Warenkorb

Exoplaneten

Astronomie + Raumfahrt Nr. 6/2011

Erscheinungsdatum:
November 2011
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Astronomie
Bestellnr.:
536126
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
42
19,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 15,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,85 €

Exoplaneten – Die Suche nach Planeten außerhalb des Sonnensystems

Dass die Erde nicht im Mittelpunkt der Welt steht und die Sonne ein eher durchschnittlicher Stern ist, dessen geometrischer Ort im Universum durch nichts ausgezeichnet ist, gehört heute zum allgemeinen Bildungsgut. Die Nebularhypothese von Kant und Laplace ist von einer anfänglich vagen Vorstellung, wie die Planeten des Sonnensystems entstanden sein könnten, zu einer – wenngleich noch unabgeschlossenen – Theorie der Planetenentstehung gereift. Gleichzeitig wissen wir über die Entstehung der Sterne aus Gas und Staub auch, dass nicht nur in der Umgebung der Sonne die Bedingungen für die Entstehung von Planeten gegeben waren. Dies zusammengenommen lässt die Frage entstehen, ob auch andere Sterne als die Sonne von Planetensystemen umgeben sind, und ob sich auf manchen dieser Planeten sogar Leben entwickelt hat.

Aus dem Inhalt:

  • Exoplaneten im Unterricht
  • Die ersten Gesteinsplaneten
    Bisher wurden nur Gasplaneten bei fernen Sternen entdeckt. Mit dem neuen Satelliten CoRoT wurde es erstmals möglich, Gesteinsplaneten nachzuweisen.
  • Die Radialgeschwindigkeitsmethode
    Linienverschiebungen in Sternspektren verweisen nicht nur auf die Bewegung des betreffenden Sterns von uns weg oder auf uns zu. Mit extrem hoch auflösenden Spektrographen ist es auch gelungen, die Bewegung von unsichtbaren Planeten indirekt zu beobachten.
  • Bauanleitung für ein Galilei'sches Fernrohr
    Mit einfachsten Mitteln können bereits Schüler der Sekundarstufe I ein Fernrohr bauen.
  • Der Sternhimmel zur Jahreswende 2011/12
    Dieser Beitrag ergänzt das Poster "Der Himmelslauf ..." im Heft 123/124
Dem Heft liegt die OHP-Folie "Partielle Mondfinsternis" bei. Sie zeigt den Lauf des Mondes durch den Erdschatten bei einer partiellen Mondfinsternis. Bei der direkten Beobachtung einer Mondfinsternis kann man immer nur einen sehr kleinen Teil des Erdschattens sehen. Der Zusammenschnitt von Aufnahmen der partiellen Mondfinsternis vom 16. August 2008 auf der Folie zeigt nicht nur die Bewegung des Mondes (und zwar die wahre, nicht die durch die Erddrehung bewirkte scheinbare Bewegung), sondern auch einen großen Teil des Erdschattenquerschnitts.

Downloads 1

pdf
(Größe: 138.6 KB)

Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.