• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Deutsch im mehrsprachigen Umfeld

Sprachkompetenzen begreifen, erfassen, fördern in der Sekundarstufe

ISBN: 978-3-7727-1252-4
Medienart: Fachbuch
Geplantes Erscheinungsdatum: März 2019
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Deutsch, Fächerübergreifend
Bindeart: Kartoniert
Preis: 29,95 €
Preis vorläufig
Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Artikel ist noch nicht lieferbar, wird aber vorgemerkt.

Sprachliches Lernen in allen Fächern der Sekundarstufe 

Sprachliche Kompetenzen sind wesentliche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Schullaufbahn, denn sprachliches und inhaltliches Lernen können nicht voneinander getrennt werden. Die Fragen zu Sprachfähigkeiten und ihrer Förderung betreffen daher nicht nur den Deutschunterricht, sondern alle Fächer.

Die in der Schule geforderte Auseinandersetzung mit Sprache verlangt von den Schülerinnen und Schülern Fähigkeiten, die über die sprachliche Bewältigung des Alltags deutlich hinausgehen. Zudem spiegelt sich in den kulturellen und sprach- und lernbezogenen Ausgangslagen der Schülerinnen und Schüler die Diversität unserer Gesellschaft. Lehrkräfte brauchen deshalb Wissen über sprachliche Kompetenzen und wie sie im schulischen Alltag festgestellt und gefördert werden können. Der Praxisband behandelt:

  • die gesellschaftlich-schulischen Rahmenbedingungen und bildungs- und sprachwissenschaftliche Herausforderungen von Sprachkompetenz in einem mehrsprachigen Umfeld,
  • wichtige Befunde aus der Zweitsprachforschung und der Sprachdidaktik zu Entwicklung und Gebrauch der zentralen sprachlichen Fertigkeiten Lesen, Schreiben, Sprechen und Hören und ihrer Feststellung,
  • Entwicklungsmöglichkeiten und Fördermaßnahmen in der Sekundarstufe.

Das Studienbuch fokussiert auf eine konsequente Verbindung von gesellschafts- und sprachwissenschaftlichen Fragestellungen. Es bietet forschungsbasiertes Grundwissen für Lehramtsstudierende aller Fächer sowie für im Beruf stehende Lehrpersonen der Sekundarstufe, die sich im Hinblick auf die Zusammenhänge zwischen Sprachkompetenzen in der Erst- und Zweitsprache und Bildungserfolg weiterbilden und praxistaugliche Möglichkeiten der Sprachförderung im Jugendalter kennenlernen möchten.

Andrea Ender ist Professorin für Germanistische Linguistik mit Schwerpunkt Deutsch als Zweitsprache an der Universität Salzburg. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich des Wortschatzerwerbs, des Zweitspracherwerbs mit besonderem Fokus auf den Erwerb von Variation und sprachlicher Komplexität und in der soziolinguistischen Beschreibung von Sprachvariation. 

Ulrike Greiner ist Direktorin der School of Education der Universität Salzburg sowie Bildungswissenschaftlerin mit dem Fokus Kompetenzaufbau in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Sie war 10 Jahre als Rektorin am Aufbau der Pädagogischen Hochschulen in Österreich beteiligt. Ihre wissenschaftlichen Tätigkeitsbereiche liegen im interdisziplinären Feld Sprache, Diversität und Inklusion an der Schnittstelle von Universität und Schule.

Margareta Strasser ist Leiterin des Sprachenzentrums der Universität Salzburg. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Mehrsprachigkeitsdidaktik und Didaktik des Deutschen als Fremdsprache/Zweitsprache.

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.