Warenkorb

Geschichte in Wiss. u. Unterr. Nr. 4/1995

Erscheinungsdatum:
April 1995
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
523124
Medienart:
Zeitschrift
21,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 17,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 12,25 €

Aus dem Inhalt:
Udo Wengst:
Geschichtswissenschaft und "Vergangenheitsbewältigung" in Deutschland

Rosmarie Beier:
Deutsch-deutsche Befindlichkeiten
Die Besucherbücher der Ausstellung "Lebensstationen in Deutschland"

Gerhard Schneider
Die Nachkriegsgeschichte als Erinnerungswelt im Haus der Geschichte

Abstract

Autor: Wengst, Udo
Titel: Geschichtswissenschaft und Vergangenheitsbewältigung in Deutschland nach 1945 und nach 1989/90.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(1995) 4, S. 189–205

Abstract: Die westdeutsche Geschichtswissenschaft hat durch ihre Forschungen zum Nationalsozialismus einen wesentlichen Beitrag zur Vergangenheitsbewältigung geleistet. Von großer Bedeutung waren dabei außeruniversitäre Forschungsinstitute, in denen junge Historiker eine an demokratischen Grundprinzipien orientierte Zeitgeschichtsschreibung betrieben, die sich seit den sechziger Jahren auch an den Universitäten durchsetzte. Nach dem Zusammenbruch der DDR und der Vereinigung von 1990 ist die SBZ/DDR-Geschichte zu einem zentralen Thema der Zeitgeschichtsschreibung geworden, die damit nunmehr einen Beitrag zur zweiten Vergangenheitsbewältigung leistet. Auch hierfür gilt es, die Orientierung an einer demokratischen Grundprinzipien verpflichteten Zeitgeschichtsschreibung aufrechtzuerhalten. (Verlag)

Schlagwörter: Vergangenheit, Geschichtsunterricht, Deutschland-BRD, Deutschland-DDR, Nationalsozialismus, Bewältigung, Geschichtswissenschaft, Deutschland , Geschichtsbild, Sachinformation


Autor: Beier, Rosmarie
Titel: Deutsch-deutsche Befindlichkeiten. Die Besucherbücher der Ausstellung Lebensstationen in Deutschland als Spiegel der mentalen Lage der Nation.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(1995) 4, S. 206–222

Abstract: In rund 7500 Stellungnahmen äußerten sich die Besucher der Ausstellung Lebensstationen in Deutschland 19001993 Deutsches Historisches Museum, Berlin 1993) zur deutsch-deutschen Befindlichkeit. Die in den Besucherbüchern niedergeschriebenen Statements zur Frage ... und heute – 1993? sind ein Gradmesser für die mentale Bewältigung der Zeit nach 1989. Sie liefern ein Datenmaterial, das sich aus anderen Formen sozialwissenschaftlicher Erhebungen kaum gewinnen läßt. Mit vierjähriger Zeitverzögerung scheint das Geschichtsereignis, ein wiedervereinigtes Volk zu sein, die Menschen unvorbereitet zu treffen; sie reagieren auf beiden Seiten mit dem Plädoyer für eine langsamere Annäherung und Angleichung. (Verlag)

Schlagwörter: Mentalität, Geschichtsunterricht, Museum, Besucher, Deutschland-BRD, Deutschland-DDR, Sozialgeschichte, Nationalbewusstsein, Befragung, Deutscher, Alltagsgeschichte, Geschichtswissenschaft, Deutsche Integration, Geschichtsbild, 20. Jahrhundert, Sachinformation, Geschichtsbewusstsein


Autor: Schneider, Gerhard
Titel: Ein Zeitalter zu besichtigen! Die Nachkriegsgeschichte als Erinnerungswelt im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(1995) 4, S. 223–234

Abstract: Das Bonner Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, das in den Jahren seiner Entstehung verdächtigt worden war, mit seiner Hilfe solle ein verbindliches Geschichtsbild etabliert werden, ist im Juni des vergangenen Jahres ohne spürbare Dissonanzen eröffnet worden. Ein vielfältiges Angebot ganz unterschiedlicher Objekte vermittelt ein lebendiges Bild von den letzten 50 Jahren unserer nationalen Geschichte. Der Artikel beschreibt das Ausstellungsgut und unterzieht die Ausstellungskonzeption einer vorsichtigen Kritik. Am Schluß werden Überlegungen über die Einbeziehung der Ausstellung in historischpolitische Lernprozesse angestellt. (Verlag)

Schlagwörter: Mentalität, Deutschlandpolitik, Geschichtsunterricht, Museum, Wirtschaftsgeschichte, Deutschland-BRD, Deutschland-DDR, Politische Geschichte, Sozialgeschichte, Nachkriegsgeschichte, Deutscher, Ausstellung, Alltagsgeschichte, Geschichtswissenschaft, Deutsche Integration, Deutschland , Geschichtsbild, Sachinformation, Geschichtsbewusstsein


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.