Bewerten

Schultheater Nr. 18/2014

Bestellnummer: 545018
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: September 2014
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe, Grundschule
Schulfach / Lernbereich: Darstellendes Spiel
Seitenzahl: 49
Preis: 17,50 € *
... für Abonnenten:14,90 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
10,43 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Sind Noten das Ende der Kunst? Sicher nicht. Und doch ist kein Thema in der Schule konfliktträchtiger als die Leistungsbewertung – gerade in der Theaterarbeit. Mehr denn je stellt sich heute die Frage nach angemessenen und nachvollziehbaren Kriterien zur Leistungsmessung. Dabei gilt: Wer seinen Bewertungsfokus klar definiert und auch für die Schüler transparent gestaltet, steigert seine Unterrichtsqualität nachhaltig.

Diese Ausgabe von SCHULTHEATER gibt Ihnen zahlreiche Impulse und Kriterien an die Hand, um Ihre eigene Bewertungspraxis zu überprüfen und zu optimieren. Im Fokus steht dabei das Spannungsfeld zwischen ästhetischer und pädagogischer Bewertung sowie die Frage, wie Bezugsnormen Schülern verständlich gemacht werden und zu einer reflektierten Bewertung beitragen. Ein weiterer zentraler Aspekt ist der Umgang mit den eigenen ästhetischen Vorstellungen im Unterricht. Dieses Heft bietet Ihnen eine Methodik mit praktischen Beispielen und vielen Anregungen zur persönlichen Reflexion.
Noch mehr Impulse gibt es zum Thema Lerntagebücher und gegenseitige Bewertungsbögen, die eigene Lernfortschritte schnell sichtbar machen. Darüber hinaus finden Sie Anregungen, wie man Klausuren gezielt als Inszenierungsanreize für die Erarbeitung einer Aufführung nutzt. Lesen Sie außerdem, wie Kriterienlisten und Zeugnisse in Form von Kompetenzrastern eine sinnvolle Rückmeldung für Lehrer und Schüler in der Primarstufe gewährleisten. Auch wie Sie einer optimalen Bewertung im mündlichen Abitur näher kommen, zeigt Ihnen dieses Heft.
Weitere interessante Beiträge befassen sich mit Leitfragen und Prozessen in der Jury-Arbeit und last but not least natürlich mit den Vorstellungen, welche die Schüler selbst von einer gerechten Bewertung im Theaterunterricht haben.

  • Der Nachtmahr
  • Wer ist In, wer ist Out?
  • Die Gurke
  • Ein Koffer voller Ideen
  • Paul Maar: Der Aufzug
  • Roland Schimmelpfennig: Idomeneus
  • Lieblingsmenschen
  • Der Textkorb
Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

37/2019 - Gegenwart in Stücken
36/2019 - Woyzeck
35/2018 - Theatrale Methoden in anderen Fächern
34/2018 - Maske
33/2018 - Räume
32/2018 - Postdramatisches Theater
31/2017 - Inklusion
30/2017 - Improvisation
29/2017 - Politik
28/2017 - Kompetenz
27/2016 - Gewalt
26/2016 - Komik
25/2016 - Postdramatische Interventionen
24/2016 - Chor
23/2015 - Störungen
22/2015 - Märchen
21/2015 - Objekte
20/2015 - Hamlet
19/2014 - Inszenieren
18/2014 - Bewerten (vergriffen)
17/2014 - Emotion (vergriffen)
16/2014 - Kostüm
15/2013 - Musik
14/2013 - Erzählen
13/2013 - Proben
12/2013 - Rolle (vergriffen)
11/2012 - Bühnenbild
10/2012 - Zuschauen
9/2012 - Bewegen
8/2012 - Video
7/2011 - Sprechen
6/2011 - Dramaturgie (vergriffen)
5/2011 - Raum (vergriffen)
4/2011 - Gruppe (vergriffen)
3/2010 - Licht (vergriffen)
2/2010 - Szene (vergriffen)
1/2010 - Körper (vergriffen)

Außerdem empfehlen wir:

Erzählen
Erzählen

Schultheater Nr. 14/2013

Zeitschrift
17,50 € *
Emotion
Emotion

Schultheater Nr. 17/2014

Zeitschrift
17,50 € *
Musik
Musik

Schultheater Nr. 15/2013

Zeitschrift
17,50 € *
Kostüm
Kostüm

Schultheater Nr. 16/2014

Zeitschrift
17,50 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.