Stereotype

Geschichte lernen Nr. 192/2019

Bestellnummer: 517192
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: November 2019
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Seitenzahl: 64
Preis: 18,50 € *
... für Abonnenten:14,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
10,15 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Stereotype sind aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Sie begegnen uns in Witzen, Reiseführern oder politischen Statements in Twitter-Länge. In Zeiten, in denen der populistische Sprachgebrauch wieder erstarkt, ist es wichtig, Schülerinnen und Schüler zu einem kritischen Umgang mit Stereotypen zu befähigen und sie darin zu ermutigen, den Umgang mit ‚den Anderen‘ in all seiner Vielschichtigkeit zu akzeptieren und zu leben.

Die unterrichtspraktischen Beiträge des vorliegenden Heftes befassen sich mit Stereotypen in verschiedenen Epochen der Geschichte. Thematisch reichen sie von der Begegnung der Europäer mit den Kulturen Amerikas in der Frühen Neuzeit über die deutsch-polnischen Beziehungen im 19. Jahrhundert und den kolonialen Diskurs im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert bis zu Stereotypen und Feindbildern im Ersten Weltkrieg, während der Zeit des Nationalsozialismus und in der DDR.

Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

194/2020 - Geschichtsunterricht im Medienwandel
193/2020 - Geschichte – das neue Fach
192/2019 - Stereotype
191/2019 - Epochenjahr 1989
190/2019 - Inklusiver Geschichtsunterricht
189/2019 - Forschend-entdeckendes Lernen
188/2019 - Französische Revolution
187/2019 - Längsschnitte
186/2018 - Nachkriegsordnungen 1918 – 1923
185/2018 - Geschichte von rechts
184/2018 - Zeitzeugen und Oral History
183/2018 - Dreißigjähriger Krieg
182/2018 - Sprachsensibler Geschichtsunterricht
179/2017 - Wiederholen
178/2017 - Binnendifferenzierung
177/2017 - Islamische Welten
176/2017 - Schreiben
175/2017 - Russische Revolution
174/2016 - Kompetenzorientierte Aufgaben
173/2016 - Herausforderung Reformation
172/2016 - 1970er-Jahre
171/2016 - Rekonstruktionen und Modelle
170/2016 - Mittelalter in der Geschichtskultur
168/2015 - Begriffe
167/2015 - Fachübergreifender und fächerverbindender Unterricht
166/2015 - Industrialisierung
165/2015 - Popmusik
164/2015 - Literatur als historische Quelle
163/2015 - 1945
162/2014 - Erste Kontakte 1492 – 1800
161/2014 - Epochenwende 1917/1918
157/2014 - Renaissance
156/2013 - Selbstzeugnisse
153/154 2013 - Comics und Graphic novels
150/2012 - Geschichtserzählungen
149/2012 - Vormärz
148/2012 - Lesekompetenz im Geschichtsunterricht
147/2012 - Alltag im geteilten Deutschland
146/2012 - Das Zeitalter Napoleons
145/2012 - Römisches Kaiserreich
144/2011 - Deutsch-französische Beziehungen
142/143 2011 - Ur- und Frühgeschichte
138/2010 - Piraten
137/2010 - Einstiege
133/2009 - Die 1960er Jahre
132/2009 - Absolute Herrscher
130/2009 - Weltwirtschaft
129/2009 - Erinnern an den Nationalsozialismus
128/2009 - 1989
127/2008 - Ende der Weimarer Republik
126/2008 - Sklaverei
124/2008 - Zeitung
121/2007 - Denkmäler
119/2007 - Vergangenheitsbewältigung und Wiedergutmachung
115/2006 - Wissen und Gesellschaft
114/2006 - Plakate
112/2006 - Moderne Landwirtschaft
110/2006 - Projekte
109/2005 - Hellenismus
105/2005 - Flucht und Vertreibung
104/2005 - Gegenständliche Quelle
103/2004 - Ernährung
99/2004 - Entkolonisierung
98/2004 - Türkei (vergriffen)
97/2003 - Moderne 1880–1930
95/2003 - Adel
93/2003 - Rassismus
92/2003 - Bürgertum
89/2002 - Neue Medien
86/2002 - 1968
84/2001 - Konfessionalisierung
83/2001 - Israel-Palästina
81/2001 - USA
80/2001 - Kleidung und Mode
75/2000 - Polis
73/1999 - Grossbritannien und Irland
65/1998 - 1648
62/1998 - Beginn des Geschichtsunterrich
47/1995 - Wasser in der Geschichte
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.