Fächerübergr. u. -verbind. Asp

Der Mathematikunterricht Nr. 6/1998

Bestellnummer: 524084
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Dezember 1998
Schulfach / Lernbereich: Mathematik
Preis: 21,50 € *
... für Abonnenten:17,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
12,25 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Fächerübergreifende und fächerverbindende Aspekte im Mathematikunterricht: Eine interdisziplinäre Reihe zur Bruchrechnung – Akustik – Harmonielehre/ "Chaos" im Differenzierungsunterricht Informatik, Mathematik: Selbstähnliche Figuren, Fraktale, Rekursion und Computergrafik/ Die Bedeutung der Zusammenarbeit der Disziplinen in der Anwendung – erläutert anhand von Beispielen/ Kristallgeometrie als verbindende Disziplin zwischen Mathematik, Kunst, Physik und Chemie

Autor: Peters, Katja; Lagemann, Matthias
Titel: Eine interdisziplinaere Reihe zur Bruchrechnung/Akustik/Harmonielehre.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1998) 6, S. 11–21

Abstract: Mit einem Aspekt der Mathematikgeschichte, Pythagoras und seine Musiktheorie, lassen sich Inhalte unter einer faecheruebergreifenden Sicht verbinden: die Multiplikation von Bruechen, Darstellung solcher Multiplikationen mittels der Zerlegung einer Saite entsprechend den musikalischen Intervallen im Rahmen der Akustik, Gehoeruebungen und Harmonielehre. Darueber hinaus spricht das Thema Aspekte aus der Biologie (Humanbiologie: Mund und Ohr), der Geschichte (die Geheimbuende im Altertum) und der Informations- und Kommunikationstechnologischen Grundbildung an. Der vorliegende Artikel stellt die Grundzuege der Reihe dar. Die Reihe ist mehrmals mit Erfolg an einem Gymnasium mit musischem Schwerpunkt erprobt worden.

Schlagwörter: Musik, Wissenschaftsgeschichte, Schuljahr 06, Physikunterricht, Bruchrechnung, Mathematikunterricht, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Angewandte Mathematik


Autor: Kolless, Frieder; Kroker, Andreas; Lagemann, Matthias
Titel: Chaos im Differenzierungsunterricht Informatik/Mathematik: Selbstaehnliche Figuren, Fraktale, Rekursion und Computergrafik.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1998) 6, S. 22–33

Abstract: Die Autoren beschreiben die Untersuchungen im Klassenverband an Blaettern und Pflanzen, von denen Frost und Herbstwind nur noch die ehemals stuetzenden Strukturen uebrig gelassen haben. So koennen die Leser teilhaben an der Entdeckung des Phaenomens der Selbstaehnlichkeit und den Versuchen, dieses Phaenomens mit rekursiven Logo-Programmen zu fassen. Die Arbeit ist das Ergebnis der Beschaeftigung mit den Moeglichkeiten der Beschreibung von geometrischen Strukturen mittels der Turtle-Programmierung. Dies war Thema in einem Kombinationskurs Informatik -- Mathematik im Differenzierungsbereich Jahrgangsstufe 10.

Schlagwörter: Differenzierung, Informatikunterricht, Programm, Anwendungsorientierung, Unterrichtsmethode, Biologie, Mathematikunterricht, Chaostheorie, Fraktal


Autor: Hildebrand, Martin; Stoye, Jens
Titel: Die Bedeutung der Zusammenarbeit der Disziplinen in der Anwendung – erlaeutert anhand von Beispielen.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1998) 6, S. 34–53

Abstract: Martin Hildebrand und Jens Stoye, Mitarbeiter beim Forschungsschwerpunkt Mathematisierung -- Strukturbildungsprozesse (FSPM) der Universitaet Bielefeld geben anhand zweier Beispiele Einblick in interdisziplinaeres Arbeiten auf Hochschulniveau. Das erste Beispiel handelt von informatischen Methoden fuer biologische Fragestellungen und inhaltlich von Evolution und Genvergleich; das zweite Beispiel von mathematischen Methoden fuer chemische Fragestellungen und inhaltlich von Strukturformeln und Graphen. Die untersuchten Molekuele, deren Strukturformel hier interessiert, sind die seit einigen Jahren im wissenschaftlichen Gespraech stehenden Fullerene. Die Autoren schliess en ihren Beitrag mit dem Hinweis, dass der FSPM Lehrern in Fortbildungsveranstaltungen die Moeglichkeit bietet, sich ueber die Arbeit der Wissenschaftler zu informieren.

Schlagwörter: Hochschuldidaktik, Graf , Interdisziplinarität, Chemie, Informatik, Algorithmus, Biologie, Angewandte Mathematik


Autor: Maass, Katja
Titel: Kristallgeometrie als verbindende Disziplin zwischen Mathematik, Kunst, Physik und Chemie.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1998) 6, S. 54–73

Abstract: Die aufgezeigten Ueberlegungen machen deutlich, dass es eine Vielzahl von Moeglichkeiten gibt, das Thema Kristallgeometrie faecheruebergreifend und faecherverbindend im Unterricht zu behandeln. Durch den faecheruebergreifenden Ansatz stehen jeweils fuer die Schueler relevante Probleme des Alltags im Mittelpunkt. Dabei ist die Unterrichtseinheit einerseits gepraegt durch die Verknuepfung von mindestens vier Unterrichtsfaechern, andererseits durch eine sehr enge Verzahnung von Mathematik und Kunst (zahlreiche geometrische Ueberlegungen koennen sowohl in Kunst als auch in Mathematik durchgefuehrt werden). Die Form der Kristalle steht im Mittelpunkt der Einheit. Sie ist sowohl Ausgangspunkt fuer das kuenstlerische Gestalten als auch fuer mathematische Berechnungen. Aber auch die Physik greift die Form der Kristalle wieder auf, und zwar mit der Frage nach dem Zusammenhang zwischen Form und innerem Aufbau. Die Ueberlegungen in Chemie und eventuell auch in anderen Faechern schliess lich vermitteln den Schuelern neben fachlichen Inhalten ein umfassendes Bild von den Mineralien. Das Thema Kristallgeometrie bietet eine Moeglichkeit zur Durchfuehrung von faecheruebergreifendem Unterricht, der die Trennung der Lerninhalte in einzelne Faecher eine Zeit lang aufhebt und den Schuelern deutlich macht, dass zur Bearbeitung komplexer Inhalte und Probleme wissenschaftliche Disziplinen miteinander vernetzt werden muessen und wie das geschehen kann.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Polyeder, Interdisziplinarität, Physikunterricht, Sekundarstufe II, Geometrieunterricht, Chemieunterricht, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Prisma, Angewandte Mathematik


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

5/2019 - Transparenz im Mathematikunterricht
4/2019 - Mathematik und Informatik
3/2019 - Unterschiedliche Sichtweisen auf die Mathematik
2/2019 - Der Übergang vom Mathematikunterricht in ein MINT-Studium
1/2019 - Beschreibende Statistik
6/2018 - Anregungen aus der Mathematikmethodik der DDR
5/2018 - Mathematik in Schule und Hochschule
4/2018 - DGS und Beweise(n)
3/2018 - Alternative Zugänge zur Analysis
2/2018 - Halbregelmäßige geometrische Objekte
1/2018 - Experimente im Mathematikunterricht
6/2017 - Visualisieren – Transformation und Transfer
5/2017 - Mathematikunterricht im Kontext physikalischer Anwendungen – Grundlegungen und Konzepte zu fächerbindendem Unterricht
4/2017 - Mathematikgeschichte im Unterricht – Historische Zugänge zu mathematischen Themen
3/2017 - Perspektiven auf die Schulmathematik
2/2017 - Ideen aus der Reformpädagogik
1/2017 - Wege in die Analysis
6/2016 - Der Schulversuch LEMAMOP
5/2016 - Geometrie in der Sekundarstufe I
4/2016 - Didaktik der Analytischen Geometrie
3/2016 - Fehler beim mathematischen Denken und Problemlösen
2/2016 - Mathematikgeschichte des 16./17. Jahrhunderts im Mathematikunterricht
1/2016 - Mathematik wirklich verstehen – Beispiele zur Stoffdidaktik
6/2015 - Philosophie der Mathematik
5/2015 - Realitätsbezug im Mathematikunterricht
4/2015 - Perspektivwechsel bei der Begriffsentwickung in der Analysis
3/2015 - Variationen
2/2015 - Begabungsförderung und Mathematik
1/2015 - Optimieren
6/2014 - Begriffslernen und -lehren
5/2014 - Heuristisches Arbeiten im Mathematikunterricht
4/2014 - Didaktisches Potential von GeoGebra
3/2014 - Schulversuch MABIKOM
2/2014 - Analysis in historischer und didaktischer Sicht
1/2014 - Computer-Algebra-Systeme
6/2013 - Lehrkunstdidaktik
5/2013 - Schülerlabore Mathematik
4/2013 - Mathematische Bildung als staatsbürgerliche ..
3/2013 - Raumanschauung
2/2013 - Analysis – Ratschläge und Vorschläge II
1/2013 - Modellieren
6/2012 - Grenzwertsätze bei Matrizen (vergriffen)
5/2012 - Analysis – Ratschläge und Vorschläge 1
4/2012 - Daten, die uns etwas angehen
3/2012 - Parameterdarstellungen [x(t), y(t)] in der Sek I (vergriffen)
2/2012 - Angewandte diskrete Mathematik mit Schülerinnen ..
1/2012 - Die Fibonacci-Zahlen und der Goldene Schnitt
6/2011 - Examensarbeiten aus Studienseminaren
5/2011 - Mathematik ist überall
4/2011 - Brücken im Mathematikunterricht
3/2011 - Bruch- und Dezimalbruchrechnung – neue Ideen aus Forschung und Praxis
2/2011 - Algebra
1/2011 - Mathematik und Musik
6/2010 - Elemente nichteuklidischer Geometrien (vergriffen)
5/2010 - Schülerprojekte
4/2010 - Modellieren
3/2010 - György Pólya (187 – 1985) – Teil II
2/2010 - György Polya (1887–1985) Teil I (vergriffen)
1/2010 - Mathematik darstellen – Sprache, Zeichen, Handlung (vergriffen)
6/2009 - Mathematik und Origami
5/2009 - Ungleichungen (vergriffen)
4/2009 - MU mit einem Computer-Algebra-System
3/2009 - Unterrichtskonzepte zur Analytischen Geometrie
2/2009 - Mathematik und Kunst
1/2009 - Polyeder im Mathematikunterricht
6/2008 - Medien – Methoden – Kompetenzen
5/2008 - Forscherwerkstatt PC -Labor (vergriffen)
4/2008 - Figurierte Zahlen
3/2008 - Historische Aufgaben im Mathematikunterricht (vergriffen)
2/2008 - Analysis in der Lehrerausbildung (vergriffen)
1/2008 - Stochastische Phänomene
6/2007 - Iteration (vergriffen)
5/2007 - Philosophie und Mathematik (vergriffen)
4/2007 - Gymnasiallehrerausbildung (vergriffen)
3/2007 - Stochastik – Allgemeinbildung – Daten (vergriffen)
1/2 2007 - Fächerübergreifender Mathematikunterricht (vergriffen)
6/2006 - Analogiebildung (vergriffen)
5/2006 - Zahlentheorie (vergriffen)
4/2006 - Experimente und Visualisierung (vergriffen)
3/2006 - Symmetrie (vergriffen)
2/2006 - Begabungsförderung II (vergriffen)
1/2006 - Algorithmen (vergriffen)
6/2005 - Raumkurven (vergriffen)
5/2005 - Begabungsförderung I (vergriffen)
4/2005 - Kurskonzepte (vergriffen)
2/3 2005 - Mathematikunterricht auf dem Prüfstand (vergriffen)
1/2005 - Zirkel (vergriffen)
6/04 2005 - Funktionales Denken (vergriffen)
5/2004 - Mittelwerte und weitere Mitten (vergriffen)
4/2004 - Dynamische Kurvenkonstruktionen (vergriffen)
3/2004 - Selbstgesteuertes Lernen (vergriffen)
1+2/2004 - Unterrichtsideen zur Raumgeometrie (vergriffen)
5/2003 - Variationen über ein mathematisches Thema (vergriffen)
4/2003 - Mathematikunterricht im Internet (vergriffen)
3/2003 - Individuelle Konzepte im Mathematikunterricht (vergriffen)
2/2003 - Unendliche Reihen (vergriffen)
1/2003 - Problemlösen (vergriffen)
6/2003 - Zum Wechselspiel zwischen Figuren und Zahlen (vergriffen)
6/2002 - Spiegelungen (vergriffen)
4+5/2002 - Unterrichtsbezogene Vorstellungen (vergriffen)
3/2002 - Historische Längenmaße (vergriffen)
2/2002 - Statistische Testmethoden (vergriffen)
1/2002 - Genauigkeit (vergriffen)
6/2001 - Problemlösen und Heuristik im Mathematikunterricht (vergriffen)
5/2001 - Raumgeometrie mit dem Computer (vergriffen)
4/2001 - Extremwertprobleme (vergriffen)
3/2001 - Diskrete Mathematik und Tabellenkalkulation (vergriffen)
2/2001 - Mathematik zum Be-greifen (vergriffen)
1/2001 - Mathematik als Werkzeug zur Wissensrepräsentation (vergriffen)
6/2000 - Aspekte zur Geometrie und zum Geometrieunterricht (vergriffen)
4+5/2000 - Analysisunterricht (vergriffen)
3/2000 - Felix Klein und die Berliner Schulkonferenz (vergriffen)
2/2000 - Didaktik der Bruchrechnung (vergriffen)
1/2000 - Anwendungen in der Analytischen Geometrie (vergriffen)
6/1999 - Projekte im Mathematikunterric (vergriffen)
5/1999 - Vergleichen, Ordnen + Klassifi (vergriffen)
4/1999 - Praktische Winkelmessung (vergriffen)
3/1999 - Räumliches Vorstellungsvermöge (vergriffen)
2/1999 - Beurteilende Statistik (vergriffen)
1/1999 - Elementargeometrie (vergriffen)
6/1998 - Fächerübergr. u. -verbind. Asp (vergriffen)
4/5 1998 - Kurven (vergriffen)
3/1998 - Aspekte z. Geometrieunterricht (vergriffen)
2/1998 - Chaos und Fraktale (vergriffen)
1/1998 - Entscheidungsprobleme (vergriffen)
6/1997 - Außerordentl. Arbeit i. Fach M (vergriffen)
5/1997 - Modellbildung im Matheunterr. (vergriffen)
4/1997 - Beschreibende Statistik (vergriffen)
3/1997 - Der Mathematikunterricht Nr. 3/1997 (vergriffen)
2/1997 - Entdeckender MU mit d.Computer (vergriffen)
6/1996 - Grafikrechner i Analysisunterr (vergriffen)
4/5 1996 - Übergänge III:Sek II z. Hochs. (vergriffen)
3/1996 - Anregungen zu hist. Exkursi.II (vergriffen)
2/1996 - Symmetrisieren (vergriffen)
1/1996 - Optimale Entscheidungen (vergriffen)
5/1995 - Funktionalgleichungen (vergriffen)
3/1995 - Got. Maßwerkfenster i. Geometr (vergriffen)
1/1995 - Computereinsatz im Geometrieun (vergriffen)
6/1994 - Offenere Formen im Mathematiku (vergriffen)
5/1994 - Zum Funktionsbegriff im Algebr (vergriffen)
4/1994 - Begriffliches Denken im Algebr (vergriffen)
3/1994 - Vernetzungen (vergriffen)
2/1994 - Übergänge II: Von d. Sekundars (vergriffen)
1/1994 - Computereinsatz im Geometrieun (vergriffen)
6/1993 - Anregungen zu historischen Exk (vergriffen)
5/1993 - Abbildung und Kegelschnitte (vergriffen)
4/1993 - Analytische Geometrie und Line (vergriffen)
1/1993 - Leistungsförderung und Leistun (vergriffen)

Außerdem empfehlen wir:

Heuristisches Arbeiten im Mathematikunterricht
Heuristisches Arbeiten im Mathematikunterricht

Der Mathematikunterricht Nr. 5/2014

Zeitschrift
21,50 € *
Begabungsförderung und Mathematik
Begabungsförderung und Mathematik

Der Mathematikunterricht Nr. 2/2015

Zeitschrift
21,50 € *
Begriffslernen und -lehren
Begriffslernen und -lehren

Der Mathematikunterricht Nr. 6/2014

Zeitschrift
21,50 € *
Optimieren
Optimieren

Der Mathematikunterricht Nr. 1/2015

Zeitschrift
21,50 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.