Warenkorb

Literarische Kompetenzen – Standards im Literaturunterricht

ISBN:
978-3-7800-2085-7
Erscheinungsdatum:
September 2006
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Deutsch
Medienart:
Fachbuch
Seitenzahl:
231
Auflage:
2. Auflage 2012
Abmessungen:
16,2 cm x 23,1 cm
23,95 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar

Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.

Modelle für die Primar- und Sekundarstufe

Wie lassen sich die für den Literaturunterricht bedeutsamen Kompetenzen und Bildungsstandards verstehen? Wie können die Standards sinnvoll und bedeutsam umgesetzt werden, ohne die bestehende Unterrichtskultur zu unterlaufen?

 

Mit diesem Buch erhalten Sie die nötigen Anregungen und Hilfen. Die Beiträge dieses Bandes zeigen Ihnen anhand von konkreten Unterrichtsmodellen, wie guter Literaturunterricht mit Outcome-Orientierung aussehen kann. Nutzen Sie die vielfältigen praktischen Beispiele, um auf die Forderungen nach größerer Vergleichbarkeit von Schülerergebnissen reagieren zu können.

Ausgehend vom literarischen Werk tragen die Autoren dabei immer der notwendigen Subjektivität bei der Auseinandersetzung mit Literatur Rechnung und zeigen auch die Grenzen der Standardisierung und Überprüfbarkeit von Kompetenzen auf. Sie finden Unterrichtsmodelle zu den Texten:

  • Mascha Kaléko "Der Frühling"
  • Erich Kästner "Fauler Zauber"
  • Franz Hohler "Das Huhn auf der Funkausstellung"
  • Martin Luther "Vom Raben und vom Fuchs"
  • Karlijn Stoffel "Mojsche und Rejsele"
  • Bertold Brecht "Der Steinfischer"
  • Friedrich von Schiller, Joseph von Eichendorff "Sehnsucht"
  • Johann Wolfgang von Goethe "Das Göttliche"
  • Gotthold Ephraim Lessing "Emilia Galotti"
  • Uwe Timm "Am Beispiel meines Bruders"
  • Urs Widmer "Top Dogs"

Downloads 2

pdf
(Größe: 69.8 KB)
pdf
(Größe: 79.2 KB)

Über den Herausgeber

Clemens Kammler war viele Jahre als Gymnasiallehrer tätig und lehrt heute Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik an der Universität Duisburg/Essen. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift PRAXIS DEUTSCH. Seine Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Literarisches Lernen, Gegenwartsliteratur und Literaturtheorie. 

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.