• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Aggressivität bei Demenz

pflegen: Demenz Nr. 06/2008

Aggressivität bei Demenz

pflegen: Demenz Nr. 06/2008

Bestellnummer: ps1032006
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: April 2008
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Pflege
Schulfach / Lernbereich: Demenz
  • nur Heft

    Seiten

  • nur Materialpaket

    Materialpaket

Preis: 28,80 € *
... für Abonnenten:19,50 €
... für Auszubildende:13,65 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Aggressivität bei Demenz – wenn Verhalten uns herausfordert

Den Schwerpunkt dieser Ausgabe widmet pflegen: Demenz dem aggressiven Verhalten bei Demenz. Nicht selten werden Pflegende und Betreuer anderer Berufsgruppen mit verbal aggressivem oder auch körperlich aggressivem Verhalten konfrontiert und nicht selten berichten sie von ihrer Angst und eigenen Unsicherheit – denn wie reagiert man richtig? Natürlich muss es in Akutfällen Notfallroutinen geben, die den Betreuenden Sicherheit vermitteln, vor allem aber gilt es auch, das aggressive Verhalten beschreiben, verstehen und die Umstände, in denen aggressive Verhaltensweisen aufkommen, reflektieren zu können. Ein Ziel dieser Ausgabe von pflegen: Demenz ist es deshalb auch, Ihnen gute Argumente und Hintergründe für eine solche personenzentrierte Arbeitsweise zu liefern.

Aus dem Inhalt:

  • Agressivität bei Demenzkranken – manchmal unbegreiflich
  • Die Fixierung als Ultima Ratio
  • Sicherheit und Orientierung durch die Atemstimulierende Einreibung erleben
  • Das Ehrenamt – wenn´s gut läuft ein Gewinn für alle  

Das themenheftbezogene Materialpaket enthält die DVD "Atemstimulierende Einreibung" (ASE) und das Poster "Anleitung zur Atemstimulierenden Einreibung (ASE)"

Das Materialpaket zum Themenheft "Agressivität bei Demenz – wenn verhalten uns herausfordert" enthält

  • die DVD "Atemstimulierende Einreibung (ASE)"
    Eine Pflegemaßnahme zur Atemunterstützung und Beruhigung aus dem Konzept der Basalen Stimulation® in der Pflege
  • das Poster "Anleitung zur Atemstimulierenden Einreibung (ASE)"

Atemstimulierende Einreibung (ASE)
Eine Pflegemaßnahme zur Atemunterstützung und Beruhigung aus dem Konzept der Basalen Stimulation® in der Pflege

Aggressives Verhalten kann – aus der Perspektive des Konzepts der Basalen Stimulation® in der Pflege – als eine verzweifelte Äußerung des Betroffenen angesehen werden, der damit aus einem Gefühl der Bedrohung und Überforderung in einer von ihm verzerrt wahrgenommen Situation reagiert.
Die ASE ist eine Maßnahme, die Vertrauen (wieder)herstellen kann und damit eine Ursache für aggressives Verhalten an den Wurzeln packt. Sie besteht u. a. aus drei wirksamen Bestandteilen: der Basalen Stimulation®, dem erfahrbaren Atem und der manuellen Atemunterstützung. Innerhalb der Einreibung wird der Atem gestärkt, seine tragende und rhythmusgebende Kraft verdeutlicht. Eine intensive, wertschätzende und berührende Form der Kommunikation ohne Worte auf basaler Ebene kann erlebt werden.
Mit diesen Erfahrungen kann der Eingeriebene trotz schwerer Demenz "Ruhe bewahren", "sich selbst (wieder)finden", mit "langem Atem" beunruhigende Situationen bestehen – Dinge, Personen und ihre Absichten begreifen statt sie anzugreifen.
Der Körper dient dabei als Kommunikationsmittel für einen körperlichen und orientierenden, fachsprachlich ausgedrückt, Somatischen Dialog mit dem demenzerkrankten Menschen.

Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

44/2017 - Ethik
43/2017 - Medikamente
42/2017 - Recht
41/2016 - Orientierung
40/2016 - Humor
39/2016 - Krankenhaus
38/2016 - Beratung
37/2015 - Teilhabe
36/2015 - Ernährung
35/2015 - Gewalt
34/2015 - Tod und Sterben
33/2014 - Kommunikation
32/2014 - Multimorbidität
31/2014 - Überlastung
30/2014 - Männer
29/2013 - Körperpflege
28/2013 - Schlaf
27/2013 - Alt werden morgen
26/2013 - Bewegung
25/2012 - Recht
24/2012 - Kinder und Demenz
23/2012 - Langeweile
22/2012 - Aus dem Haus gehen
21/2011 - Schreien und rufen
20/2011 - Angst
19/2011 - Wohnen
18/2011 - Inkontinenz
17/2010 - Spiritualität
16/2010 - Laufen
15/2010 - Sinnvolle Beschäftigung
14/2010 - Migration
13/2009 - Schmerz
12/2009 - Basiswissen Demenz
11/2009 - Wahn, Halluzination und Lügen
10/2009 - Über die Sinne erreichen – immer sinnvoll!
09/2008 - Angehörige – Gemeinsam für die Betroffenen
08/2008 - Sexualität und Demenz
07/2008 - Biografiearbeit
06/2008 - Aggressivität bei Demenz
05/2007 - Andere und sich selbst pflegen
04/2007 - Spannungsfeld Pflege und Technik
03/2007 - Schnittstellen Versorgungsbrücken statt ...
02/2007 - Essen und Trinken
01/2006 - Depressiv und antriebsarm (vergriffen)

Außerdem empfehlen wir:

Schnittstellen Versorgungsbrücken statt ...
Schnittstellen Versorgungsbrücken statt ...

pflegen: Demenz Nr. 03/2007

Zeitschrift
28,80 € *
Spannungsfeld Pflege und Technik
Spannungsfeld Pflege und Technik

pflegen: Demenz Nr. 04/2007

Zeitschrift
28,80 € *
Schlafbuch
Schlafbuch

zu pflegen: Demenz Nr. 28/13

Sonderprodukt
2,90 € *
Andere und sich selbst pflegen
Andere und sich selbst pflegen

pflegen: Demenz Nr. 05/2007

Zeitschrift
28,80 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren.