Warenkorb
Autoren: Lothar Klein

Regeln und Grenzen im Alltag mit Kindern

Ein Plädoyer für mehr Gelassenheit

ISBN:
978-3-7800-4999-5
Erscheinungsdatum:
Juli 2014
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Kindergarten, Grundschule
Schulfach / Lernbereich:
Pädagogik
Medienart:
Fachbuch
Seitenzahl:
127
Auflage:
3. Auflage 2018
Abmessungen:
21,5 cm x 23 cm
23,95 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar

Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.

Regeln und Grenzen aushandeln - im Dialog mit den Kindern

Mit Regeln tun sich Erwachsene meist schwerer als Kinder. Wovon hängt es ab, ob Kinder Regeln akzeptieren, ignorieren oder ablehnen? Wie können sie an deren Aushandlung beteiligt werden? Wie sollten Grenzziehungen gestaltet sein, damit sie einerseits durchsetzen, was Erwachsene möchten, andererseits aber die Kinder nicht beschämen?

Ausgehend von alltäglichen Situationen in der Kita geht Lothar Klein der Struktur von Regeln und Grenzen auf den Grund und liefert vielfältige Anregungen für deren konstruktive Ausgestaltung. Mit seinem "Plädoyer für mehr Gelassenheit" ermutigt er Erzieherinnen und Eltern, aus der kontrollierenden Polizisten-Rolle herauszutreten und stattdessen Regeln und Grenzen als Beziehungsangelegenheit zu begreifen. Vor dem Hintergrund persönlicher Erfahrungen und typischer Konfliktsituationen in Kitas entwickelt er die Grundthesen des Buches:

  • Wenn Erwachsene von ihrem Machtmonopol abrücken, stärken sowohl Regeln wie Grenzen die Beziehung zu den Kindern. 
  • Regeln und Grenzen sind keine Erziehungsmaßnahme, sondern ein Beziehungsangebot.
  • Die Handhabung von Regeln und Grenzen sagt immer auch etwas über den Charakter der jeweiligen Beziehungen aus.

Aushandeln im Dialog und nicht-beschämendes Grenzen-Setzen sind für ihn deshalb zwei Seiten derselben (Beziehungs-)Medaille.

Rezension: 

Bitte beachten Sie auch die Rezension von Sonja Alberti bei socialnet.de: https://www.socialnet.de/rezensionen/17203.php.

Downloads 1

pdf
(Größe: 1.2 MB)

Über den Autor

Lothar Klein ist Diplompädagoge und Lehrer für die Sekundarstufe II. Er arbeitete viele Jahre als Leiter von Kindertagesstätten in Wiesbaden. Seit 1997 ist er freiberuflich in der Fortbildung von Erzieherinnen und als Autor tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Freinetpädagogik, Kindzentrierung, Partizipation, Dialog, Regeln und Grenzen, Jungen in der Kindertagesstätte, Lernen und Bildung, Zusammenarbeit mit Eltern.

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.