Warenkorb

Doing Gender

Ethik & Unterricht Nr. 4/2009

Erscheinungsdatum:
November 2009
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Ethik
Bestellnr.:
541040
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
56
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Aus dem Inhalt:

  • Geschlecht und Sozialisation
    Eine Annäherung aus der Perspektive der Geschlechterforschung
  • Wer bin ich und wen will ich?
    Geschlechtsidentität und Partnerwahl
  • Rollenbilder – Bilder von Rollen
    Zur ironischen Inszenierung von Geschlchterklischees

Downloads 1

pdf
(Größe: 64.6 KB)

Abstract

Autor: Hesse, Sandra
Titel: Wer bin ich und wen will ich?
Quelle: In: Ethik und Unterricht,(2009) 4, S. 27–30

Abstract: Was ist ein Frauen- bzw. Männerbild? Wie sieht das Frauen- und das Männerbild unseres Kurses aus? Geschlechterbild in Pop-Songs. Körpersprache als doing gender. Traumpartner – Traumpartnerin.

Schlagwörter: Mann, Gender, Identität, Rollenerwartung, Soziale Rolle, Partnerschaft, Frau, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Sekundarstufe I


Autor: Scheffner, Tina
Titel: Rollenbilder – Bilder von Rollen.
Quelle: In: Ethik und Unterricht,(2009) 4, S. 31–33

Abstract: In dieser Unterrichtsreihe werden Klischees spielerisch-ironisch entlarvt und in eine fotografische Selbstinszenierung umgesetzt. Ein Ausblick skizziert Ansätze zur Vertiefung des Themas.

Schlagwörter: Mann, Gender, Rollenerwartung, Soziale Rolle, Frau, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Sekundarstufe II, Sekundarstufe I


Autor: Stoiber, Josef
Titel: Söhne und Väter.
Quelle: In: Ethik und Unterricht,(2009) 4, S. 34–36

Abstract: Das gesellschaftliche Leitbild der Gleichberechtigung ist zwar grundsätzlich akzeptiert, aber dennoch nicht umgesetzt. Zu den Ursachen gehören in erster Linie geschlechterspezifische Rollenbilder, wobei das daraus abgeleitete Familienbild zu zahlreichen Einschränkungen in vielen Bereichen des eigenen Lebens führt. Dies für die Schülerinnen und Schüler erfahrbar zu machen, ist Ziel der vierstündigen Unterrichtsreihe.

Schlagwörter: Mann, Gender, Rollenerwartung, Soziale Rolle, Vater, Familie, Schuljahr 10, Sekundarstufe I, Berufsschule


Autor: Spitzner, Daniela
Titel: Transamerica.
Quelle: In: Ethik und Unterricht,(2009) 4, S. 37–39

Abstract: Transamerica . – Die Schüler/innen setzen sich mit dem Film durch Beobachtungsaufträge und Schreiben eines Rollenmonologs auseinander. Zur Vertiefung können sie sich mit der Rolle der Transsexualität in der indianischen Kultur beschäftigen.

Schlagwörter: Gender, Rollenerwartung, Transsexualität


Autor: Müller, Eva
Titel: Wie wir Mann und Frau spielen.
Quelle: In: Ethik und Unterricht,(2009) 4, S. 40–44

Abstract: Möglicher Einstieg in das Thema geschlechtliche Inszenierung.

Schlagwörter: Mann, Gender, Rollenerwartung, Soziale Rolle, Frau, Sekundarstufe II


Autor: Müller, Eva
Titel: Gender switching.
Quelle: In: Ethik und Unterricht,(2009) 4, S. 45–49

Abstract: Es kann heute nicht mehr darum gehen, die e i n e Rolle des Mannes oder der Frau neu zu bestimmen, sondern die einzelnen Aspekte beider Rollen durch Identitätsarbeit individuell und auch geschlechtsunabhängig neu zu konstruieren. Dafür Freiraum zu schaffen, indem vorschnelle Bewertungen vermieden werden, ist ein weiters mögliches Ziel des im Folgenden vorgestellten Unterrichts.

Schlagwörter: Mann, Internet, Gender, Rollenerwartung, Soziale Rolle, Frau, Sekundarstufe II


Autor: Hainmüller, Hiltrud
Titel: Aufeinander achten – sich umeinander kümmern.
Quelle: In: Ethik und Unterricht,(2009) 4, S. 50–53

Abstract: Die Care-Ethik führt in den Lehrplänen ein Schattendasein. Entweder wird sie überhaupt nicht erwähnt, oder unter die Rubrik Gefühlsethiken subsummiert – eine Kategorisierung, der die Vorstellung von der alten, längst überholten Trennung von Gefühl und und beurteilender Vernunft zugrunde liegt. Deshalb ist es an der Zeit, die Kritik an den Basisannahmen herkömmlicher Ethiken sowohl im Hinblick auf die Theorie als auch auf praktische Beispiele bezogen zu entwickeln.

Schlagwörter: Beziehung, Sekundarstufe II, Toleranz, Mitleid, Nächstenliebe, Barmherzigkeit


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.