Warenkorb

Methoden sind Wege

Lernchancen Nr. 15/2000

Erscheinungsdatum:
Juni 2000
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Fächerübergreifend, Pädagogik
Bestellnr.:
59039
Medienart:
Zeitschrift
Sonderpreis 8,95 € Regulärer Preis 17,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 13,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 9,45 €

Preisbindung aufgehoben – Preis UVP
Menschen und Meinungen

Momentaufnahmen aus einer Hauptschule
Heidemarie Ballasch

Basisartikel

Methoden sind wie Wege
Werner Wiater

Praxis 2.-4. Schuljahr
Das Lerntagebuch
Schüler reflektieren ihr eigenes Leben
Alexia Messner/ Werner Wiater

3.-6. Schuljahr
Vernetztes Denken und Handeln
Das Erstellen eines Hypermediums in der Grundschule
Christian Laner

5.-10. Schuljahr
Wie Bernd und Frieder miteinander reden
Frontalunterricht in einer Literaturstunde
Wolfgang Neidlinger

5.-10. Schuljahr
Kreatives Gestalten
Wir renovieren unser Schulhaus selbst
Jürgen Müller

5.-10. Schuljahr
Der Lehrer als Sokrates?
Die Renaissance einer Unterrichtsmethode
Helmut Halter

5.-10. Schuljahr
Ereignisse schaffen
Beispiele zur Erweiterung der Wahrnehmungsfähigkeit in der Umweltbildung
Nikolaus Frank

7.-10. Schuljahr
Fit für die Zukunft
"Lernen durch Lehren"
im Werksunterricht
Joachim Strassner

Material extra

Dialogisches Lernen mit Kernideen
Christiane Schloms

  • Kernideen
  • So arbeiten wir
  • So entsteht die Zeugnisnote
  • Kernideen und Semesteraufträge
  • Bekanntmachung

Abstract

Autor: Ballasch, Heidemarie
Titel: Momentaufnahmen aus einer Hauptschule.
Quelle: In: Lernchancen,(2000) 15, S. 2–5

Abstract: Besonders in der Hauptschule findet sich verstärkt das Nebeneinander verschiedener Kulturen. Es entstehen immer wieder Konflikte im Miteinander in dieser multikulturellen Gesellschaft. In diesem Beitrag werden drei türkische Schüler beschrieben, die mit den demokratischen Schulstrukturen nicht zurechtkommen und immer wieder zu Ordnungsmaßnahmen Anlass geben. Es wird gezeigt, wie wichtig die Vernetzung zwischen den Kulturen ist und wie notwendig eine Veränderung der schulischen Rahmenbedingungen hinsichtlich interkultureller Bildung und Erziehung ist.

Schlagwörter: Konflikt, Hauptschule, Fallbeispiel, Interkulturelles Lernen, Multikulturelle Erziehung, Türke


Autor: Wiater, Werner
Titel: Methoden sind wie Wege.
Quelle: In: Lernchancen,(2000) 15, S. 6–15

Abstract: Der Beitrag vergleicht die Unterrichtsmethoden in der Schule mit Wegen, die zahlreiche Assoziationen erlauben und die im folgenden strukturiert werden sollen. Damit wird der Versuch unternommen, in das Gewirr methodischer Unterrichtsentscheidungen und -handlungen eine nachvollziehbare Systematik zu bringen. Weiterhin werden häufig verwendete Verfahren und Lehr-Lern-Techniken kurz dargestellt. Der Autor weist auf die Notwendigkeit hin, bei der Systematisierung von Methoden inhärente Situations-, Entscheidungs- und Handlungsdynamik zu berücksichtigen sowie deren Abhängigkeit von den zu unterrichtenden Sachverhalten zu bedenken.

Schlagwörter: Lehrmethode, Didaktische Grundlageninformation, Frontalunterricht, Offener Unterricht, Unterrichtsmethode, Lernmethode, Methodenkompetenz


Autor: Messner, Alexia; Wiater, Werner
Titel: Das Lerntagebuch. Schüler reflektieren ihr eigenes Lernen.
Quelle: In: Lernchancen,(2000) 15, S. 16–19

Abstract: In der heutigen Wissens- und Lerngesellschaft ist es notwendig, dass die Schülerinnen und Schüler Lern- und Arbeitstechniken kennen lernen, ihre individuelle Lernweise herausfinden und ihre eigenen Lernwege kritisch reflektieren. Eine Möglichkeit dazu ist das Lerntagebuch, das im vorliegenden Beitrag vorgestellt wird. Die Autoren beschreiben das Anlegen und Führen eines Lerntagebuchs und schildern die Erfahrungen einer Grundschullehrerin mit dem vorgestellten Lerninstrument.

Schlagwörter: Lerntechnik, Schuljahr 02, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Tagebuch, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Lernmethode, Primarbereich, Lernweg


Autor: Laner, Christian
Titel: Vernetztes Denken und Handeln. Das Erstellen eines Hypermediums in der Grundschule.
Quelle: In: Lernchancen,(2000) 15, S. 21–25

Abstract: Der Einsatz des Computers im Unterricht gewinnt immer mehr an Bedeutung. Vernetztes Denken ist eine Grundvoraussetzung bei der Arbeit mit dem Computer. Der Autor geht der Frage nach, wie es mit dem vernetzten Denken bei Grundschulkindern aussieht und wie es sich im konkreten Unterricht einbringen lässt. Am Beispiel einer 4. Klasse an der Grundschule Lana in Südtirol gibt der Autor methodische Hinweise zur Nutzung dieses Mediums, beleuchtet die Bedeutung des Sprachunterrichts und geht auf den Einsatz von Software ein. Die Ziele im sozialen Bereich werden ebenso beschrieben wie die methodischen Verfahren des Projektes.

Schlagwörter: Medieneinsatz, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Computer, Unterrichtsmethode, Unterrichtsprojekt, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Lernmethode, Primarbereich, Sekundarstufe I


Autor: Neidlinger, Wolfgang
Titel: Wie Bernd und Frieder miteinander reden. Frontalunterricht in einer Literaturstunde.
Quelle: In: Lernchancen,(2000) 15, S. 26–30

Abstract: Der Autor stellt eine Unterrichtsstunde zum Themenbereich In Frieden leben vor, die er in der 6. Klasse seiner Hauptschule durchgeführt hat. An dem Text Wie Bernd und Frieder miteinander reden von Peter Härtling sollen aktuelle Problemsituationen erörtert werden. Der Unterrichtsverlauf wird beschrieben und methodisch-didaktisch begründet. Abschließend nimmt der Autor Stellung zum Frontalunterricht.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Frontalunterricht, Schuljahr 06, Hauptschule, Unterrichtsmaterial, Literaturunterricht, Deutschunterricht, Haertling, Peter


Autor: Schloms, Christiane
Titel: Kernideen. Ein Instrument des dialogischen Lernens.
Quelle: In: Lernchancen,(2000) 15, S. 31–42

Abstract: Das zentrale Anliegen des dialogischen Lernens liegt darin, die Lernenden zum Aufbau von fachlichen Kenntnissen und Fertigkeiten anzuleiten und dabei ihre eigenen individuellen Vorstellungen einzubeziehen. Der Beitrag stellt das Konzept des dialogischen Lernens vor und verdeutlicht es an einem Beispiel aus dem Deutschunterricht einer 2. Klasse. Ziel des Unterrichts war es, anhand des Bilderbuchs Eine Zwergengeschichte von Max Bollinger zu zeigen, dass derjenige, der Geschichten erfindet, sich immer auch von bereits existierenden Geschichten inspirieren lässt.

Schlagwörter: Dialogisches Lernen, Bilderbuch, Schuljahr 02, Unterrichtsmaterial, Deutschunterricht, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf


Autor: Müller, Jürgen
Titel: Kreatives Gestalten. Wir renovieren unser Schulhaus selbst.
Quelle: In: Lernchancen,(2000) 15, S. 43–47

Abstract: Am Beispiel der Hans-Adlhoch-Schule in Augsburg wird gezeigt, wie eine Schule durch den Einsatz von Lehrern und Schülern trotz schwieriger Ausgangsbedingungen positiv verändert werden kann.

Schlagwörter: Renovierung, Ausstattung, Wandbild, Schule, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Schulgebäude, Schulprojekt, Kreativität


Autor: Halter, Helmut
Titel: Der Lehrer als Sokrates? Die Renaissance einer Unterrichtsmethode.
Quelle: In: Lernchancen,(2000) 15, S. 48–52

Abstract: In unserem Schulalltag dominiert nach wie vor ein Lehrverfahren: die fragend-entwickelnde Methode. Sie soll hier mit einem fast vergessenen Ansatz kontrastiert werden, der derzeit eine kleine Renaissance erlebt: der so genannten neosokratischen Methode, entwickelt von dem deutschen Reformpädagogen Leonard Nelson. Der Autor beschreibt die geschichtliche Entwicklung dieses pädagogischen Ansatzes, geht auf Lehrer-Schüler-Gespräche in der heutigen Unterrichtspraxis ein und zeigt, welche Bedeutung die neosokratische Methode für einen schülerorientierten, lebenspraktisch bedeutsamen Unterricht haben könnte.

Schlagwörter: Kommunikation, Didaktische Grundlageninformation, Sokratische Methode, Lehr-Lern-Prozess, Unterrichtsmethode, Sokratisches Gespräch, Sekundarstufe I


Autor: Frank, Nikolaus
Titel: Ereignisse schaffen. Beispiele zur Erweiterung der Wahrnehmungsfähigkeit in der Umweltbildung.
Quelle: In: Lernchancen,(2000) 15, S. 53–61

Abstract: Der Beitrag enthält Vorschläge für den Umweltunterricht, die ohne großen materiellen Aufwand und ausgefeilte experimentelle Fertigkeiten, also auch von jüngeren oder lernschwächeren Schülern, nachvollzogen werden können. Die Unterrichtsbeispiele sind auf folgende Themen ausgerichtet: Emissionen, Veränderung von Lebensräumen, Versiegelung von Böden, Wasserkreislauf, Nahrungskette.

Schlagwörter: Wasserkreislauf, Nahrungskette, Experiment, Lebensraum, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsbeispiel, Umwelterziehung, Sekundarstufe I, Emission


Autor: Strassner, Joachim
Titel: Fit für die Zukunft. Lernen durch Lehren im Werkunterricht.
Quelle: In: Lernchancen,(2000) 15, S. 62–67

Abstract: Der Autor stellt die Unterrichtsmethode Lernen durch Lehren vor, mit der Interaktion, Kommunikation, Selbsttätigkeit und Eigenverantwortung im Unterricht gefördert werden soll und mit der eine optimale Vorbereitung auf die Arbeitswelt erreicht werden kann. Dieser Artikel beschreibt den Einsatz dieser Methode im musisch-technischen Bereich des Werk-Kunst-Unterrichts.

Schlagwörter: Musik, Unterstufe, Technik, Kunstunterricht, Unterrichtsmethode, Mittelstufe, Gymnasiale Oberstufe, Unterrichtsmaterial, Werkunterricht, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Unterrichtsversuch


Autor: Wenger, Otto
Titel: Schülerunfallversicherung bei Auslandsfahrten.
Quelle: In: Lernchancen,(2000) 15, S. 68

Abstract: Rechtsentscheid bezüglich des Versicherungsschutzes bei einem Schülerunfall im Ausland.

Schlagwörter: Schüler, Auslandsaufenthalt, Unfallversicherung, Unfall, Rechtsprechung


* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.