• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Berichtigen

Unterricht Französisch Nr. 78/2005

Bestellnummer: 527078
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Dezember 2005
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Französisch
Preis: 17,90 € *
... für Abonnenten:13,90 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
9,73 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Fehler sind Lerngelegenheiten, und ein gezieltes Berichtigen ermöglicht Ihren Schülern, ihre Hauptfehler zu erkennen und zukünftig zu vermeiden. In diesem Themenheft finden Sie Unterrichtsideen von der Diagnose eines Fehlers bis hin zu seiner Behandlung.

Die Praxisvorschläge:

  • Positivkorrektur
  • Der Lernordner
  • Selbsterkenntnis ist der erste Schritt ...
  • Berichtigen à la carte
  • Mit Google und Word Fehler vermeiden
  • Dem Fehlervirus auf der Spur
  • Autor: Nieweler, Andreas
    Titel: Korrigieren und Berichtigen. Lernerorientierter Umgang mit schriftlichen Arbeiten.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2005) 78, S. 2–6

    Abstract: Mit Definitionen der Begriffe Fehler, Korrigieren und Berichtigen führt der Basisartikel in das Thema ein und stellt den traditionellen Umgang mit Fehlern einem lernerorientierten Ansatz gegenüber. Das Themenheft der Zeitschrift legt dabei den Schwerpunkt auf schriftsprachliche Äußerungen. Bisher waren Fehler eine Frustrationsquelle für Lehrer und wirkten demotivierend auf den Schüler. Heute werden Korrigieren und Berichtigen als Feedback-Instrumente verstanden, die wichtige Funktionen erfüllen: die bessere Einschätzung des individuellen Lernprozesses bzw. Kenntnisstands des Lernenden. Dagegen dienen Fehler dem Lehrer als eine Rückmeldung über den Erfolg oder Misserfolg seiner Vermittlungsmethoden. Der Beitrag schließt mit einigen Konsequenzen für eine lernerorientierte Didaktik, die stichwortartig aufgelistet werden. Den Basisartikel begleiten eine Tabelle, die den konventionellen Umgang mit Fehlern einem innovativen gegenüberstellt, und eine Übersicht zur Entwicklung der Berichtigungskompetenz.

    Schlagwörter: Individueller Unterschied, Korrektur, Didaktische Grundlageninformation, Fehler, Schreiben, Fehlertoleranz, Französischunterricht, Schriftsprache, Lernerorientierung, Didaktik, Feed-back, Fehlerbewertung


    Autor: Bausch, Petra
    Titel: Positivkorrektur. Corrigez et commentez avec un sourire.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2005) 78, S. 8–11

    Abstract: Damit Leistungssteigerung erzielt werden kann und damit das Schüler-Lehrer-Verhältnis nicht unter einer schlechten Note in der Klassenarbeit leidet, empfiehlt die Autorin des Beitrags Positivverstärkung als eine effektive Methode, Fehler im Französischunterricht gewinnbringend einzusetzen. In Anlehnung an das Europäische Portfolio der Sprachen kann ein Dossier angelegt werden, in dem besonders gute sprachliche Leistungen und Fortschritte dokumentiert werden. Möglichkeiten der schriftlichen Korrektur mit Schwerpunkt auf positive anstatt negative Korrekturpraxis werden an Kopien einer korrigierten und einer berichtigten Version einer Klassenarbeit veranschaulicht. Neben vielen konkreten Vorschlägen enthält der Beitrag Beispiele für individuelle positive Kommentare für Korrekturen, die in einer Übersicht gesammelt wurden.

    Schlagwörter: Individueller Unterschied, Korrektur, Methode, Didaktische Grundlageninformation, Textproduktion, Lernklima, Fehler, Portfolio, Französischunterricht, Klassenarbeit, Lernberatung


    Autor: Quandt, Karin
    Titel: Der Lernordner. Eine andere Form der Berichtigung.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2005) 78, S. 12–15

    Abstract: Eine intensive Arbeit an Fehlern kann durch das Anlegen eines Lernordners erreicht werden. In selbständiger Arbeit selektieren Schüler/innen Fehler, die entweder gravierend sind oder sich auf neu eingeführte grammatische Strukturen beziehen, und analysieren den Grund für die Fehler. Anschließend formulieren sie in eigenen Worten die jeweiligen grammatischen Regeln. Die in dem Beitrag vorgestellte Methode für die Sekundarstufe I wird erläutert und durch konkrete Beispiele zu Korrekturen und möglichen Fehlersuchspielen in zwei Übersichten veranschaulicht. Darüber hinaus enthält der Beitrag ein Arbeitsblatt, in dem die Prinzipien eines Lernordners stichwortartig zusammengefasst sind und das sich gut für den Einsatz im Unterricht eignet.

    Schlagwörter: Regel, Korrektur, Didaktische Grundlageninformation, Textproduktion, Grammatik, Fehler, Methodik, Französischunterricht, Fehleranalyse, Klassenarbeit, Sekundarstufe I


    Autor: Bausch, Petra
    Titel: Selbsterkenntnis ist der erste Schritt... Lernschwierigkeiten mit Mediationskarten begegnen.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2005) 78, S. 16–19

    Abstract: Mit einem handlungs- und erlebnisorientierten Ansatz für Berichtigungen einer Klassenarbeit sollen Schüler dazu angeregt werden, in eigenständiger Arbeit herauszufinden, wie ihr persönlicher Lernprozess verläuft und wo die Ursachen für ihre Fehler liegen. Das Ziel besteht in der Entwicklung von individuellen Lösungsansätzen. Um dies zu erreichen, stellt die Autorin eine Methode vor, in der Mediationskärtchen Schülern dazu dienen, individuelle Hauptprobleme zu notieren, diese nach Themenbereichen zu klassifizieren und auf andersfarbigen Kärtchen eigens formulierte Regeln und Lösungsansätze zu notieren. Die Methode verspricht nicht nur bessere Ergebnisse, sondern vor allem einen Weg zur Einsicht, dass regelmäßiges Lernen und intensives Üben grundlegend für schulischen Erfolg sind. Im Anschluss finden sich ein Merkblatt zu passé composé mit avoir und être und ein Arbeitsblatt für eine Richtig oder falsch?-Übung.

    Schlagwörter: Regel, Korrektur, Methode, Didaktische Grundlageninformation, Lernkarte, Lerntechnik, Grammatik, Grammatische Terminologie, Fehler, Autonomes Lernen, Sprachbewusstsein, Sekundarstufe II, Lernen, Französischunterricht, Übung, Problemlösen, Klassenarbeit, Sekundarstufe I, Handlungsorientierung, Unterrichtsmedien


    Autor: Dräger-Spence, Stefanie
    Titel: Berichtigen à la carte. Das Fichier de fautes corrigées als Lernbegleiter.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2005) 78, S. 20–25

    Abstract: Um Berichtigungen von Klassenarbeiten effektiver zu gestalten, entwickelte die Autorin des Beitrags eine prozessorientierte Berichtigungsmethode – ein Fehlerkorrekturgitter (Fichier de fautes corrigées). Die Sensibilisierung erfolgt anhand eines Fehlertextes, in dem Fehler lediglich unterstrichen werden. Im zweiten Schritt werden Fehlerkategorien aufgestellt und anschließend im Fichier, dessen Aufbau und Prinzip erläutert werden, eingetragen. Neben einer Kopiervorlage, die als Beispiel für ein Fehlerkorrekturgitter dienen soll, enthält der Beitrag eine weitere Vorlage, die eine Sammlung für gelungene Ausdrücke exemplifiziert. Die Vorgehensweise zur Fehlerberichtigung eignet sich für Lerner ab dem dritten Schuljahr und hilft Schülern, begangene Fehler selbst zu kategorisieren, sich Schwierigkeiten bewusst zu machen und frei geschriebene Texte zielorientiert zu verbessern.

    Schlagwörter: Prozessorientierung, Korrektur, Methode, Didaktische Grundlageninformation, Lerntechnik, Textproduktion, Grammatische Terminologie, Fehler, Tabelle, Schriftliche Prüfung, Französischunterricht, Grundschule, Klassenarbeit, Sekundarstufe I, Bewusstmachung


    Autor: Kraus, Alexander
    Titel: Mit Google und Word Fehler vermeiden. Strategien zur Berichtigung freier Texte.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2005) 78, S. 26–30

    Abstract: Die Unterrichtsidee setzt nach der Rückgabe der freien Erstellung eines Textes an. Der Einsatz von Word und Google geschieht in der Berichtigungsphase mit einer Fehlerstatistiktabelle, die sich auf S. 36 des Hefts befindet. Schüler verwenden die in Word und Google recherchierten Ergebnisse für individuelle Korrekturen und suchen eigenständig Erklärungen und Verbesserungsvorschläge, die sie in der Tabelle festhalten. Als Hilfen für die Umsetzung der Methode im Unterricht enthält der Beitrag einige Screenshots mit Beispielen für die Korrekturfunktion mit Word und mit Suchanfragen aus Google. Darüber hinaus werden beispielhaft zwei interaktive Grammatiken vorgestellt. Sie repräsentieren den Umgang mit Online-Grammatiken und -Wörterbüchern, die das Spektrum der Schüler an Lösungsstrategien erweitern und die Schülerautonomie fördern. Im letzten Schritt der Auswertung werden die verwendeten Strategien und ihre Erfolgsrate analysiert und auf ihre Brauchbarkeit hin überprüft.

    Schlagwörter: Korrektur, Didaktische Grundlageninformation, Lerntechnik, Textverarbeitungsprogramm, Fehler, Autonomes Lernen, Computerunterstützter Unterricht, Elektronisches Wörterbuch, Lernen, Französischunterricht, Fehleranalyse, Internet


    Autor: Nieweler, Andreas
    Titel: Dem Fehlervirus auf der Spur. Ein Immunsystem gegen Fehler aufbauen.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2005) 78, S. 32–36

    Abstract: Als Schlüsselwörter für Fehlervermeidung und Leistungsverbesserung im Fremdsprachenunterricht werden in dem Beitrag Individualisierung der Fehler und Aufbau von lernstrategischem Wissen genannt. Nur eine persönliche Aufarbeitung kann Ursachen für bestimmte Fehler feststellen. Entsprechend müssen individuelle Lösungsstrategien entwickelt werden. Persönliche Fehlerquellen können mit Hilfe eines C-Tests aufgedeckt werden, dessen Prinzip und Aufbau im Beitrag näher erläutert werden. Die Berichtigungspraxis kann mittels Fehlerstatistiken oder Fehlerkorrekturgitter optimiert werden. Als Beispiele dienen zwei Kopiervorlagen, die eine solche Fehlerstatistik und einen C-Test veranschaulichen. Wie diese im Unterricht eingesetzt werden können, wird ebenfalls eingehend erläutert. Darüber hinaus finden sich in einer Übersicht mögliche Fehlerursachen, die die Bewusstmachungsarbeit mit Schülern erleichtern können.

    Schlagwörter: Korrektur, Didaktische Grundlageninformation, Bewertung, Lerntechnik, Grammatische Terminologie, Fehler, Lernersprache, Sekundarstufe II, Schriftliche Prüfung, Französischunterricht, Fehleranalyse, Klassenarbeit, Sekundarstufe I, Bewusstmachung, Individualisierung


    Autor: Oppelt, Ingrid
    Titel: Chocolat Chanel et Karla Lagerfeld présentent... Neue Ideen für das Schulfest.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2005) 78, S. 38–39

    Abstract: Der Beitrag im Magazinteil des Themenheftes berichtet von der Durchführung zweier Projektideen für ein Schulfest. Das erste Projekt Werbespots wird für eine Gruppe am Ende des ersten Lernjahres vorgeschlagen. Das zweite Projekt Modenschau eignet sich für Schüler/innen im zweiten Lernjahr. Planung und Präsentation der beiden Unterrichtsideen werden über die einzelnen Schritte von der Vergabe der Rollen bis hin zu den Proben erläutert. Beispielhaft werden Texte für Drehbücher in Auszügen vorgestellt.

    Schlagwörter: Drehbuch, Didaktische Grundlageninformation, Mode, Projektmethode, Sekundarstufe II, Französischunterricht, Sekundarstufe I, Werbung


    Archiv

    Bisher erschienene Ausgaben:

    155/2018 - Le Québec, mais pas seulement...
    154/2018 - Oser le féminisme?!
    153/2018 - Neue Aufgabenformate
    152/2018 - Mündlichkeit stärken
    151/2018 - Text- und Medienkompetenz fördern mit BD
    150/2017 - La France d'aujourd'hui
    149/2017 - Hindernisse überwinden
    148/2017 - Wörter lernen
    147/2017 - École
    146/2017 - La Bretagne
    145/2017 - Hörverstehen
    144/2016 - Théâtre contemporain
    143/2016 - L'Alsace
    142/2016 - Lesen und Verstehen
    141/2016 - Projektarbeit interkulturell
    140/2016 - À la rencontre
    139/2016 - Chansons de la francophonie
    138/2015 - Partir: migration et mouvement
    137/2015 - De la guerre à la paix
    136/2015 - Donner un feedback
    135/2015 - Grammatik umdenken
    134/2015 - Entrer dans le monde du travail
    133/2015 - Lernen mit Musik
    132/2014 - Les classiques
    131/2014 - Le roman graphique
    130/2014 - Découvrir le Nord
    129/2014 - Anna Gavalda
    128/2014 - Individualisiertes Lernen
    127/2014 - Mit Bildern arbeiten
    126/2013 - Standardsituationen
    125/2013 - Fêtes et traditions
    124/2013 - crimes et délits
    123/2013 - Poésie
    122/2013 - Jungen fördern
    121/2013 - Mit dem interaktiven Whiteboard arbeiten
    120/2012 - Sachtexte
    119/2012 - Kompetenzorientiert unterrichten mit Filmen
    118/2012 - La publicité
    117/2012 - Mündliche Klassenarbeiten und Prüfungen
    116/2012 - Kooperatives Lernen
    115/2012 - Paris: ville de contrastes
    114/2011 - Ideen für zwischendurch
    113/2011 - Bernard Friot
    112/2011 - la tâche: von der Übung zur Aufgabe
    111/2011 - Theaterpraktische Methoden
    110/2011 - Impulse aus dem bilingualen Unterricht (vergriffen)
    109/2011 - La grammaire en chansons (vergriffen)
    108/2010 - Sprachmittlung
    107/2010 - Planète jeunes (vergriffen)
    106/2010 - Le français en ligne (vergriffen)
    105/2010 - Regards franco-allemands
    104/2010 - Evaluieren und Testen
    103/2010 - Camus
    102/2009 - Littérature de jeunesse
    101/2009 - Le Sénégal (vergriffen)
    100/2009 - Viv(r)e le français (vergriffen)
    99/2009 - Literatur: Wendepunkte (vergriffen)
    98/2009 - Diagnostizieren und Fördern
    97/2009 - BD-la vie en bulles (vergriffen)
    96/2008 - Lernaufgaben konkret
    95/2008 - Hören (vergriffen)
    94/2008 - Französisch ab Klasse 6 (vergriffen)
    93/2008 - Schreibprozesse fördern: préparer-rédiger-corriger (vergriffen)
    92/2008 - Projektlernen: le Midi (vergriffen)
    91/2008 - Le cinéma (vergriffen)
    90/2007 - Lernstrategie: Wörternetze (vergriffen)
    89/2007 - Mort de rire (vergriffen)
    88/2007 - Bildungsstandards anwenden (vergriffen)
    87/2007 - Austausch: reell – virtuell – interkulturell
    86/2007 - le Maghreb Interkulturelle Landeskunde (vergriffen)
    85/2007 - A l'écoute de la littérature
    84/2006 - faire parler – Sprechen fördern (vergriffen)
    84/2006 - faire parler – Sprechen fördern
    83/2006 - Wortschatzarbeit individuell (vergriffen)
    81/82 2006 - La nouvelle chanson française (vergriffen)
    80/2006 - Vive le sport! (vergriffen)
    79/2006 - Les temps
    78/2005 - Berichtigen (vergriffen)
    77/2005 - Situations authentiques d'écoute (vergriffen)
    76/2005 - Umgang mit neuen Medien (vergriffen)
    74/75 2005 - BD + Spracharbeit (vergriffen)
    73/2005 - La Tour Eiffel (vergriffen)
    72/2004 - Schreiben (vergriffen)
    71/2004 - Poésies (vergriffen)
    69/70 2004 - Stationenlernen Wege zur Differenzierung (vergriffen)
    68/2004 - Wörter (er)klären (vergriffen)
    67/2004 - Le Petit Prince (vergriffen)
    66/2003 - La Corse (vergriffen)
    65/2003 - Voyages (vergriffen)
    63/64 2003 - Lesen (vergriffen)
    62/2003 - Spielfilme (vergriffen)
    61/2003 - Gefühl für Grammatik (vergriffen)
    60/2002 - Le Québec (vergriffen)
    58/59 2002 - Vertretungsstunden (vergriffen)
    57/2002 - Sprache und Musik (vergriffen)
    56/2002 - Mosaique de textes littéraires (vergriffen)
    55/2002 - Sprechen (vergriffen)
    54/2001 - Fremdverstehen: Afrika (vergriffen)
    53/2001 - Les ados (vergriffen)
    52/2001 - Mit Fehlern umgehen – Fehler (vergriffen)
    51/2001 - Jacques Prévert incl. 4 Folien (vergriffen)
    50/2001 - Lernen an Stationen (vergriffen)
    49/2001 - Sprachübergreifend unterrichten
    48/2000 - Hörverstehen
    47/2000 - Les médias – mise en pratique (vergriffen)
    46/2000 - Text und Bild im Dialog (vergriffen)
    45/2000 - Vokabelarbeit (vergriffen)
    44/2000 - La nouvelle (vergriffen)
    43/2000 - Internet (vergriffen)
    42/1999 - Les Antilles (vergriffen)
    41/1999 - Projektorientiertes Arbeiten (vergriffen)
    40/1999 - La grammaire est dans le pré (vergriffen)
    38/39 1999 - Polars (vergriffen)
    37/1999 - Paris entdecken (vergriffen)
    36/1998 - Le rideau se lève (vergriffen)
    35/1998 - Noël (vergriffen)
    34/1998 - Lernstrategien
    33/1998 - La presse à l'école (vergriffen)
    32/1998 - Konstruktiv Lernen und Lehren (vergriffen)
    31/1998 - Lisez Jeunesse! (vergriffen)
    30/1997 - Grammatik (vergriffen)
    29/1997 - Kinder- und Jugendliteratur (vergriffen)
    28/1997 - Individualisierung
    27/1997 - Découvrir la Poésie (vergriffen)
    26/1997 - Klassenarbeit und Klausuren (vergriffen)
    25/1997 - Motivieren durch Bilder (vergriffen)
    24/1996 - Längere Texte – Langeweile?
    23/1996 - Wortschatz lernen (vergriffen)
    22/1996 - Bandes Dessinées (vergriffen)
    21/1996 - Moderne Chansons
    20/1995 - Jouer en français
    19/1995 - La montagne (vergriffen)
    18/1995 - Sprachliche Varietäten (vergriffen)
    17/1995 - Grammatik ja – aber wie? (vergriffen)
    16/1994 - Literatur in der Lehrbuchphase (vergriffen)
    15/1994 - La ville (vergriffen)
    14/1994 - Simulations (vergriffen)
    13/1994 - Französisch für den Beruf (vergriffen)
    12/1993 - Les contes (vergriffen)
    11/1993 - Les fêtes (vergriffen)
    10/1993 - Video (vergriffen)
    9/1993 - Bilingualer Unterricht (vergriffen)
    8/1992 - Cinéma et littérature beur (vergriffen)
    7/1992 - Du jeu de rôle au théâtre (vergriffen)
    6/1992 - Les jeunes (vergriffen)
    5/1992 - Code Oral – code écrit (vergriffen)
    4/1991 - Humor (vergriffen)
    3/1991 - Kreatives Schreiben (vergriffen)
    2/1991 - Les Français et la mer (vergriffen)
    1/1991 - Anfangsunterricht (vergriffen)

    Außerdem empfehlen wir:

    Entrer dans le monde du travail
    Entrer dans le monde du travail

    Unterricht Französisch Nr. 134/2015

    Zeitschrift
    17,90 € *
    Stehsammler-Paket
    Stehsammler-Paket

    "Lavendel" Unterricht Französisch

    Schuber
    7,80 € *
    Les Antilles
    Les Antilles

    Audio-CD Unterricht Französisch Nr. 42

    Audio CD
    5,90 € *
    * Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.