Warenkorb

Institutionen verstehen und gestalten

Unterr. Wirtschaft + Politik Nr. 1/2012

Erscheinungsdatum:
März 2012
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Wirtschaft, Politik
Bestellnr.:
544005
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
56
19,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 15,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,85 €

Institutionen sind ganz allgemein formale oder informelle Regeln, die unser Zusammenleben erleichtern. Die Unterrichtsmodelle im Heft  laden Sie ein, mit Ihren Schülerinnen und Schülern an verschiedenen Beispielen die Relevanz von Institutionen in modernen Gesellschaften zu erarbeiten.

Die Rolle von Institutionen wird im Straßenverkehr besonders deutlich. Wir wissen, dass wir in Deutschland auf der rechten Spur fahren oder dass wir bei einer roten Ampel anhalten. Wir müssen dies nicht stets mit den anderen Verkehrsteilnehmern aushandeln. Dadurch würde der Straßenverkehr zum Erliegen kommen.

Ganz ähnlich ist es allgemeiner mit Institutionen als "Spielregeln einer Gesellschaft". Wir müssen viele Dinge nicht im Einzelfall vereinbaren, weil es dafür institutionelle Festlegungen gibt. Mit den Institutionen hat die Politik aber auch einen Ansatzpunkt, das Verhalten der Menschen zu beeinflussen.

Aus dem Inhalt:

  • Machtverlust parlamentarischer Institutionen?
    Die Rolle nichtstaatlicher Akteure in der Eurokrise
  • Institutionalisiertes Vertrauen
    Die Stiftung Warentest als Institution der Verbraucher
  • Wahlsysteme gestalten
    Mehrheits- vs. Verhältniswahlrecht im Politikunterricht
  • Emissionshandel gegen Klimawandel?
    Ein Classroom-Experiment zum Verständnis von Institutionen im Umweltbereich

Downloads 1

pdf
(Größe: 250.4 KB)

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.