• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht

Praxisbuch für Studium und Referendariat

ISBN: 978-3-7727-1204-3
Medienart: Fachbuch
Geplantes Erscheinungsdatum: März 2018
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Grundschule, Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Deutsch
Bindeart: Kartoniert
Preis: 25,95 € Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Artikel ist noch nicht lieferbar, wird aber vorgemerkt.

Für einen erfolgreichen Start ins Praktikum oder Referendariat 

Wie arbeite ich im Deutschunterricht kompetenzorientiert? Wie erstelle ich gute, kognitiv aktivierende Aufgaben? Wie baue ich eine Unterrichtsstunde auf? Was brauche ich im Praktikum und Referendariat? Diese und andere Fragen stellen sich immer wieder für angehende Lehrkräfte bei den ersten Schritten in die Praxis.

Dieses Buch entstand in Zusammenarbeit zwischen Fachdidaktikern, Seminarlehrkräften sowie Deutschlehrkräften verschiedener Schularten. Ausgehend von einer Musterklasse und drei konkreten Unterrichtsinhalten werden folgende Unterrichtsbereiche schrittweise angeleitet:

  • Kompetenzaufbau, Jahres-, Sequenz- und Stundenplanung sowie die Formulierung von Lernzielen,
  • Diagnose von Lernvoraussetzungen, individuelle Förderung, Feedback sowie abschließende Bewertungen von Schülerleistungen,
  • fachspezifische Methoden, die prägnant und übersichtlich dargestellt werden,
  • konkrete Tipps von den Seminarlehrkräften, wie der Start ins Referendariat besonders gut gelingt.

Ein Strategiefächer hilft dabei, die Planung und Reflexion Ihres Unterrichts optimal im Blick zu behalten und zu verbessern.

Der Praxisband richtet sich vorrangig an Studierende im Praktikum und Lehramtsanwärter sowie an alle, die ihren eigenen Unterricht kompetenzorientiert gestalten und professionell reflektieren wollen.

Prof. Dr. Anita Schilcher ist seit 2007 Inhaberin des Lehrstuhls für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Regensburg. Sie studierte Lehramt für Grundschulen und arbeitete an Grund- und Mittelschulen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Lese- und Schreibdidaktik, literarisches Lernen sowie die Professionalität von Deutschlehrkräften.

Kurt Finkenzeller ist Fachberater für die Seminarausbildung Deutsch (Gymnasium) in Bayern. Er studierte Lehramt für Gymnasien und unterrichtet Deutsch und Geschichte am Christoph-Scheiner-Gymnasium in Ingolstadt. Dort leitet er seit 2005 das Deutschseminar. Er hat mehrere Schulbücher herausgegeben.

Christina Knott ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Regensburg. Sie studierte Lehramt für Gymnasien und arbeitete an unterschiedlichen Gymnasien. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Schreib- und Lesedidaktik.

Dr. Friederike Pronold-Günthner ist Akademische Rätin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Regensburg. Sie studierte Lehramt für Mittelschulen und arbeitete u.a. als Betreuungslehrkraft für Referendare an verschiedenen Mittelschulen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Lese- und Rechtschreibdidaktik.

Johannes Wild ist Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Regensburg. Er studierte Lehramt für Mittelschulen und arbeitete an einer Mittelschule. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Schreib- und Lesedidaktik.

Christian Albrecht ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er studierte Lehramt für Gymnasium und arbeitete an unterschiedlichen Gymnasien. Seine Forschungsschwerpunkte sind ästhetische Kommunikation und Erfahrung im Literaturunterricht, Filmdidaktik, Digitalisierung im Bildungskontext und empirische Unterrichtsforschung.

Carolin Donhauser ist abgeordnete Lehrkraft am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur und am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik an der Universität Regensburg. Sie studierte Lehramt für Gymnasien und arbeitete u.a. als Betreuungslehrkraft für Referendare an einem Gymnasium. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Schreibdidaktik.

Lisa Gaier ist Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt FALKE – KOLEG an der Universität Regensburg. Sie ist abgeordnete Gymnasiallehrkraft. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf mündlichen Erklärungen im Deutschunterricht.

Monika Hochleitner-Prell ist Seminarrektorin an der Schönwerth-Realschule Amberg und bildet seit 2007 Referendarinnen und Referendare im Fach Deutsch aus. Als Lehrbeauftragte ist sie zudem an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und der Ludwig-Maximilians-Universität München im Bereich Didaktik der deutschen Sprache und Literatur tätig.

Karolina Höcker ist freiberufliche Trainerin für Rhetorik, Kommunikation und Stilberatung. Sie studierte Sprecherziehung und Erziehungswissenschaft mit dem Abschluss Master of Speech Communication & Rhetoric in Sprechwissenschaft und Sprecherziehung an der Universität Regensburg. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Nonverbale Kommunikation, Stimme/Sprechweise und Präsentation.

Univ.-Prof. Dr. Markus Pissarek hat seit April 2017 den Lehrstuhl für Deutschdidaktik am Institut für Germanistik der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt inne. Seine Forschungsschwerpunkte sind die domänenspezifische Professionalitätsforschung, literarisches Lernen, Leseförderung sowie die sprachbezogene Kompetenzforschung.

Dr. Ulrike Siebauer ist Akademische Direktorin am Lehrstuhl der Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Regensburg. Sie studierte Lehramt Gymnasium für die Fächer Deutsch, Katholische Religionslehre und Biologie und arbeitete an verschiedenen Gymnasien. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Schreibdidaktik und die Didaktik der Lyrik und der Kinder- und Jugendliteratur.

Doris Thanner ist Gymnasiallehrerin für die Fächer Deutsch und Katholische Religionslehre am Goethegymnasium Regensburg. Sie unterrichtete an unterschiedlichen Gymnasien sowie in der Erwachsenenbildung und war von 2011 bis 2017 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Regensburg tätig. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Didaktik der Mündlichkeit.

Andreas Vogel ist Gymnasiallehrer für die Fächer Deutsch, Geographie und Philosophie/ Ethik am Ludwigsgymnasium Straubing. Seit Herbst 2012 ist er außerdem Seminarlehrer für das Fach Deutsch.

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren.