• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

PISA – Folgen und Fragen

Anstöße zur Qualitätsentwicklung im Bildungssystem

ISBN: 978-3-7727-1036-0
Medienart: Fachbuch
Erscheinungsdatum: November 2016
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Pädagogik, Fächerübergreifend
Bindeart: Kartoniert
Auflage: 1. Auflage 2016
Abmessungen: 13,5 cm x 20,8 cm
Preis: 17,95 € Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Eine Zwischenbilanz zu PISA

Mehr als 15 Jahre nach den ersten internationalen Vergleichsuntersuchungen zur Bildungsqualität hält die Diskussion über PISA (IGLU, TIMSS) weiterhin an – nicht nur in Bildungspolitik und Bildungswissenschaften, sondern auch in den Handlungsfeldern Schule sowie in der Lehreraus- und -fortbildung. 

Auch wenn sich Bedeutung und Folgen dieser Diskurse für das Bildungssystem noch nicht abschließend bewerten lassen, ist eine Zwischenbilanz angezeigt:

  • Wie haben sich Schule und Schulsystem in Deutschland im Kontext der empirischen Wende verändert?
  • Haben sich zentrale Leitvorstellungen wie Evidenzbasierung und Literacy bewährt?
  • Wie sind die Veränderungen im Verhältnis von Anspruch und Wirklichkeit einzuschätzen?
  • Welche Wege führen vom mechanischen Üben zu anspruchsvollen, intelligenten Aufgaben?

Der Band gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Diskussion und richtet sich an Lehramtsstudierende, Referendare und Lehrende aller Schulformen, Schul- und Unterrichtsentwickler sowie an Mitarbeiter/-innen in Bildungseinrichtungen.


Rezension:

Bitte beachten Sie auch die Rezension von Hans-Peter Heekerens bei socialnet.de (21.12.2016).

Martin Bonsen ist Professor für Empirische Schulforschung/ Schul- und Unterrichtsentwicklung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Empirische Bildungsforschung, Schulleistungsstudien, Schul- und Unterrichtsentwicklung, Schulleitung und Bildungsmanagement und Evaluation im Bildungsbereich.

Botho Priebe war Direktor des Instituts für Schulische Fortbildung und Schulpsychologische Beratung des Landes Rheinland-Pfalz. Gegenwärtig ist er als Berater, Publizist und Herausgeber tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Qualitätsentwicklung und Steuerung im Bildungssystem, Schul- und Unterrichtsentwicklung, Inklusion sowie Extremismusprävention und -intervention im Schulbereich.

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.