Menschen machen Schule

Mutig eigene Wege gehen

ISBN: 978-3-7727-1404-7
Medienart: Fachbuch
Geplantes Erscheinungsdatum: Oktober 2020
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe, Grundschule
Schulfach / Lernbereich: Schulentwicklung
Bindeart: Gebunden
Preis: 29,95 €
Preis vorläufig
Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Artikel ist noch nicht lieferbar, wird aber vorgemerkt.

Ein Mutmachbuch, das zum Nachmachen einlädt

Seit 2006 zeichnet der Deutsche Schulpreis Schulen aus, die ihre ganz eigenen Wege gehen. Viele von ihnen entwickelten Konzepte von guter Schule, die den gewohnten Alltag auf den Kopf stellen.

Die Autorinnen und Autoren in Menschen machen Schule greifen Themen auf, die eine Brücke schlagen zwischen aktuellen gesellschaftlichen Strömungen und deren Auswirkungen auf Schule und Unterricht. Sie schreiben über anspruchsvolle Aufgaben unserer Zeit, mit denen Schulen jetzt und in Zukunft befasst sein werden. Dazu gehören zum Beispiel

  • ganztätige Schulformen,
  • Fragen der Digitalisierung,
  • Gesundheit und gesellschaftliches Well-being,
  • Lehrermangel und Seiteneinstieg,
  • kulturelle Impulse zur Schulentwicklung.

Hier ist quer denken, umdenken, neu denken gefragt! Gute Schulen brauchen Menschen, die gemeinsam mit anderen eigene Wege finden und gehen. Wie und warum sie das tun, darum geht es in diesem Buch.

Texte und Interviews werden ergänzt durch einladende Fragen zu Reflexion und Diskussion, knappe Hinweise, weiterführende Exkurse und Einbettung der Themen in wissenschaftliche Erörterungen. Vor allem aber geht es in diesem Mutmachbuch um die Haltung der Handelnden, um deren Grundüberzeugung, die erst zu Handlungsoptionen führt.  

Menschen machen Schule richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, Schulleitungen, multiprofessionelle Teams und Eltern sowie an alle, die mit Schulpolitik und Schulentwicklung befasst sind.

Michael Schratz ist em. Professor am Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung sowie Gründungsdekan der School of Education an der Universität Innsbruck in Österreich. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Bildung, Gesellschaft und Lernen, Schulentwicklung und Leadership. Dazu hat er vielfältige Publikationen veröffentlicht, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Er ist Mitglied zahlreicher internationaler Kommissionen, unter anderem auch Sprecher der Jury des Deutschen Schulpreises, sowie Mitbegründer und -herausgeber von pädagogischen Zeitschriften, z.B. der Lernenden Schule.

Inge Michels, Diplom-Pädagogin und Journalistin, arbeitet als freie Bildungsjournalistin, Moderatorin von Kongressen und Fachtagen sowie Autorin (z.B. Kinder & Werte; Was Eltern bewegt: die richtige Schule). Zu ihren inhaltlichen Schwerpunkten zählen das Bildungsgeschehen in Deutschland von der frühen Kindheit an und die Verknüpfung von Familien-und Bildungspolitik. Seit 10 Jahren begleitet sie die Bücher zum Deutschen Schulpreis.      

Angelika Wolters arbeitete als Lehrerin in Schulen unterschiedlicher Schulformen und erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Förderpreise im schulischen Kontext der Projektdidaktik. Seit über 15 Jahren ist die promovierte Pädagogin in der Bildungsverwaltung und Schulaufsicht tätig, u. a. in der Lehrerfort- und Weiterbildung, Schulevaluation und im Bereich der Grund- und Förderschulen. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören Schulentwicklung, Demokratiepädagogik und lebenslanges Lernen. Sie ist in der Vorjury des Deutschen Schulpreises und Regionalberaterin des Deutschen Schulpreises und der Deutschen Schulakademie.

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.