Ökonomie und Politik

Unterricht Wirtschaft Nr. 65 (29/07) 2007

Bestellnummer: 530065
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Mai 2007
Schulfach / Lernbereich: Berufsunterricht & Technik, Wirtschaft
Preis: 5,00 € *
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Aus dem Inhalt:

  • Das Diktat der leeren Kassen
  • Der Staat schafft Regeln für den Tausch auf Märkten
  • Der Markt regelt die Umweltnutzung
  • Wirtschaftspolitische Maßnahmen und ihre Folgen

Autor: Kaminski, Hans
Titel: Zum Verhältnis von Wirtschaft und Politik aus fachwissenschaftlicher und -didaktischer Perspektive.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 29, S. 4–12

Abstract: Es geht in diesem Beitrag darum, an einige Diskussionsfelder und Theorierichtungen heranzuführen, die für die nähere Bestimmung des Verhältnisses von Fachwissenschaft und Fachdidaktik geprüft werden sollten. Auf diese Weise sollen Referenzsysteme entwickelt werden, die hinreichendes heuristisches Potenzial für die weitere Ausdifferenzierung des Zusammenhangs von Wirtschaft und Politik bieten. Diese Ansätze werden nicht im Einzelnen ausdifferenziert, sondern es werden lediglich die jeweiligen Grundannahmen expliziert und mit Literaturhinweisen versehen (Orig.).

Schlagwörter: Perspektive, Bildung, Verhältnis, Forschungsprogramm, Fachdidaktik, Politik, Politische Bildung, Wirtschaft, Wirtschaftskunde, Wirtschaftsordnung, Fachwissenschaft, Ökonomie


Autor: Burkard, Karl-Josef
Titel: Das Diktat der leeren Kassen.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 29, S. 13–17

Abstract: Die vorliegende Arbeitsblattreihe für den Unterricht in den Klassen 8–10 soll Schülerinnen und Schülern Interdependenzen von Politik und Wirtschaft am Beispiel der kommunalen Finanzen verdeutlichen (orig.).

Schlagwörter: Wechselwirkung, Sparmaßnahme, Bildung, Verhältnis, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Sekundarstufe I, Schülerarbeitsmittel, Unterrichtsmaterial, Kommune, Kommunalpolitik, Politik, Politische Bildung, Steuer, Finanzen, Wirtschaft, Wirtschaftskunde, Wirtschaftskreislauf, Einnahmen, Ökonomie


Autor: Loerwald, Dirk; Zoerner, Andreas
Titel: Der Staat schafft Regeln für den Tausch auf Märkten.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 29, S. 18–23

Abstract: Staatliches und wirtschaftliches Handeln sind auf verschiedenen Ebenen eng miteinander verflochten. Mit einem Rollenspiel soll für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I die Rolle des Staats als Regelsetzer für ganz alltägliche Martbeziehungen und Tauschvorgänge erfahrbar gemacht werden. Die Lernenden sollen auf diese Weise zu der Einsicht geführt werden, dass diese Regeln nicht Ausdruck willkürlicher Macht des Staats sind, sondern vielmehr der Wohlfahrtssteigerung der Tauschpartner dienen (Orig.).

Schlagwörter: Regelung, Wechselwirkung, Steigerung, Bildung, Verhältnis, Wohlbefinden, Rollenspiel, Sekundarstufe I, Unterrichtsmaterial, Politik, Staat, Politische Bildung, Wirtschaft, Markt, Wirtschaftskunde, Marktwirtschaft, Tausch, Ökonomie


Autor: Hübner, Manfred
Titel: Der Markt regelt die Umweltnutzung.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 29, S. 24–28

Abstract: Umweltbewusstsein und Umweltverhalten stimmen häufig nicht überein. Die von der Pädagogik geprägte Umwelterziehung reagiert auf diese Kluft mit dem Bemühen um den Aufbau ökologischen Wissens und Bewusstseins, deren Verhaltensrelevanz vor allem durch didaktisch-methodische Arrangements intensiviert werden soll. Im Mittelpunkt steht die Anbahnung von Verhaltensdispositionen. Stellt sich das gewünschte Verhalten nicht ein, so ist nach diesem Ansatz mit einer Intensivierung bewusstseinsbildender Prozesse zu reagieren (Orig.).

Schlagwörter: Lizenz, Regelung, Nutzung, Bildung, Unterrichtsmaterial, Klima, Politik, Staat, Politische Bildung, Umweltbewusstsein, Umweltverhalten, Klimaschutz, Umwelt, Emission, Wirtschaft, Markt, Wirtschaftskunde, Handel, Ökonomie


Autor: Arndt, Holger
Titel: Wirtschaftspolitische Maßnahmen und ihre Folgen.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 29, S. 29–33

Abstract: Wirtschaftspolitische Entscheidungen haben aufgrund des komplexen Umfelds, in dem sie wirken, vielfach Nebenwirkungen, die den ursprünglichen Intentionen zuwiderlaufen. Nebenwirkungen und langfristige Konsequenzen sind allerdings schwer zu erkennen. Als Hilfsmittel zur Analyse von Entscheidungen in komplexen Systemen eignet sich die System-Dynamics-Methode, deren Einsatzmöglichkeiten im Unterricht am Beispiel einer Lernsequenz zum Thema Konsequenzen wirtschaftspolitischer Entscheidungen verdeutlicht werden (Orig.).

Schlagwörter: Analyse, Maßnahme, Auswirkung, Konsequenz, Bildung, Methode, Fähigkeit, Erkennen, Entscheidung, Unterrichtsreihe, Unterrichtsmaterial, Politik, Politische Bildung, Steuer, Wirtschaftspolitik, Wirtschaft, Wirtschaftskunde, Ökonomie


Autor: Behrends, Sylke
Titel: Politik als Markt.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 29, S. 34–46

Abstract: Zwischen Wirtschaft und Politik besteht eine vielfältige Interdependenz. Da die marktwirtschaftliche Ordnung zu ihrer Funktionsfähigkeit bestimmter staatlich ordnender und regelnder Maßnahmen bedarf, wirken die wirtschaftspolitischen Entscheidungsträger (Minister, Parlamentarier, Ministerialbürokraten) des politischen Systems mit spezifischen Instrumentarien auf den wirtschaftlichen Bereich ein. Dabei verwenden sie nicht nur ordnungskonforme, sondern auch die Wirtschaftsordnung beeinträchtigende inkonforme ordnungs-, konjunktur- und strukturpolitische Maßnahmen. Wie sind diese Verhaltensweisen der wirtschaftspolitischen Entscheidungsträger zu erklären? (Orig.).

Schlagwörter: Ordnung, Interdependenz, Bildung, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Politik, Politische Ökonomie, Politische Bildung, Marktordnung, Wirtschaft, Wirtschaftskunde, Marktwirtschaft, Ökonomie


Autor: Jung, Eberhard
Titel: Welche ökonomische Bildung benötigen wir?
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 29, S. 49–55

Abstract: Die Notwendigkeit einer ökonomischen Allgemeinbildung steht außer Frage, doch wie soll sie im Rahmen der Schulfachsystematik verortet werden? Vorgestellt werden gängige Organisationsmodelle der Vermittlung ökonomischer, politischer und sozialwissenschaftlicher Bildung.

Schlagwörter: Bedeutung, Bildung, Wissen, Notwendigkeit, Vermittlung, Sekundarstufe II, Sekundarstufe I, Primarbereich, Lernziel, Unterrichtsinhalt, Unterrichtsfach, Politik, Politische Bildung, Wirtschaft, Ökonomie


Autor: Weber, Birgit
Titel: Die curriculare Situation der ökonomischen Bildung.
Quelle: In: Unterricht Wirtschaft,(2007) 29, S. 57–61

Abstract: Die Autorin gibt einen Überblick über die Verankerung der Ökonomischen Bildung in der Schulfachsystematik der einzelnen Bundesländer sowohl für den Primarbereich als auch die Sekundarstufen I und II.

Schlagwörter: Integration, Bestandsaufnahme, Bildung, Vergleich, Schulstufe, Sekundarstufe II, Sekundarstufe I, Primarbereich, Curriculum, Lehrplan, Bundesland, Sozialwissenschaftlicher Unterricht, Ökonomie, Wirtschaftswissenschaft


Außerdem empfehlen wir:

Ausbildungsmarkt
Ausbildungsmarkt

Unterricht Wirtschaft Nr. 75 (39/09) 2009

Zeitschrift
5,00 € *
Arbeitsteilung
Arbeitsteilung

Unterricht Wirtschaft Nr. 80 (44/10) 2010

Zeitschrift
5,00 € *
Lohn
Lohn

Unterricht Wirtschaft Nr. 77 (41/10) 2010

Zeitschrift
5,00 € *
Finanzen
Finanzen

Unterricht Wirtschaft Nr. 79 (43/10) 2010

Zeitschrift
5,00 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.