Schreiben lernen in der Sekundarstufe

Der Deutschunterricht Nr. 6/1986

Bestellnummer: 520012
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Juni 1986
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Deutsch
Preis: 20,50 € *
... für Abonnenten:17,20 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
12,04 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Autor: Augst, Gerhard; Jolles, Evelyn
Titel: Ueberlegungen zu einem Schreibcurriculum in der Sekundarstufe II – statt einer Einleitung.
Quelle: In: Der Deutschunterricht,(1986) 6, S. 3–11

Abstract: In der Oberstufe ist die Textproduktion von der Textrezeption im Unterricht verdraengt worden. Doch Deutschunterricht bedeutet nicht nur Literaturunterricht. Wenn man davon ausgeht, dass Schueler der 11. Klasse in der Regel ueber zu wenig schriftsprachliche Kompetenz verfuegen, wenn man weiter davon ausgeht, dass die geschriebene und die gesprochene Sprache sich in ihren Merkmalen grundsaetzlich unterscheiden, dann gehoert die schriftsprachliche Qualifikation in den Unterricht der Oberstufe. Einige Anregungen zeigen, wie der Erwerb von SChriftsprachlichkeit im Unterricht gefoerdert werden kann.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Kompetenz, Didaktische Erörterung, Schreiben, Sekundarstufe II, Curriculum, Schriftsprache, Deutschunterricht


Autor: Delius, Annette
Titel: Was schreiben Schueler, wie schreiben sie?
Quelle: In: Der Deutschunterricht,(1986) 6, S. 12–21

Abstract: In einer Fragebogenerhebung wurden 120 Schueler eines Heidelberger und eines Mannheimer Gymnasiums nach ihren Schreibgewohnheiten befragt. Aus den Antworten laesst sich ableiten, dass die Moeglichkeiten der Schule, die Schreibfaehigkeit der Schueler zu foerdern, begrenzt sind. Doch durch eine staerkere Beruecksichtigung der Subjektivitaet des Schreibenden mag es gelingen, Schueler der Oberstufe fuer den Schreibunterricht zu motivieren.

Schlagwörter: Schüler, Sprachkompetenz, Schreiben, Sekundarstufe II, Fragebogenerhebung, Schriftsprache, Deutschunterricht, Sachinformation


Autor: Esser, Kerstin; Faigel, Peter; Schnippering, Lucia
Titel: Wenn Schueler schreiben sollen.
Quelle: In: Der Deutschunterricht,(1986) 6, S. 23–27

Abstract: Aufgrund der Vorbehalte von Schuelern und Lehrern gegen Schreiberziehung wird die Entwicklung der schriftsprachlichen Kompetenz auf der Oberstufe haeufig vernachlaessigt. Der Unterrichtsversuch einer Praktikantengruppe geht von den Schreibmaengeln der Schueler aus, der Erfahrungsbericht ueber diesen Versuch gibt Anregungen zur Gestaltung schriftlicher Uebungen fuer Oberstufenschueler. Unterrichtsgegenstand: Wenn Schueler schreiben sollen. Ein Praktikumsbericht aus der gymnasialen Oberstufe.

Schlagwörter: Kompetenz, Sekundarstufe II, Schriftsprache, Unterrichtsmaterial, Schriftliche Übung, Deutschunterricht, Unterrichtsentwurf, Oberstufe, Erfahrungsbericht


Autor: Hoffmann, Helmut
Titel: Die Inhaltsangabe, auch eine Schreibuebung.
Quelle: In: Der Deutschunterricht,(1986) 6, S. 29–39

Abstract: Die Inhaltsangabe ist eine Uebung im Denken. Und als Schreibuebung foerdert sie die schriftsprachliche Kompetenz. An einem Beispiel wird unter methodischen Gesichtspunkten erlaeutert, wie die Inhaltsangabe zugleich Lerngegenstand und Lernmedium sein kann.

Schlagwörter: Sachtext, Didaktische Grundlageninformation, Didaktische Erörterung, Beurteilung, Zeichen, Sekundarstufe II, Kriterium, Symbol, Schriftliche Übung, Deutschunterricht, Aufsatzunterricht, Fehlerbewertung, Inhaltsangabe


Autor: Altenberg, Reinhard
Titel: Das Protokollschreiben als Teil der Schreiberziehung in der gymnasialen Oberstufe.
Quelle: In: Der Deutschunterricht,(1986) 6, S. 40–48

Abstract: Schwaechen und Maengel in Klausurarbeiten lassen sich durch ein unterrichtsbegleitendes Schreibtraining verhindern. Deshalb wird vorgeschlagen, dass die Schueler regelmaessig Stundenprotokolle anfertigen. Welche Funktion fuer Schueler und Lehrer das Protokollschreiben haben und wie es organisiert werden kann, ist ausgehend von unterrichtlichen Erfahrungen beschrieben.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Protokoll, Didaktische Erörterung, Schreiben, Sekundarstufe II, Arbeitsmethode, Deutschunterricht, Oberstufe


Autor: Klute, Wilfried
Titel: Aus Fehlern lernen.
Quelle: In: Der Deutschunterricht,(1986) 6, S. 49–52

Abstract: Aus Fehlern kann man lernen. Das gilt auch fuer Klausurarbeiten. Wie schriftliche Fehlleistungen im Deutschunterricht der gymnasialen Oberstufe Ausgangspunkt fuer weiterfuehrendes Lernen sein koennen, dazu finden sich einige Anregungen.

Schlagwörter: Korrektur, Didaktische Grundlageninformation, Kompetenz, Fehler, Didaktische Erörterung, Sekundarstufe II, Schriftsprache, Deutschunterricht, Klassenarbeit


Autor: Hemberger, Armin
Titel: Geredetes...Gedrucktes – Schreiben.
Quelle: In: Der Deutschunterricht,(1986) 6, S. 53–61

Abstract: Anhand zweier Beispiele wird gezeigt, was geschieht, wenn Schreiben im Sinne eines weit gefassten Textbegriffs lediglich als Sonderform des Sprechens, als Sprechen ohne Gespraechspartner, begriffen wird. Ziel des Unterrichts muss es sein, den Schuelern ins Bewusstsein zu heben, dass jedes Schreiben zumindest der Moeglichkeit nach kommunikativ ist. Wie dies im Unterricht realisiert werden kann, ist an Beispielen erlaeutert.

Schlagwörter: Kommunikation, Didaktische Grundlageninformation, Didaktische Erörterung, Schreiben, Deutschunterricht, Sprechen


Titel: Zeile um Zeile – Seiltaenzereien.
Quelle: In: Der Deutschunterricht,(1986) 6, S. 62–73

Abstract: Anhand von Beispielen werden einige Anregungen zum kreativen Schreiben, die in unterschiedlichen Unterrichtssituationen umsetzbar sind, vorgestellt. Unterrichtsgegenstand: Anregungen zum kreativen Schreiben.

Schlagwörter: Handreichung, Text, Kreatives Schreiben, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Literaturunterricht, Deutschunterricht, Oberstufenkolleg


Autor: Veith, Werner H.
Titel: Die deutsche Literatursprache und die sprachliche Herkunft der Literaten.
Quelle: In: Der Deutschunterricht,(1986) 6, S. 74–100

Abstract: Die Literatursprache ist als Kunstsprache von anderen Sprachvarietaeten, insbesondere den Dialekten, abzugrenzen. Haupttraeger dieser Sprache waren die Literaten, deren Herkunft die regionale Entfaltung der Literatursprache erkennen laesst. Historisch und raeumlich geht die Entfaltung aus vom Ostmitteldeutschen, bezieht dann den niederdeutschen Sprachraum ein und schliesslich die oberdeutschen Sprachlandschaften.

Schlagwörter: Literatur, Sprache, Kulturgeografie, Sprachgeschichte, Sprachstatistik, Geografie, Deutschunterricht, Sachinformation


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

2/2019 - Verfilmte Gegenwartsklassiker
1/2019 - Sprachliches Handeln und Pragmadidaktik
6/2018 - Serielles Erzählen
5/2018 - Leichte und fair-ständliche Sprache
4/2018 - Linguistic Landscapes – Sprachlandschaften
3/2018 - Schreibarrangements
2/2018 - Wilhelm von Humboldt
1/2018 - Flucht und Vertreibung
6/2017 - Diskursanalyse(n)
5/2017 - Balladen
4/2017 - Soziolinguistik
3/2017 - Lesen ästhetisch und informatorisch
2/2017 - Kontroversen in der Deutschdidaktik
1/2017 - Theodor Storm
6/2016 - Mehrsprachigkeit
5/2016 - Digitale Literatur und elektronisches Lesen
4/2016 - Fiktionalität und Non-Fiktionalität
3/2016 - Lügen
2/2016 - Adoleszenzromane
1/2016 - Nomen (non) est omen – Namenkunde
6/2015 - Brechts Theater und seine Zukunft
5/2015 - Sprache und Wirtschaft
4/2015 - Paris: Literarische Topografie einer Stadt
3/2015 - Alte und neue Wörter
2/2015 - Literarischer Antisemitismus
1/2015 - Sprache der Gefühle
6/2014 - Geld und Spekulation in der Literatur
5/2014 - Grenzen überschreiten. Geschlechter im Film
4/2014 - Was bleibt? Erinnerungen an die DDR-Literatur
3/2014 - Schulgrammatik – Grammatik in der Schule
2/2014 - Linguistik in der Analyse literarischer Texte
1/2014 - Schule in der Literatur
6/2013 - Didaktik der Sachtexte
5/2013 - Über Leichtigkeit und Schwere der Lyrik
4/2013 - Witze (vergriffen)
3/2013 - Erzählliteratur und Film
2/2013 - Sprache und Generation (vergriffen)
1/2013 - Liebe im Epochenumbruch
6/2012 - Sprache und Kommunikation im Web 2.0
5/2012 - Arm und Reich in der Literatur
4/2012 - Jugendliteratur
3/2012 - "Man kann nicht lernen, nicht zu lernen."
2/2012 - Biographie (vergriffen)
1/2012 - Orthographische und grammatische Spielräume
6/2011 - Sprache und Diskriminierung
5/2011 - Wissenschaftliches Schreiben
4/2011 - Novelle
3/2011 - Literatur und Musik (vergriffen)
2/2011 - Sprachliche Höflichkeit (vergriffen)
1/2011 - Heinrich von Kleist: Zu seinem 200. Todesjahr
6/2010 - Sprachförderung
5/2010 - Monster und Freaks (vergriffen)
4/2010 - Literarisches Verstehen (vergriffen)
3/2010 - Fußball und Sprache
2/2010 - Tief im Westen: Das Ruhrgebiet (vergriffen)
1/2010 - Zentralabitur Deutsch (vergriffen)
6/2009 - Kafka
5/2009 - Sprachverfall
4/2009 - Zürich (vergriffen)
3/2009 - Sturm und Drang (vergriffen)
2/2009 - Literatur und Museum. Sammeln und Austellen (vergriffen)
1/2009 - Sprachstile (vergriffen)
6/2008 - Jugend (vergriffen)
5/2008 - Interkulturelle Kommunikation – Interkulturalität
4/2008 - Mode und Literatur (vergriffen)
3/2008 - Filmdidaktik (vergriffen)
2/2008 - Science Fiction
1/2008 - "68" – Literatur und Politik (vergriffen)
6/07 2008 - Realismus (vergriffen)
5/2007 - Sprache und Gewalt
4/2007 - Literatur und Recht (vergriffen)
3/2007 - Neue Sprachgeschichte(n) (vergriffen)
2/2007 - Krimi – international (vergriffen)
1/2007 - Sprache und Kommunikation im Beruf
6/2006 - Metapher
5/2006 - Sprachkritik: Neue Entwicklungen (vergriffen)
4/2006 - Autorinnen (vergriffen)
3/2006 - Das Unheimliche (vergriffen)
2/2006 - Magische Orte. Lyrik und Erinnerung (vergriffen)
1/2006 - Wortschatz (vergriffen)
6/2005 - Sprachen der Erinnerung (vergriffen)
5/2005 - Phraseologismen und ihre Varianten (vergriffen)
4/2005 - Sehflächen lesen (vergriffen)
3/2005 - Romantik
2/2005 - Erzählen Theorie und Praxis (vergriffen)
1/2005 - Textsorten (vergriffen)
6/2004 - Schiller (vergriffen)
5/2004 - Sprache und Denken (vergriffen)
4/2004 - Literatur hören (vergriffen)
3/2004 - Prag (vergriffen)
2/2004 - Theaterdidaktik (vergriffen)
1/2004 - Sprachvariation im heutigen Deutsch (vergriffen)
6/2003 - Literaturgeschichte entdecken
5/2003 - Literatur – Medizin (vergriffen)
4/2003 - Drittes Reich (vergriffen)
3/2003 - SchreibArbeit (vergriffen)
2/2003 - Sprache und Politik (vergriffen)
1/2003 - Erziehung und Bildung (vergriffen)
6/2002 - Georg Büchner (vergriffen)
5/2002 - Fachsprache-Fachkommunikation (vergriffen)
4/2002 - Lesen – Reisen – Schreiben (vergriffen)
3/2002 - Sprachbewusstsein (vergriffen)
2/2002 - Medienkommunikation (vergriffen)
1/2002 - Tod und Literatur (vergriffen)
6/2001 - Gesprächskultur (vergriffen)
5/2001 - Die 50er-Jahre (vergriffen)
4/2001 - Wörter / Unwörter (vergriffen)
3/2001 - Kulturwissenschaft (vergriffen)
2/2001 - Hypertext – Hyperfiction (vergriffen)
1/2001 - Sprache und Kulturgeschichte (vergriffen)
6/2000 - Literatur und Lebenswelt: Gewalt (vergriffen)
5/2000 - Generationskonflikte (vergriffen)
4/2000 - Grammatik und Formulieren (vergriffen)
3/2000 - Sprachwandel – vom Sprechen zur Sprache (vergriffen)
2/2000 - 1900: Jahrhundertende – Jahrhundertwende (vergriffen)
1/2000 - Internet – Sprache, Literatur und Kommunikation (vergriffen)
6/1999 - Sagen und Mythen (vergriffen)
5/1999 - Rhetorik und Argumentation (vergriffen)
4/1999 - Gegenwartsliteratur (vergriffen)
3/1999 - Internationalismen (vergriffen)
2/1999 - Literatische Topographie: Rom (vergriffen)
1/1999 - Goethe (vergriffen)
6/1998 - Umbrüche (vergriffen)
5/1998 - Literatur und Religion (vergriffen)
4/1998 - Theodor Fontane (vergriffen)
3/1998 - Sprachformen (vergriffen)
2/1998 - Fussball Medien Kultur (vergriffen)
1/1998 - Unterrichtsgespräche..,Verz.97 (vergriffen)
6/1997 - Fremdheit in der Muttersprache (vergriffen)
5/1997 - Heine in der Schule (vergriffen)
4/1997 - Kinder und Holocaust (vergriffen)
3/1997 - Medienaneignung (vergriffen)
2/1997 - Weimarer Republik (vergriffen)
6/96 1997 - Integrativer Deutschunterricht (vergriffen)
1/1997 - Sprachwandel nach 1989 (vergriffen)
4/1996 - Jugend- und Adoleszenzroman (vergriffen)
3/1996 - Lektüre-Praxis Lektüre Vielfal (vergriffen)
5/1996 - DDR-Literatur: Was bleibt? (vergriffen)
2/1996 - Literatur u. Lebenswelt (vergriffen)
1/1996 - Differenzen – Diesseits und Jenseits von .... (vergriffen)
6/1995 - Neue Lesearten Texte im Litera (vergriffen)
5/1995 - Literarische Topographie: WIEN (vergriffen)
4/1995 - Sprachliches Handeln und Gramm (vergriffen)
3/1995 - Klischees? (vergriffen)
2/1995 - Männerbilder (vergriffen)
1/1995 - Mündliche Kommunikation: (vergriffen)
6/1994 - Brecht (vergriffen)
5/1994 - Fachwissen – Unterrichtswissen (vergriffen)
4/1994 - Sprache und Bewußtsein (vergriffen)
3/1994 - Industrieliteratur (vergriffen)
2/1994 - Fehler: Defizite oder Lernschr (vergriffen)
1/1994 - Literatur und Lebenswelt:Famil (vergriffen)
6/1993 - Gefrorene Sprache (vergriffen)
5/1993 - Literatur fremder Kulturen:Tür (vergriffen)
4/1993 - Literaturunterricht heute (vergriffen)
3/1993 - Soziolinguistik (vergriffen)
2/1993 - Heterogenität (vergriffen)
1/1993 - Zeitgenössische Autorinnen (vergriffen)
6/1992 - Deutsche Sprache: Einheit und (vergriffen)
5/1992 - Literarische Topographie: Berlin (vergriffen)
4/1992 - Sprachbewußtsein und Sprachreflexion (vergriffen)
3/1992 - Anregungen: Erzählliteratur (vergriffen)
2/1992 - Mittelalter im Literaturunterricht (vergriffen)
1/1992 - Literatur in Fremder Kultur (vergriffen)
6/1991 - Aufklärung (vergriffen)
5/1991 - Semantik (vergriffen)
4/1991 - Literatur und Geschichte (vergriffen)
3/1991 - Stil (vergriffen)
2/1991 - Deutschdidaktik (vergriffen)
1/1991 - Krise der Literaturkritik (vergriffen)
6/1990 - Trivialliteratur (vergriffen)
5/1990 - Spracherwerb (vergriffen)
4/1990 - Deutsche Ansichten (vergriffen)
3/1990 - Kinder und Jugendliteratur (vergriffen)
2/1990 - Expressionismus (vergriffen)
1/1990 - Übersetzungswissenschaften (vergriffen)
6/1989 - Orthographie (vergriffen)
5/1989 - Technik in Sprache und Literat (vergriffen)
4/1989 - Fremdes verstehen (vergriffen)
3/1989 - Schreiben (vergriffen)
2/1989 - Autobiographie (vergriffen)
1/1989 - Mediävistik (vergriffen)
6/1988 - Textkohärenz (vergriffen)
5/1988 - Friedenserziehung (vergriffen)
4/1988 - Lesen (vergriffen)
3/1988 - Theorie des Schreibens (vergriffen)
2/1988 - Naturalismus (vergriffen)
1/1988 - Kleine Formen (vergriffen)
6/1987 - Volkskunde als empirische Kult (vergriffen)
5/1987 - Ansichten zum Journalismus in (vergriffen)
4/1987 - Goethe in Ökonomie, Technik un (vergriffen)
3/1987 - Lyrik (vergriffen)
2/1987 - Muttersprachunterricht (vergriffen)
1/1987 - Romantik (vergriffen)
6/1986 - Schreiben lernen in der Sekundarstufe (vergriffen)
5/1986 - Zeitgenössische Literatur (vergriffen)
4/1986 - Sprachgeschichte als Sozialgeschichte (vergriffen)
3/1986 - Frauen in Sprache und Literatur (vergriffen)
2/1986 - Grammatikunterricht ohne Grammatik? (vergriffen)
1/1986 - Naturerfahrung in der Literatur (vergriffen)
6/1985 - Parodie (vergriffen)
5/1985 - Barockliteratur (vergriffen)
4/1985 - Unterrichtsmethodische Gesicht (vergriffen)
3/1985 - Juden in der deutschen Literatur (vergriffen)
2/1985 - Gebrauchstexte (vergriffen)
1/1985 - Sprachkultur (vergriffen)

Außerdem empfehlen wir:

Grenzen überschreiten. Geschlechter im Film
Grenzen überschreiten. Geschlechter im Film

Der Deutschunterricht Nr. 5/2014

Zeitschrift
20,50 € *
Literarischer Antisemitismus
Literarischer Antisemitismus

Der Deutschunterricht Nr. 2/2015

Zeitschrift
20,50 € *
Geld und Spekulation in der Literatur
Geld und Spekulation in der Literatur

Der Deutschunterricht Nr. 6/2014

Zeitschrift
20,50 € *
Sprache der Gefühle
Sprache der Gefühle

Der Deutschunterricht Nr. 1/2015

Zeitschrift
20,50 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.