Der Altsprachl. Unterr. Nr. 6/90

Didaktik der Poesie II

Bestellnummer: 521035
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Oktober 1990
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Altsprachlich
Preis: 17,90 € *
... für Abonnenten:13,90 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
9,73 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Autor: Heilmann, Willibald
Titel: Dichtung als Experiment. Fragmente aus Ennius Annalen.
Quelle: In: Der Altsprachliche Unterricht,(1990) 6, S. 5–19

Abstract: Der Beitrag befasst sich mit den metrischen und sprachlichen Besonderheiten in den Annalen des Ennius und diskutiert Moeglichkeiten, den experimentellen Charakter des antiken Werkes zum Gegenstand des lateinischen Lektuereunterrichts zu machen. Nach der auf diesen Kontext bezogenen Interpretation ausgewaehlter Textfragmente finden sich didaktisch- methodische Ueberlegungen zur unterrichtlichen Umsetzung: Die Beobachtungen an den Ennius-Fragmenten sollten moeglichst mit der vergleichenden Betrachtung von anderen antiken Autoren verbunden werden; hier werden insbesondere Vergil und Ovid genannt. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Metrisch-sprachliche Besonderheiten in den Annalen des Ennius.

Schlagwörter: Altertum, Sprache, Handreichung, Latein, Unterrichtsmaterial, Epos, Literaturunterricht, Rom, Ennius, Quintus, Dichtung, Gymnasium, Metrik


Autor: Barie, Paul
Titel: Poesie als Medium der Wahrheit. Gedanken zum Selbstverstaendnis d. Dichters Lukrez.
Quelle: In: Der Altsprachliche Unterricht,(1990) 6, S. 20–30

Abstract: Der Beitrag befasst sich mit dem poetischen Selbstverstaendnis, dem Welt- und Menschenbild des Dichters Lukrez und reflektiert in diesem Zusammenhang insbesondere dessen literarisches Umfeld. Dabei werden zwei leitende Fragestellungen formuliert und auf der Grundlage eines intensiven Quellenstudiums eroertert: Wie wird Lukrez in den Werken anderer antiker Autoren (Vergil) rezipiert, und wie definiert der Autor sich selbst im Spannungsfeld der literarischen und philosophischen Tradition?

Schlagwörter: Altertum, Lukrez, Selbstbewusstsein, Autor, Poesie, Latein, Literaturunterricht, Rom, Dichtung, Gymnasium, Sachinformation


Autor: Funke, Hermann
Titel: Parcere subiectis.
Quelle: In: Der Altsprachliche Unterricht,(1990) 6, S. 53–64

Abstract: Der Beitrag hinterfragt die von Vergil in der Aeneis (VI 851/853) als Postulat formulierte historische Mission des roemischen Reiches, den Segen des ordo Romanus in die Welt zu tragen und dabei der Maxime parcere subiectis zu gehorchen. Leitende Fragestellung ist, wie es angesichts einer roemischen Geschichte, die sich auszeichnete durch rein machtpolitisch motivierte Expansionsbestrebungen und zahllose Beispiele eines sehr grausamen Umgangs der Roemer mit Unterworfenen, zu einer solchen Selbsteinschaetzung und solchem Sendungsbewusstsein kommen konnte. Auf der Grundlage eines intensiven Quellenstudiums wird der Realitaetsgehalt des Grundsatzes parcere subiectis in der roemischen Geschichte ueberprueft und in diesem Zusammenhang zu einer kritischeren Rezeption des antiken Geschichtsepos der Aeneis angeregt.

Schlagwörter: Äneis, Gerechtigkeit, Vergilius Maro, Publius, Krieg, Alte Geschichte, Ethik, Ideologie, Latein, Staatsphilosophie, Epos, Literaturunterricht, Gymnasium, Sachinformation


Autor: Barie, Paul
Titel: Vom Urschrei zum Floetenspiel. Pindars zwoelfte pythische Ode u. d. Mythologie d. Musik.
Quelle: In: Der Altsprachliche Unterricht,(1990) 6, S. 65–78

Abstract: Der Beitrag diskutiert erste Erfahrungen mit der Lektuere von Pindars zwoelfter pythischer Ode im Griechischunterricht. Die im einzelnen beschriebenen Unterrichtsphasen, Interpretationsschritte und Schueleraufgaben beruecksichtigen dabei immer die hohe Komplexitaet in Sprache und Metrik des Gedichts und zielen vor allem auf die gedankliche Annaeherung an seine zentrale Aussage: am Beispiel des Floetenspiels werden die Bedingungen fuer das Entstehen von Kunst und der Mimesis- Charakter von Kunst ueberhaupt thematisiert. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Pindars zwoelfte pythische Ode und die Mythologie der Musik.

Schlagwörter: Lyrik, Unterrichtseinheit, Anthropologie, Übersetzung, Textinterpretation, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Literaturunterricht, Griechisch, Gedicht, Gymnasium, Ode, Pindar


* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.