Wirtschaft und Moral

Unterricht Wirtschaft Nr. 66 (30/07) 2007

Bestellnummer: 530066
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Juni 2007
Schulfach / Lernbereich: Berufsunterricht & Technik, Wirtschaft
Preis: 5,00 € *
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Aus dem Inhalt:

  • Korruption in Deutschland
  • Beeinträchtigungen der Umwelt durch Produktion und Konsum
  • Kinderarbeit – Anrecht oder Ausbeutung
  • Arbeitsmarkt und Lohngerechtigkeit

Autor: Seeber, Günther
Titel: Wirtschaft und Moral im Fachunterricht.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 30, S. 3–4

Abstract: Der Autor stellt fest, dass ökonomische Prozesse vielfältig mit Gerechtigkeitsfragen verwoben sind und geht der Frage nach, ob diese Problematik nur im Politik- und Religionsunterricht diskutiert werden soll oder auch im Wirtschaftslehreunterricht.

Schlagwörter: Bildung, Gerechtigkeit, Moral, Ethik, Wirtschaftsethik, Wirtschaft, Wirtschaftskunde, Ökonomie


Autor: Eckstein, Anja
Titel: Beeinträchtigungen der Umwelt durch Produktion und Konsum.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 30, S. 5–10

Abstract: Die Autorin zeigt auf, wie Schülerinnen und Schüler gemäß des Bildungsplans Wirtschaft für die 6. Klassen des Gymnasiums in Baden-Württemberg aus ihrem Erfahrungsbereich die Beeinträchtigung ihrer Umwelt durch Produktion und Konsum kennen lernen sollen. Für die schrittweise Umsetzung des Themas werden verschiedene Materialien vorgestellt.

Schlagwörter: Baden-Württemberg, Auswirkung, Produktion, Schuljahr 06, Gymnasium, Lehrplan, Unterrichtsmaterial, Fächerübergreifender Unterricht, Umweltzerstörung, Moral, Ethik, Umweltbewusstsein, Umwelt, Konsum, Wirtschaftsethik, Wirtschaft, Wirtschaftskunde


Autor: Arndt, Holger
Titel: Schutzrechte von Arbeitnehmern.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 30, S. 11–19

Abstract: Arbeitnehmerschutzrechte betreffen Schüler in ihrer künftigen Rolle als Arbeitnehmer unmittelbar. Dennoch ist dieser Lernstoff insbesondere aufgrund der ihm immanenten Gesetzeslastigkeit bei Schülern relativ unbeliebt. Der Artikel skizziert Vorgehensweisen, vermeintlich trockene Lernstoffe attraktiv und unter Berücksichtigung fachdidaktischer Prinzipien umzusetzen und gleichzeitig anspruchsvolle Lernziele zu erreichen. Die Unterrichtssequenz wendet sich an Schüler der 10. Klasse (Orig.).

Schlagwörter: Arbeitnehmer, Gesetzestext, Bildung, Fallstudie, Schuljahr 10, Sekundarstufe I, Unterrichtsreihe, Unterrichtsmaterial, Schutzrecht, Gesetz, Arbeitsrecht, Wirtschaft, Wirtschaftskunde, Kündigungsschutz, Arbeitssicherheit, Arbeitsvertrag, Jugendarbeitsschutzgesetz, Ökonomie, Jugendarbeitsschutz


Autor: Riedel, Hartwig
Titel: Kinderarbeit – Anrecht oder Ausbeutung.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 30, S. 20–28

Abstract: Der Autor zeigt auf, dass das Thema Kinderarbeit sich in besonderer Weise für globales interkulturelles Lernen eignet. Bezogen auf den Lehrplan für die Klasse 8 in baden-württembergischen Gymnasien werden zu erwerbende fachspezifische Kompetenzen in Geographie, Wirtschaft und Gemeinschaftskunde vorgestellt.

Schlagwörter: Baden-Württemberg, Kind, Schuljahr 08, Sekundarstufe I, Gymnasium, Lehrplan, Unterrichtsmaterial, Fächerübergreifender Unterricht, Geographieunterricht, Moral, Gemeinschaftskunde, Ausbeutung, Grundrechte, Kinderarbeit, Wirtschaft, Arbeitssicherheit


Autor: Mehret, Stefanie; Nass, Andrea
Titel: Arbeitsmarkt und Lohngerechtigkeit.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 30, S. 29–32

Abstract: Die Autoren stellen Arbeitsblätter vor, die die Schülerinnen und Schüler zum Nachdenken über Gerechtigkeitsfragen rund um den Arbeitsmarkt anregen sollen. Beleuchtet werden aktuelle Diskussionen um Kombilohn, Niedrig-Tariflöhne, Spitzenverdienste und Hartz IV.

Schlagwörter: Auswirkung, Schuljahr 09, Sekundarstufe I, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Klimawandel, Gerechtigkeit, Entwicklungsland, Wirtschaftsethik, Lohn, Arbeitsbedingungen, Schwellenland, Konsumverhalten, Soziale Marktwirtschaft, Wirtschaftskunde, Arbeitslosengeld


Autor: Remmele, Bernd; Schick, Sybille
Titel: Kinderarbeit aus moralischer und struktureller Sicht.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 30, S. 33–40

Abstract: Die Autoren zeigen auf, dass das Thema Kinderarbeit vielfältige Möglichkeiten bietet, um das komplexe Verhältnis von Wirtschaft und Moral schülergerecht aufzuschlüsseln und einige Schwerpunktbereiche wie moralische Grundlagen des Wirtschaftens, Verantwortung des Konsumenten, Globalisierung, Internationale Wirtschaft, Regeln für globale Märkte zu tangieren.

Schlagwörter: Auswirkung, Kind, Sekundarstufe II, Lehrplan, Unterrichtsmaterial, Fächerübergreifender Unterricht, Moral, Sozialkunde, Gemeinschaftskunde, Ausbeutung, Grundrechte, Wirtschaftsethik, Kinderarbeit, Wirtschaft, Konsumverhalten, Globalisierung, Arbeitssicherheit


Autor: Retzmann, Thomas
Titel: Die Dilemmamethode im Ökonomieunterricht.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 30, S. 41–47

Abstract: Die Deutsche Gesellschaft für ökonomische Bildung hat die Fähigkeit, Konflikte perspektivisch und ethisch zu beurteilen, als eine Kernkompetenz ökonomischer Allgemeinbildung bestimmt. Ökonomische Bildung soll folglich zur moralischen Bildung beitragen. Im Beitrag werden Vorschläge für die Jahrgangsstufe 9 gemacht. (Orig. teilw. übern.).

Schlagwörter: Dilemma, Beurteilung, Diskussion, Bildung, Methode, Konflikt, Kompetenzerwerb, Schuljahr 09, Sekundarstufe I, Unterrichtsmaterial, Verantwortung, Moral, Wirtschaftsethik, Wirtschaft, Wirtschaftskunde, Ökonomie


Autor: Lackmann, Jürgen
Titel: Armut in Deutschland.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 30, S. 48–53

Abstract: Viele Menschen mag ein flaues Gefühl überkommen, wenn Berichte über eine zunehmende Armut in der bundesdeutschen Mittelschicht erscheinen. Eine Gesellschaft kann kollektiv verarmen, wenn Umwelt, natürliche Ressourcen oder Infrastruktur verloren gehen oder Katastrophen über sie hereinbrechen. Menschen können aber auch ohne eigenes Zutun in prekäre Lebenslagen gelangen. Im Beitrag sollen einige Facetten des Armutsproblems beschrieben werden (Orig.).

Schlagwörter: Deutschland, Fallbeispiel, Bestandsaufnahme, Unterrichtsmaterial, Existenz, Sicherung, Armut, Einkommen, Arbeitslosigkeit


Autor: Beinke, Lothar
Titel: Ethik und Wirtschaft.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 30, S. 54–57

Abstract: Der Autor äußert sich zum grundsätzlichen Verhältnis von Wirtschaft und Moral und zeigt verschiedene Beurteilungen wirtschaftlichen Handelns auf.

Schlagwörter: Beurteilung, Verhältnis, Handlung, Moral, Wirtschaftsethik, Wirtschaft, Wirtschaftsordnung


Autor: Ebbers, Ilona
Titel: Zum heimlichen Lehrplan in der vorberuflichen Bildung.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 30, S. 59–62

Abstract: In diesem Beitrag soll der Frage nachgegangen werden, inwiefern die in der Schule vorzufindenden Bedingungen der vorberuflichen Bildung aus moralischer Perspektive rechtfertigbar sind. Um verantwortlich gegenüber Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf in Bezug auf ihre berufliche Zukunft handeln zu können, sind hierfür ausgebildete Lehrpersonen notwendig (Orig.).

Schlagwörter: Benachteiligter Jugendlicher, Jugendlicher, Chancengleichheit, Förderbedarf, Lehrer, Verantwortung, Moral, Ethik, Berufliche Qualifikation, Berufswahlunterricht, Berufsvorbereitung, Vorberufliche Bildung


Außerdem empfehlen wir:

Ausbildungsmarkt
Ausbildungsmarkt

Unterricht Wirtschaft Nr. 75 (39/09) 2009

Zeitschrift
5,00 € *
Arbeitsteilung
Arbeitsteilung

Unterricht Wirtschaft Nr. 80 (44/10) 2010

Zeitschrift
5,00 € *
Lohn
Lohn

Unterricht Wirtschaft Nr. 77 (41/10) 2010

Zeitschrift
5,00 € *
Finanzen
Finanzen

Unterricht Wirtschaft Nr. 79 (43/10) 2010

Zeitschrift
5,00 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.