• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Selbstdarstellung

Der Altsprachliche Unterricht Nr. 3/2004

Bestellnummer: 521116
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Mai 2004
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Altsprachlich
Preis: 17,90 € *
... für Abonnenten:13,90 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
9,73 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Basisartikel Michaela Brusch Selbstdarstellungen in der Literatur der Antike Praxisbeispiele Norbert Siemer Das eigene Leben im Spiegel der Geschichte Die Selbstdarstellung Sallusts als Ausgangspunkt der Sallust-Lektüre

Karl-Heinz Niemann Ein "unkonventioneller" Experte Ovids Selbstdarstellung in der Ars amatoria

Jörg Pfeifer Der unvermeidliche Aufstieg des Gaius O. Augustus: Vom Privatus zum Pater Patriae

Frank Oborski Wer A sagt, muss auch B sagen oder: Vom Denken, das Flügel verleiht Augustinus und Boethius

Maria Krichbaumer Selbstdarstellung als Selbstrechtfertigung Abaelards "Historia Calamitatum" AUextra Rainer Nickel Ovid und Lukian am Scheideweg Magazin Winnie ille Pu ? Ein englischer Kinderbuchklassiker auf Lateinisch (Sabine Pfefferer)

Marc Aurel in Selbstzeugnis und Bildnis (Eva Boder)

Miniposter: Das Reiterstandbild des Marc Aurel (Eva Boder)

Tipps und Termine

Autor: Brusch, Michaela
Titel: Selbstdarstellungen in der Literatur der Antike.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 3, S. 2–9

Abstract: Gegenwärtig überschwemmen Promis und Möchtegern-Promis mit ihren Autobiographien und Lebens-Erinnerungen ihr Lesepublikum, dessen potentielle Adressaten auch die Schülerinnen und Schüler sind. Das Themenheft Selbstdarstellungen in der antiken Literatur will zu einem kritischen Umgang mit diesem Genre der Literatur anregen und widmet sich den unterschiedlichen Formen und Intentionen dieses subjektiven Schreibens. Unterschieden wird dabei die Selbstdarstellung in autobiographischer Absicht in der Antike von der heutigen Gattung der Autobiographie. Frühformen bei Griechen und Römern werden in dem vorliegenden Basisartikel vorgestellt sowie verschiedene Textarten, die autobiographischen Charakter haben und Beispiele von herausragenden Texten.

Schlagwörter: Literatur, Antike, Vergleich, Lateinunterricht, Gegenwart, Selbstdarstellung, Altsprachlicher Unterricht, Griechischunterricht, Moderne Literatur, Autobiografie


Autor: Siemer, Norbert
Titel: Das eigene Leben im Spiegel der Geschichte.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 3, S. 11–16

Abstract: Das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft ist ein wesentlicher Aspekt im Werk Sallusts. Wie weit kann sich der Einzelne dem Strom der Zeit entziehen oder ihn selbst beeinflussen? Das beschäftigt Sallust nicht nur bei der historischen Betrachtung, sondern auch mit Blick auf die eigene Person. Im Zentrum des Unterrichtsvorschlags steht die Coniuratio Catilinae; vier wichtige Elemente: das Prooemium, Sallusts Selbstdarstellung, die Charakteristik Catilinas und der historische Exkurs.

Schlagwörter: Literatur, Antike, Unterrichtseinheit, Gesellschaft, Lateinunterricht, Schuljahr 11, Sallustius Crispus, Gaius, Selbstdarstellung, Sekundarstufe II, Altsprachlicher Unterricht, Individuum, Unterrichtsmaterial


Autor: Niemann, Karl-Heinz
Titel: Ein unkonventioneller Experte. Ovids Selbstdarstellung in der Ars amatoria.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 3, S. 18–22

Abstract: Welches Bild von Ovid gewinnt der Leser bei der Ars amatoria-Lektüre? Ergibt es sich durch Zufall? Beruht es auf dem Kalkül des Autors? Die Suche nach Antworten ist ein spannender Impuls zur Interpretation im Unterricht. Betrachtet wird v.a. das Proöm, der Schluss des zweiten und der Beginn des dritten Buches.

Schlagwörter: Literatur, Antike, Didaktische Grundlage, Didaktische Grundlageninformation, Lateinunterricht, Interpretation, Selbstdarstellung, Sekundarstufe II, Altsprachlicher Unterricht, Liebe, Ovid


Autor: Pfeifer, Jörg
Titel: Der unvermeidliche Aufstieg des Gaius O. Augustus: Vom Privatus zum Pater Patriae.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 3, S. 23–31

Abstract: Die Res Gestae Divi Augusti sind ein Lehrstück der politischen Propaganda und Selbstinszenierung. Und so sollte es mit den Schülerinnen und Schülern auch gelesen werden, evtl. in Verbindung mit dem Geschichtsunterricht. Im Zentrum der vorgeschlagenen Unterrichtseinheit stehen die beiden Anfangs- und Schlusskapitel der Res Gestae, also der militärisch-politsche Aufstieg und die sakrale Weihe des ersten römischen Kaisers.

Schlagwörter: Literatur, Antike, Inszenierung, Unterrichtseinheit, Lateinunterricht, Herrschaft, Macht, Interpretation, Personenkult, Selbstdarstellung, Sekundarstufe II, Altsprachlicher Unterricht, Unterrichtsmaterial, Augustus, Propaganda


Autor: Oborski, Frank
Titel: Wer A sagt, muss auch B sagen oder: Vom Denken, das Flügel verleiht. Augustinus und Boethius.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 3, S. 33–41

Abstract: Augustinus und Boethius sind zwei Männer in der Epoche des Übergangs von der spätantiken Mittelmeerwelt zum europäischen Mittelalter. Die Bekenntnisse des Augustinus (Confessiones) sowie die Trostschrift des Boethius (Philosophiae Consolatio) bieten – obwohl verschieden in Anlass, Motivation, Konzeption und Gestalt der Werke – bieten viele Vergleichspunkte sowie Ansätze zum besseren Verständnis unserer eigenen Zeit. Neben Informationen zu den beiden Autoren, ihrer Zeit und zum Umfeld stellt der Autor detailliert den möglichen Unterrichtsverlauf dar. Abgedruckt sind Texte (Confessiones II 1, Philosophiae Consolatio, I, Carmen I, 1–8), Worterläuterungen sowie Aufgabenstellungen.

Schlagwörter: Literatur, Antike, 06. Jahrhundert, Unterrichtseinheit, Boethius, Anicius Manlius Torquatus Severinus, Lateinunterricht, Interpretation, 05. Jahrhundert, Augustinus, Aurelius, Selbstdarstellung, Sekundarstufe II, Altsprachlicher Unterricht, Unterrichtsmaterial, Dichtung, Trost, Autobiografie


Autor: Krichbaumer, Maria
Titel: Selbstdarstellung als Selbstrechtfertigung. Abaelards Historia Calamitatum.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 3, S. 42–50

Abstract: In der Historia Calamitatum schildert Abaelard sein Leben bis zu seinem Aufenthalt in St. Gildas. Für die vorgeschlagene Unterrichtssequenz hat die Autorin fünf Einheiten ausgewählt: Abaelard auf dem Weg zum Wissenschaftler, die Beziehung zu Heloise, die Verurteilung durch die Synode von Soissons, der Streit um die Person des Hl. Dionys, Abaelard als verfolgter Abt in der Bretagne. Abgedruckt ist der Streit mit Magister Anselm von Laon, V. 164–243 (mit Kommentar).

Schlagwörter: Literatur, Abaelard, Peter, Leiden, Unterrichtseinheit, Lateinunterricht, Interpretation, Selbstdarstellung, Sekundarstufe II, Altsprachlicher Unterricht, Mittelalter, Unterrichtsmaterial, Dichtung, Trost, Autobiografie


Autor: Nickel, Rainer
Titel: Ovid und Lukian am Scheideweg.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 3, S. 51–56

Abstract: Nach der antiken Mythologie ist Herakles in seiner Jugend von zwei Frauen mit der Frage konfrontiert worden, ob er ein Leben der Tugend oder der Lust führen wolle (Xenophon nach Prodikos). Der Held entschied sich für das beschwerliche, aber wahres Glück verheißende Leben der Tugend. Der Beitrag zeigt, wie Ovid und Lukian diesen Stoff aufgegriffen haben, gleichsam in die Rolle des prodikeisch-xenophontischen Herakles geschlüpft sind, um die für ihr eigenes Leben und Handeln maßgebenden Entscheidungssituationen mitzuteilen.

Schlagwörter: Literatur, Antike, Didaktische Grundlage, Didaktische Grundlageninformation, Mythologie, Lateinunterricht, Interpretation, Selbstdarstellung, Sekundarstufe II, Altsprachlicher Unterricht, Lukianos, Dichtung, Griechischunterricht, Ovid, Autobiografie


Autor: Pfefferer, Sabine
Titel: Winnie ille Pu. Ein englischer Kinderbuchklassiker auf Lateinisch.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 3, S. 57–58

Abstract: Alexander Lenards großartige lateinische Übersetzung des Kinderbuchs Pu der Bär (Winnie the Pooh) von Alan A. Milne steht im Mittelpunkt des Beitrags. Die Vielseitigkeit der lateinischen Sprache wird deutlich, wenn er Worte im Lateinischen findet, die uns eher unbekannt sind, er mit lateinischen Worten Neues aus Bekanntem schafft (sog. Quasi-Neologismen) sowie seine Bildung von Neologismen und Aufnahme von Derivaten aus anderen Sprachen.

Schlagwörter: Lateinunterricht, Übersetzung, Kinderbuch, Altsprachlicher Unterricht, Latein


Autor: Boder, Eva
Titel: Marc Aurel in Selbstzeugnis und Bildnis.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 3, S. 59–63

Abstract: Inmitten der Anstrengungen als Kaiser und Feldherr hat Macus Aurelius Antonius Wege zu sich selbst gesucht, um in immer neuen Versuche(n) ..., zur Gewissheit über seine Rolle als Mensch in der Welt zu gelangen (R. Nickel). Die Autorin stellt die Studienausgabe von Reinhard Nickel vor. Im Anschluss wird eine Textauswahl (Original, Vokabular sowie Übersetzung) von Aurels Reflexionen abgedruckt.

Schlagwörter: Reflexion , Aphorismus, Sekundarstufe II, Materialsammlung, Selbsterkenntnis, Altsprachlicher Unterricht, Unterrichtsmaterial, Griechischunterricht


Autor: Boder, Eva
Titel: Das Reiterstandbild des Marc Aurel.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 3, S. 64–65

Abstract: Vorgestellt wird in der Reihe Miniposter die Reiterstatue des Marcus Aurelius Antonius in Rom.

Schlagwörter: Antike, Kunst, Bildende Kunst, Denkmal, Altsprachlicher Unterricht, Unterrichtsmaterial, Skulptur, Römische Geschichte


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

6/2018 - Sprachbildung und Sprachförderung
5/2018 - Biographische Hintergründe
3/4 2018 - Leben im Exil
3/4 2018 - Der Altsprachliche Unterricht Nr. 3/4 2018
2/2018 - Wortschatzarbeit 3
1/2018 - Plato Romanus
6/2017 - Helden und Antihelden
4/5 2017 - Textverständnis überprüfen
3/2017 - Schüler lesen Ovid
2/2017 - Satirisches und Satire
1/2017 - Antike in der Jugendliteratur
6/2016 - Cicero
4/5 2016 - Flucht
3/2016 - Digitale Medien
2/2016 - Religion
1/2016 - Latein und Spanisch
6/2015 - Text und Bildbetrachtung
5/2015 - Textübersetzung
4/2015 - Plinius
2/3 2015 - bellum iustum
1/2015 - Spiele in der Antike
6/2014 - Reisen
5/2014 - Textinterpretation
4/2014 - Hausaufgaben
2/3 2014 - Archäologie (vergriffen)
1/2014 - Livius
6/2013 - Texterschließung
4/5 2013 - Ovid
3/2013 - Fabeln (vergriffen)
2/2013 - Antike im Ohr
1/2013 - Mathematik (vergriffen)
6/2012 - Literarische Räume (vergriffen)
4/5 2012 - Seneca
3/2012 - Grammatikwiederholung in der Lektürephase
2/2012 - Naturwissenschaften
1/2012 - Diagnose und Evaluation
6/2011 - Epigramm
4/5 2011 - Menschenrecht und Menschenwürde (vergriffen)
3/2011 - Hinter den Texten (vergriffen)
2/2011 - Interpretation von Lehrbuchtexten
1/2011 - Kleine Formen (vergriffen)
6/2010 - Tragödie (vergriffen)
5/2010 - Kalenderblätter
4/2010 - Mittelalterliche Texte (vergriffen)
2/3 2010 - Bellum Varianum (vergriffen)
1/2010 - Plautus und Terenz
6/2009 - Arbeiten mit dem Wörterbuch (vergriffen)
5/2009 - Briefe & Briefliteratur
4/2009 - Szenische Interpretation
3/2009 - Werkstatt Grammatik
2/2009 - Latein und Musik
1/2009 - Skeptische Sprachreflexion
6/2008 - Caesar: Imperator Invictus
5/2008 - Caesar: imagines
3/4 2008 - Alte Sprachen und Deutsch (vergriffen)
2/2008 - Münzen und Inschriften
1/2008 - Binnendifferenzierung
6/2007 - Drehbuch Antike (vergriffen)
4/5 2007 - Roman (vergriffen)
3/2007 - Kaiser Konstantin (vergriffen)
2/2007 - Vergil: Rezeption (vergriffen)
1/2007 - Kindheit und Jugend in Rom
6/2006 - Weihnachten
5/2006 - Oberstufe
4/2006 - Humanitas und Humanität
2/3 2006 - Vergil
1/2006 - Individuum und Gesellschaft
6/2005 - Wortschatzarbeit 2 (vergriffen)
5/2005 - Zeit (vergriffen)
4/2005 - Latein & Romanische Sprachen (vergriffen)
2/3 2005 - Rhetorik (vergriffen)
1/2005 - Antike im Film (vergriffen)
6/2004 - Bewertung "mündliche Mitarbeit" (vergriffen)
4–5/2004 - Vertretungsstunden (vergriffen)
3/2004 - Selbstdarstellung (vergriffen)
2/2004 - Spiele 2004 – Sport in der Antike (vergriffen)
1/2004 - Synoptisches Lesen (vergriffen)
6/2003 - Griechisches im Lateinunterricht (vergriffen)
4/5 2003 - Effizienter Grammatikunterricht (vergriffen)
3/2003 - Übersetzen (vergriffen)
2/2003 - De Viris Illustribus (vergriffen)
1/2003 - Kulturelle Erinnerungen (vergriffen)
6/2002 - Visualisierung (vergriffen)
5/2002 - Griechisch auf neuen Wegen (vergriffen)
3/4 2002 - Neue Medien (vergriffen)
2/2002 - Horaz
1/2002 - Englisch und Latein (vergriffen)
6/2001 - Renaissancen (vergriffen)
4+5/2001 - Lernen im Museum (vergriffen)
3/2001 - Die ersten Lateinstunden (vergriffen)
2/2001 - Anregungen zum Sprachunterricht (vergriffen)
1/0 2001 - Lernspiele (vergriffen)
6/2000 - Aus Fehlern lernen (vergriffen)
4/5 2000 - Übergangs- und Erstlektüre (vergriffen)
3/2000 - Martial (vergriffen)
2/2000 - Einstiege (vergriffen)
1/2000 - Zeitenwenden (vergriffen)
6/1999 - Produktionsor. Unterrichtsphase (vergriffen)
5/1999 - Komödie (vergriffen)
4/1999 - Wortschatzarbeit 1 Vokabelkart (vergriffen)
3/1999 - Textarbeit und Grammatikarbeit (vergriffen)
2/1999 - Frauen- und Männerbilder (vergriffen)
1/1999 - Klassen- und Kursarbeiten (vergriffen)
6/1998 - Das Neue Testament im altspr.U (vergriffen)
4/5 1998 - Historia: Bilder und Legenden (vergriffen)
3/1998 - Biographien aus Mittelalter u. (vergriffen)
2/1998 - Veranschaulichung III (vergriffen)
1/1998 - Projektunterricht (vergriffen)
6/1997 - Melanchthon
4/5 1997 - Mythen erzählen: Medea (vergriffen)
3/1997 - Vergleichendes Interpretieren (vergriffen)
2/1997 - Wege und Formen des Übens (vergriffen)
1/1997 - Wochenplan und Freiarbeit (vergriffen)
4+5/1996 - Anfangsunterricht/Lehrbuch III (vergriffen)
3/1996 - Weltvernunft u. Willensfreiheit (vergriffen)
2/1996 - Von Ländern und Menschen (vergriffen)
1/1996 - Rede und Redeverwendungen (vergriffen)
6/1995 - Kleine Formen: das Epigramm (vergriffen)
4+5/1995 - Fächerübergreifender Unterricht (vergriffen)
3/1995 - Redekunst und Redelehre (vergriffen)
2/1995 - Geschichts-Bilder (vergriffen)
1/1995 - Methoden(wett)streit (vergriffen)
6/1994 - Philosopische Texte Ciceros (vergriffen)
5/1994 - Latein sprechen (vergriffen)
3+4/1994 - Doppelheft Handlungsorientiert (vergriffen)
2/1994 - Antikrezeption i.d. deutschspr (vergriffen)
1/1994 - Veranschaulichung II (vergriffen)
6/1993 - Der Altsprachliche Unterricht Nr. 6/1993 (vergriffen)
4+5/1993 - Wege zum Textverstehen (vergriffen)
3/1993 - Sokrates und andere Griechen (vergriffen)
2/1993 - Das Mittelmeer (vergriffen)
1/1993 - Ficta – Facta – Documenta (vergriffen)
1+2/1990 - Veranschaulichung (vergriffen)
3/1986 - Vorschläge für Kurzsequenzen (vergriffen)

Außerdem empfehlen wir:

De Viris Illustribus
De Viris Illustribus

Der Altsprachliche Unterricht Nr. 2/2003

Zeitschrift
17,90 € *
Spiele 2004 – Sport in der Antike
Spiele 2004 – Sport in der Antike

Der Altsprachliche Unterricht Nr. 2/2004

Zeitschrift
17,90 € *
Griechisches im Lateinunterricht
Griechisches im Lateinunterricht

Der Altsprachliche Unterricht Nr. 6/2003

Zeitschrift
17,90 € *
Synoptisches Lesen
Synoptisches Lesen

Der Altsprachliche Unterricht Nr. 1/2004

Zeitschrift
17,90 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.