Körperbau und Funktionen beim Menschen

Unterricht Biologie Nr. 313/2006

Bestellnummer: 53313
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: April 2006
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Naturwissenschaften, Biologie
Preis: 16,50 € *
... für Abonnenten:12,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
8,75 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage
Autor: Etschenberg, Karla
Titel: Körperbau und Funktion.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2006) 313, S. 4–11

Abstract: Für den Unterricht über den menschlichen Körper gilt die funktionelle Anatomie als das didaktische Konzept. Die enge Verbindung von Bau und Funktion kann dabei auf zwei verschiedene Arten vermittelt werden. Man schließt entweder von einer bekannten Leistung eines Organs auf dessen Struktur oder man schließt von bekannten Strukturen auf mögliche Funktionen. Die Beschäftigung mit dem menschlichen Körper und dessen Funktionen motiviert die SchülerInnen, Strukturen zu schützen, reguläre Funktionen zu unterstützen und damit Organschäden und Funktionsstörungen vorzubeugen. (Orig.).

Schlagwörter: Funktion , Bedeutung, Unterrichtsinhalt, Veranschaulichen, Körper , Biologieunterricht, Anatomie, Visualisieren, Mensch, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Organismus


Autor: Brauner, Klaus; Etschenberg, Karla
Titel: Kompliziert und vielseitig: das Kniegelenk.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2006) 313, S. 12–14

Abstract: Kniegelenke sind beweglich. Ohne sie könnte man nicht gehen oder Sport treiben. Gleichzeitig sorgen sie für Stabilität und sind sehr belastbar. Anhand des Vergleichs von Finger- und Kniegelenk erkennen die SchülerInnen, dass das Kniegelenk zugleich Scharnier- und Drehgelenk ist. Das Beispiel einer Sportverletzung zeigt, dass das Knie durch Fehlbelastungen stark geschädigt werden kann. (Orig.).

Schlagwörter: Kniegelenk, Vergleich, Unterrichtseinheit, Unterrichtsprozess, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Anatomie, Unterrichtsgestaltung, Mensch, Unterrichtsorganisation, Biologie, Gelenk , Humanmedizin, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Medizin, Sekundarstufe I, Finger


Autor: Schreiber, Silke
Titel: Ein Gruß mit Hand und Fuß.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2006) 313, S. 15–18

Abstract: Kaum ein anderes Körperteil ist für den Menschen so charakteristisch wie die Hände und Füße. Die SchüerInnen lernen zunächst die Anatomie von Hand und Fuß kennen. Beide haben zwar den gleichen Grundbauplan, zeigen jedoch auch anatomische Abweichungen. Mit Hilfe von Egg-Races verdeutlichen sich die SchülerInnen selbstständig, die anatomischen Abweichungen als Angepasstheiten an die verschiedenen Funktionen der beiden Körperteile. Abschließend schlüpfen die SchülerInnen in die Rolle von Fuß-Fachärzten, diagnostizieren Fehlstellungen des Fußes und geben Behgandlungstipps. (Orig.).

Schlagwörter: Funktion , Hand, Vergleich, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Anatomie, Mensch, Biologie, Arbeitsmaterial, Humanmedizin, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Medizin, Aufgabensammlung, Sekundarstufe I, Fuß


Autor: Etschenberg, Karla
Titel: Die weibliche Brust.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2006) 313, S. 19–23

Abstract: Die Brust übernimmt zwei verschiedene Funktionen. Sie ist Nahrungsquelle für das neugeborene Kind und dient als Reizvoller Blickfang. Zunächst lernen die SchülerInnen die wichtigsten Aspekte über Bau und Funktion der weiblichen Brust kennen. Im Anschluss diskutieren sie über die Geschäfte mit dem Ideal. Viele Frauen denken, dass sie nur mit einer entsprechend großen Brust sozial akzeptiert werden. Das Geschäft von den Schönheitschirurgen boomt. (Orig.).

Schlagwörter: Funktion , Unterrichtseinheit, Unterrichtsprozess, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Anatomie, Unterrichtsgestaltung, Mensch, Unterrichtsorganisation, Arbeitsmaterial, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Frau


Autor: Kuhlmann, Alexandra
Titel: Die Stimme und ihr Instrument.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2006) 313, S. 24–29

Abstract: Die Stimme ist das ausdrucksstärkste Kommunikationsmittel des Menschen. Mit Hilfe von Instrumenten erarbeiten sich die SchülerInnen die Grundlagen der Tonerzeugung. Anschließend übertragen sie ihre Erkenntnisse auf die menschliche Stimme. Beim Durchlaufen verschiedener Stationen lernen die SchülerInnen anhand von Informationsmaterial und Experimenten Bau und Funktion des menschlichen Stimmapparates kennen. Abschließend erarbeiten sie, welche anatomischen Veränderungen sich während des Stimmbruchs vollziehen. (Ori.g).

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Unterrichtsprozess, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Stimme, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Anatomie, Unterrichtsgestaltung, Mensch, Unterrichtsorganisation, Biologie, Arbeitsmaterial, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Aufgabensammlung, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Stimmbildung


Autor: Rottmann, Sigune
Titel: Hier gehts an die Nieren.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2006) 313, S. 30–37

Abstract: Die Niere ist nicht nur ein Ausscheidungsorgan, sondern auch ein sehr komplexes Rückgewinnungsorgan. Im Mittelpunkt des Unterrichtsmodells steht die Ultrafiltration. Leistung, Lage und Bau der Nieren erarbeiten die SchülerInnen an verschiedenen Stationen in Partnerarbeit. Durch die Präparation einer Schweineniere vertiefen sie ihre gewonnenen Erkenntnisse. Abschließend suchen die SchülerInnen Antworten auf offene Fragen rund um die Nieren (z. B. künstliche Niere) und präsentieren ihre Ergebnisse im Plenum. (Orig.).

Schlagwörter: Funktion , Unterrichtseinheit, Unterrichtsprozess, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Anatomie, Unterrichtsgestaltung, Sekundarstufe II, Mensch, Unterrichtsorganisation, Biologie, Arbeitsmaterial, Unterrichtsmaterial, Niere, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Arbeitsbogen


Autor: Ruppert, Wolfgang
Titel: Was Jungen und Männer so bewegt.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2006) 313, S. 38–41

Abstract: Der Penis des Mannes erfüllt zwei zentrale Funktionen. Er ist Ausscheidungs- und Geschlechtsorgan. Nach der Klärung anatomischer Sachverhalte wird die Bedeutung von Penisgröße und -form für eine erfolgreiche Befruchtung diskutiert. Außerdem werden die physiologischen und neurobiologischen Voraussetzungen einer Erektion beleuchtet und die erektile Dysfunktion bei älteren Männern thematisiert. (Orig.).

Schlagwörter: Funktion , Junge, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Anatomie, Mensch, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Mann, Geschlechtsorgan, Sekundarstufe I, Sachinformation


Autor: Dulitz, Michael
Titel: Die chemischen Waffen der Tomate.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2006) 313, S. 42, 44

Abstract: Tomatenpflanzen produzieren Protease-Hemmer, die Stoffwechselenzyme im Darmtrakt von Insekten hemmen. Die SchülerInnen diskutieren, welche Folgen die chemischen Waffen der Tomate für pflanzenfressende Raupen haben, warum Proteasehemmer in vitro andere Wirkungen als in vivo entfalten und in welchen Fällen sich die pflanzlichen Schutzstoffe negativ für die Pflanzen auswirken. (Orig.).

Schlagwörter: Insekt, Tomate, Botanik, Naturwissenschaften, Abwehrreaktion, Biologieunterricht, Pflanze, Sekundarstufe II, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Enzym, Aufgabensammlung


Autor: Ruhs, Barbara
Titel: Gefährliche Invasoren: Grippe-Viren.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2006) 313, S. 43–44

Abstract: Anfang 2006 verendeten in Deutschland die ersten Vögel an einer Infektion mit dem Vogelgrippe-Virus H5N1. Seitdem wächst die Angst, dass die Tierseuche auf den Menschen übergreift. Die SchülerInnen analysieren, welche Eigenschaften von Grippe-Viren deren Verbreitung begünstigen und einen lebenslangen Schutz durch Impfung unmöglich machen. (Orig.).

Schlagwörter: Immunologie, Virus, Impfung, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Immunisierung, Sekundarstufe II, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Aufgabensammlung, Grippe


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

452/2020 - Im Rhythmus leben
451/2020 - Chronobiologie
450/2019 - Biologische Rätsel
449/2019 - Wissen vernetzen
448/2019 - Sinne der Mikroben
447/2019 - Stickstoff-Kreislauf
446/2019 - Säugetiere im Wasser
445/2019 - Säugetiere
444/2019 - Erbse, Bohne & Co.
443/2019 - Symbiosen mit Mikroben
442/2019 - Neuro-Ethik
441/2019 - Neurobiologie
440/2018 - Wie werden wir in Zukunft satt?
439/2018 - Welternährung
438/2018 - Biologie kommunikativ
437/2018 - Sprachsensibel unterrichten
436/2018 - Evolution & Medizin
435/2018 - Variabilität und Angepasstheit
434/2018 - Verdauen und verwerten
433/2018 - Verdauung
432/2018 - Gerüchte, Märchen und Mythen entlarven
430/2017 - Virale Krankheitserreger
428/2017 - Biodiversität in der Stadt
427/2017 - Artenschutz
425/2017 - Saumbiotope – Grenzen und Übergänge
424/2017 - Mathe – ein Werkzeug für Biologen
423/2017 - Mathematik im Biologieunterricht
422/2017 - Evolution spielerisch erkunden
421/2017 - Geschichte und Verwandtschaft
420/2016 - Fit in Sportbio!
417/2016 - Diagnose und Rückmeldung
418/2016 - Diagnose
416/2016 - Ein Kraut für alle Fälle
415/2016 - Pflanzen helfen und heilen
419/2016 - Sportbiologie
414/2016 - Genregulation bei Eukaryoten
413/2016 - Hollywood-Biologie
412/2016 - Pflanzen für Energie
410/2015 - Kriminalfälle biologisch lösen
408/2015 - Zelluläre Krankheitserreger
407/2015 - Globale Erwärmung
406/2015 - Ab in die Pilze
405/2015 - Pilze
404/2015 - Populationsbiologie
402/403 2015 - Computergestütztes Lernen im Biologieunterricht
400/2014 - Epigenetik (vergriffen)
400/2014 - Epigenetik
399/2014 - Lernprozesse in Fokus: Atmung
397/398 2014 - Modelle
396/2014 - Survival im Wald
394/2014 - Pflanzen unter Stress
391/2014 - Bakterien
390/2013 - Forschend lernen: Low Cost
389/2013 - Blut
386/2013 - Mobiles Digitales Lernen
385/2013 - Küchenbiologie
384/2013 - Leben & Meer
383/2013 - Körper-Sensationen
382/2013 - Gesundheit & Wohlbefinden
381/2013 - Biologie in Geschichten und Berichten
376/2012 - Gespielte Biologie
375/2012 - Wiesen & Weiden
374/2012 - Dinosaurier
371/2012 - Humanevolution
370/2011 - Alltagsgestaltung mit Zukunft
369/2011 - Destruenten & Aasfresser
365/2011 - Algen
364/2011 - Straßenbäume & Alleen
363/2011 - Modellorganismen
362/2011 - Wie Forschung funktioniert
361/2011 - Verhalten des Menschen
360/2010 - Biologische Systeme
359/2010 - Hygiene
357/358 2010 - Wildtiere als Heimtiere
352/2010 - Gesundheit & Kleidung
351/2010 - Wasser
350/2009 - Biomedizin
349/2009 - Stoffkreisläufe
346/2009 - Vielfalt im Schulgelände erkennen & fördern
345/2009 - Schulgelände – Ort der Vielfalt
344/2009 - Neobiota
343/2009 - Menschen – Gene – Mutationen
342/2009 - Vielfalt der Menschen
341/2009 - Ernährung
340/2008 - Basiskonzept Kompartimentierung
339/2008 - Krebse sind überall
337/338 2008 - Lernen an Stationen: Tier & Mensch
336/2008 - Fächerübergreifend unterrichten
335/2008 - Klimawandel
333/2008 - Evolution & Schöpfung
331/2008 - Signalstoffe
330/2007 - Gesundheit
327/2007 - Forscherheft 2 – Daten erfassen & interpretieren
324/2007 - Arten
323/2007 - Ordnen & Bestimmen . Einheiten in der Vielfalt
322/2007 - Insekten
320/2006 - Licht & Leben
319/2006 - Biologie der Geschlechter
316/2006 - Vielfalt unter Wasser: Fische
315/2006 - Fische – angepasst & vielfältig
314/2006 - Bewegung
311/312 2006 - Science Fiction
305/2005 - Klassenfahrten
304/2005 - Extreme Lebensräume
303/2005 - Vernunft & Wille
301/2004 - Biologische Gefahren & Risiken
299/2004 - Bioplanet Erde
285/2003 - Lernen an Umweltstationen
282/2003 - Wildtiere in der Stadt
280/2002 - Miteinander
274/2002 - Pflanzen züchten und vermehren
269/2001 - Nager
268/2001 - Wissenschaft entdecken & begreifen
267/2001 - Vom Fliegen
262/2001 - Alternative Wege in d Medizin
255/2000 - Käfer
252/2000 - Herausforderung Stress
249/1999 - Energetik
248/1999 - Lebensraum Vivarium (vergriffen)
208/1995 - Instinkt & Intelligenz

Außerdem empfehlen wir:

Vernunft & Wille
Vernunft & Wille

Unterricht Biologie Nr. 303/2005

Zeitschrift
16,50 € *
Science Fiction
Science Fiction

Unterricht Biologie Nr. 311/312 2006

Zeitschrift
33,00 € *
Extreme Lebensräume
Extreme Lebensräume

Unterricht Biologie Nr. 304/2005

Zeitschrift
16,50 € *
Klassenfahrten
Klassenfahrten

Unterricht Biologie Nr. 305/2005

Zeitschrift
16,50 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.