Warenkorb

Himmelsmechanik

Astronomie + Raumfahrt Nr. 1/2009

Erscheinungsdatum:
Januar 2009
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Astronomie
Bestellnr.:
536109
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
46
19,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 15,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,85 €

Aus dem Inhalt:

  • Raumsonde Messenger erforscht den Merkur
  • Magnetfelder stabilisieren Gasfilamente
  • Experimente und Demonstartionen zur Himmelsmechanik

Downloads 1

pdf
(Größe: 40.9 KB)

Abstract

Autor: Uffrecht, Ulrich
Titel: Die Mars-Mission und andere Aspekte der Raumfahrt.
Quelle: In: Astronomie + Raumfahrt im Unterricht,(2009) 109, S. 14–18

Abstract: Mehrere interessante Bereiche einer Raumfahrtmission – z.B. die ersten vier Absätze dieses Aufsatzes – lassen sich schon mit den Methoden der Mittelstufenphysik und -mathematik verstehen. Wer dann den Mut hat, in der Oberstufe des Gymnasiums die Methoden der Infinitesimalrechnung endlich einmal auf das anzuwenden, wozu sie von Newton erfunden wurden, nämlich auf die Himmelsmechanik, dem erschließen sich weitere, interessante Aspekte der Raumfahrt. Er darf sich den begeisterten und hoch motivierten Mitarbeit der Schülerinnen und Schüler sicher sein.

Schlagwörter: Raumfahrt, Physikunterricht, Astronomie, Mars


Autor: Fröhlich, Hans-Erich
Titel: Trojaner überall.
Quelle: In: Astronomie + Raumfahrt im Unterricht,(2009) 109, S. 19–22

Abstract: Es geht nicht um Computerviren, es geht um eine Liaison. Asteroiden, die sich mit einem Planeten, Möndchen, die sich mit einem Mond einlassen. Vor gut 100 Jahren wurde der erste Trojaner, der Asteroid mit der Nummer 588, Achilles, von einem Astronomen der Badischen Landessternwarte auf dem Königsstuhl bei Heidelberg entdeckt. 134 Jahre zuvor hatte Josef-Louis Lagrange (1736–1813), ein Mathematiker italienisch-französischen Geblüts. den seinerzeit Friedrich II. als Schmuckstück der Mathematischen Klasse der Akademie der Wissenschaften nach Berlin hatte holen lassen, auf zwei himmelsmechanische Nischen im Sonnensystem hingewiesen. Und siehe da, was mathematisch möglich ist, geschieht auch. Inzwischen kennt man Trojaner nicht nur rechts und links vom Jupiter.

Schlagwörter: Physikunterricht, Himmelsmechanik, Sonnensystem, Astronomie


Autor: Reble, Martin
Titel: Spektren im All und auf der Erde.
Quelle: In: Astronomie + Raumfahrt im Unterricht,(2009) 109, S. 23–24

Abstract: Der Beitrag verdeutlicht die physikalischen Grundlagen von Spektren auf der Erde und im All, die astronomische Anwendung dieser Grundlagen und stellt relevante Experimente zu diesem Themenkreis vor.

Schlagwörter: Physikunterricht, Astronomie, Astrophysik


Autor: Heidrich, Wulfried
Titel: Keplers bildhafte Kritik an Ptolemäus und Brahe.
Quelle: In: Astronomie + Raumfahrt im Unterricht,(2009) 109, S. 27–28

Abstract: Dies ist die genaue Zeichnung der Bewegungen des Mars, die er im Himmelsraum durchlief vom Jahre 1580 bis zum Jahre 1596 wenn es richtig ist, dass die Erde still steht, wie Ptolemäus und Brahe wollen. Die Bewegungen weiter fortzusetzen gäbe ein Durcheinander, denn die Reihe der Windungen geht endlos weiter und kehrt nie in sich zurück...

Schlagwörter: Physikunterricht, Astronomie, Astronomiegeschichte


Autor: Zenkert, Arnold
Titel: Die Besonnungsdauer der vertikalen Norduhr. Eine überraschende Feststellung.
Quelle: In: Astronomie + Raumfahrt im Unterricht,(2009) 109, S. 44–45

Abstract: Es ist eine landläufige Meinung, Sonnenuhren an einer Nordwand kann es nicht geben, da die Sonne nicht im Norden stehen kann. Wenn man damit die exakte Nordrichtung meint, stimmt das. Aber zwischen Frühlings- und Herbst Äquinoktium überschreitet die Sonne den Ost-West-Vertikal und scheint aus der Nordhälfte der Himmelssphäre auf eine Nordwand. Die Besonnungsdauer ist dabei von der Sonnendeklination anhängig und am 21.6. am längsten. Die Besonnungsdauer ist aber auch von der geografischen Breite abhängig, wobei es zu interessanten und wenig bekannten Zusammenhängen kommt.

Schlagwörter: Sonnenuhr, Physikunterricht, Astronomie


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.