Die Flucht durch Italien 3. Mord nach Mitternacht.

Schlagwörter: Sekundarbereich, Lernspiel, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Rätsel, Mathematikunterricht, Sekundarstufe I, Spiel


Autor: Smart, Teresa
Titel: Sie sind jetzt Mathematikerinnen mit Selbstvertrauen. Eine Studie zum Umgang von Mädchen mit dem graphischen Taschenrechner.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1997) 84, S. 47–51

Abstract: Es wird über ein Projekt mit dreizehnjährigen Schülerinnen an einer Mädchenschule berichtet, in dem mit Hilfe des graphischen Taschenrechners die Leistungen der Schülerinnen in Mathematik gesteigert und ihre Einstellung zur Mathematik verbessert wurde. (Orig.).

Schlagwörter: Lernmotivation, Schüler, Didaktische Grundlageninformation, Schulleistung, Einstellung , Projekt, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Leistung, Mädchen, Veränderung, Taschenrechner, Mathematikunterricht, Sekundarstufe I, Verbesserung, Anwendung, Schülerleistung


Autor: Gillespie, John
Titel: Mathematik in Anwendungsbezügen. Beispiele aus der Prüfungspraxis.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1997) 84, S. 52–55

Abstract: Im englischen Unterricht werden mathematische Probleme häufig in reale Zusammenhänge eingebettet. Auch in Prüfungen werden Aufgaben im Rahmen eines Anwendungskontextes gestellt. Die Autorin zeigt drei praxisorientierte Beispiele für Prüfungsaufgaben aus den Bereichen der Algebra und der Arithmetik für den Mathematikunterricht der Sekundarstufe I.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Beispiel, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Prüfungsaufgabe, Algebra, Mathematikunterricht, Aufgabensammlung, Sekundarstufe I, Arithmetik, Praxisbezug, Angewandte Mathematik


Autor: Burghes, David
Titel: Ein Projekt zur Verbesserung des englischen Mathematikunterrichts.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1997) 84, S. 56–59

Abstract: Der Autor beschreibt ein Curriculum-Projekt aus England, welches eine Verbesserung des englischen Mathematikunterrichtes unter Berücksichtigung von Erkenntnissen internationaler Vergleichsuntersuchungen zum Ziel hat. Es werden Beispiele aus Unterrichtsmaterialien vorgestellt.

Schlagwörter: Projekt, Beispiel, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Vereinigtes Königreich, Aufgabe, Veränderung, Unterrichtsmaterial, Mathematikunterricht, Kopiervorlage, Sekundarstufe I, Verbesserung


Autor: Green, Nigel
Titel: Unterrichtsvorschläge zur diskreten Mathematik.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1997) 84, S. 60–64

Abstract: Themenstellungen aus der diskreten Mathematik sind derzeit in den englischen Mathematik-Lehrplan – insbesondere des obigen Sekundarbereichs – integriert. Es soll exemplarisch anhand einiger Beispiele aus der Graphentheorie in die unterrichtliche Behandlung von diskreter Mathematik eingeführt werden. (Orig.).

Schlagwörter: Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Sekundarbereich, Graf , Diskrete Mathematik, Fachdidaktik, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Mathematikunterricht, Sekundarstufe I, Kombinatorik


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

218/2020 - Transfer
217/2019 - 3D-Druck
216/2019 - Pythagoras vielfältig erleben
215/2019 - Mathe digital: Apps & Co
214/2019 - Lernen fördern – Fördern lernen
213/2019 - Den Zufall erfassen
212/2019 - Zum Handeln befähigen
211/2018 - Strategien
210/2018 - Messen
209/2018 - Aufgaben sind eine Aufgabe
208/2018 - Irrationale Zahlen
207/2018 - Wie Modellieren gelingt
206/2018 - Weil Sprache zählt – Sprachsensibel unterrichten
205/2017 - Welche Methode passt?
204/2017 - Periodische Vorgänge
203/2017 - Explorieren
202/2017 - Algebra – Strukturen erkennen und nutzen
201/2017 - Inklusion
200/2017 - Mathematik auf den Punkt bringen: Reduktion
199/2016 - Bestand und Änderung
198/2016 - Langfristiger Kompetenzaufbau
197/2016 - Statistische Grundbildung
196/2016 - Problemlösen lernen in der Geometrie
195/2016 - Interesse wecken, Talente fördern
194/2016 - Nutzt Mathematik!?!
193/2015 - Mathematik- Schönheit erleben
192/2015 - Übergänge gestalten
191/2015 - Fehler – Hindernis und Chance
190/2015 - Mathe 3D – Raumgeometrie unterrichten
189/2015 - Digitale Medien nutzen
188/2015 - Algorithmen
187/2014 - Funktionen analysieren
186/2014 - Mit Mathe spielen(d) lernen
185/2014 - Der rechte Winkel
184/2014 - Forschendes Lernen
183/2014 - Zugänge zu negativen Zahlen
182/2014 - Das Spiralprinzip
181/2013 - Überraschungen
179/2013 - Verhältnisse
176/2013 - Mathe real – mit Material
175/2012 - Gesundheit und Mathematik
174/2012 - Simulieren: Mit Modellen experimentieren
173/2012 - Vernetzungsideen
172/2012 - Begriffe bilden
171/2012 - Zahlbeziehungen erkennen und nutzen
170/2012 - Beurteilen und Bewerten
166/2011 - Förderkonzepte
165/2011 - Kreis & Kugel
164/2011 - Systematisieren & Sichern
163/2010 - Sternstunden
162/2010 - Differenzieren
159/2010 - Maximal, minimal, optimal
158/2010 - Unterricht planen
156/2009 - Mathematische Sprache entwickeln
155/2009 - Wege zum Beweisen
154/2009 - Wissen vernetzen – Geometrie und Algebra
153/2009 - Bewerten und Entscheiden
152/2009 - Unterricht gemeinsam entwickeln
151/2008 - Geschichte der Mathematik
150/2008 - Diagnose: Schlüssel zum individuellen Fördern
149/2008 - Projekte
147/2008 - Üben mit Konzept
146/2008 - Medien vernetzen
145/2007 - Der mathematische Blick
144/2007 - Geometrie erkunden
143/2007 - Präsentieren
141/2007 - Experimentieren
140/2007 - Hausaufgaben
139/2006 - Kooperatives Lernen
138/2006 - Daten und Zufall
137/2006 - Mit Tabellen kalkulieren
135/2006 - Freude wecken – Ängste nehmen
134/2006 - Rund ums Geld
133/2005 - Koordinaten und Vektoren
132/2005 - Bewusster Lernen
131/2005 - Individuelles Fördern
130/2005 - Kurven
129/2005 - Diskrete Mathematik
128/2005 - PISA – neue Ergebnisse und Anregungen
124/2004 - Geometrie: Die Erde vermessen
122/2004 - Lernwerkstatt Mathematik
120/2003 - Zukunft berechnen... Zukunft gestalten
119/2003 - Zentrale Ideen
118/2003 - Grundvorstellungen entwickeln
117/2003 - Darstellen und Interpretieren
108/2001 - Antworten auf TIMSS
106/2001 - Kreativität
105/2001 - Mathematik entdecken
99/2000 - Mathematik und Sprache
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.