Warenkorb

Geschichte in Wiss. u. Unterr. Nr. 10/1993

Erscheinungsdatum:
Oktober 1993
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
523106
Medienart:
Zeitschrift
21,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 17,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 12,25 €

vergriffen ohne Neuauflage

Abstract

Autor: Voelker, Peter
Titel: Eine neue Krise des Geschichtsunterrichts?
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(1993) 10, S. 617–626

Abstract: Problemorientierung und Arbeitsunterricht sind – immer noch oder bereits wieder – bei Lehrern und in der Oeffentlichkeit negativ besetzte Kennzeichnungen in der Auseinandersetzung um den richtigen Geschichtsunterricht. Liegen die Gruende dafuer in diesem didaktischen Ansatz selbst, in der Institution Schule oder in der Entwicklung von Gesellschaft, Schule und Bildungspolitik? Mit der These, dass Lehrer und Schueler in dreifacher Wiese ueberfordert werden – durch Materialauswahl, die Inhalts- oder Themenwahl und durch bestimmte Lehrplan-Setzungen -, moechte der Verfasser unter allen am Geschichtsunterricht Beteiligten die Diskussion, aber auch moeglichst einen neuen Konsens hinsichtlich eines guten Geschichtsunterrichts foerdern.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Arbeitsunterricht, Geschichtsunterricht, Problemorientierter Unterricht, Geschichte , Fachdidaktik, Krise, Unterrichtsmaterial, Reform


Autor: Kuss, Horst
Titel: Geschichte in der Freizeit.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(1993) 10, S. 627–639

Abstract: An drei Beispielen – der Lektuere historischer Buecher, der Arbeit von Geschichtsvereinen und Geschichtswerkstaetten, dem Erlebnis von Geschichte auf Reisen – wird eroertert, welche Rolle Geschichte als Freizeitbeschaeftigung spielt. Ziel der Untersuchung ist es vor allem, die Motive fuer diese Zuwendung zur Geschichte herauszufinden, diese reichen von der Freude am Fremden ueber die Flucht aus der Gegenwart bis hin zur Suche nach Identitaet und Sinnerfuellung menschlicher Existenz. Die abschliessende Frage, ob es Beduerfnisse nach Geschichte gebe, bleibt unentschieden. Statt dessen wird im Anschluss an Horst Rumpf vermutet, dass es psychische Triebkraefte gibt, die sich gegenueber der Geschichte oeffnen und die Geschichte ihren subjektiven Beduerfnissen entsprechend aufnehmen. Der Reiz von Geschichte als Freizeitbeschaeftigung liegt letztlich darin, dass jede psychische Disposition in ihr eine Antwort, eine Kompensation fnden kann.

Schlagwörter: Identitätsbildung, Reise, Geschichte , Sinngebung, Motivation, Freizeit, Sachinformation, Bild


Autor: Spreemann, Bernd
Titel: Fragen an das Geschichtsbuch.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(1993) 10, S. 640–642

Abstract: Schulbuecher sind die wohl wichtigsten Medien des Geschichtsunterrichts. Dennoch werden sie an den Schulen oft recht zufaellig ausgewaehlt. Tuebinger Fachberater haben einige Fragen an das Schulbuch zusammengetragen, die helfen koennen, die eigene Entscheidung fuer oder gegen ein Schulbuch begruendeter zu treffen.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Geschichtsunterricht, Auswahl, Schulbuch, Geschichte , Fachdidaktik, Kritik, Unterrichtsmaterial


Autor: Boockmann, Hartmut
Titel: Spaeteres Mittelalter.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(1993) 10, S. 643–664

Schlagwörter: Literaturbericht, Spätmittelalter, Geschichte , Mittelalter, Geschichtswissenschaft, Sachinformation


Autor: Wolf, Peter
Titel: Freibeuter der Chronologie.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(1993) 10, S. 665–670

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Hanse, Wirtschaft, Patriziat, Computerspiel, Geschichte , Fachdidaktik, Frühe Neuzeit, Mittelalter, Unterrichtsmaterial, Sachinformation


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.