Der Wert des Spiels

gruppe & spiel Nr. 4/2016

Bestellnummer: 19678
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: November 2016
Schulfach / Lernbereich: Sport & Spiel, Gruppe & Spiel, Sozialpädagogik
Seitenzahl: 56
Preis: 18,90 € *
... für Abonnenten:15,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
10,85 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Wie wichtig das Spiel und spielen an sich für die Entwicklung von Kindern ist, wird immer wieder in verschiedensten Kontexten betont. Dennoch muss gerade dies auch immer wieder aufs Neue ins Bewusstsein gerufen werden, wenn es um Bildung von Kindern und Jugendlichen geht: Im Spiel erleben und erproben die Kinder sich selbst und ihre Mitwelt – zweckfrei, aber keinesfalls zwecklos.

Im Spiel können Kinder risikolos Erfahrungen sammeln, sie können scheitern und erleben, dass man Hindernisse überwinden kann. Erfolgserlebnisse, die das Spiel bietet, stärken das Selbstbewusstsein der Kinder. Beim gemeinsamen Regeln-aushandeln üben sie Kompromisse und lernen, sich gegenseitig zu achten und zu respektieren. Die Beiträge dieser Ausgabe verdeutlichen den Wert des Spiels und zeigen, wie nahezu jedes gemeinsame Spiel einen Gewinn für die Entwicklung der Kinder bereithält – unmittelbar, aber vor allem auch langfristig.

Aus dem Inhalt

- New Games von den Anfängen bis heute

- Ethik in Games – Spielen in Bildungskontexten

- Ein Spielprojekt im Südsudan - City Bound als Unterrichtsfach

- Spiele mit dem Bewegungs- und Ernährungsmobil „Bemil“

- Was macht ein gutes (Kinder-)Spiel aus?

Das Heft enthält 16 Spielkarteikarten zum Schwerpunktthema sowie ein Spiel in der Heftmitte.

Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

1/2020 - Spiele aus dem Ärmel
4/2019 - Schule lernt spielen
3/2019 - Abenteuer Spiel
2/2019 - Reisespiele
1/2019 - Beruf(ung) Spiel
4/2018 - (Hier ist) Kunst im Spiel
3/2018 - Sensibilisierung
2/2018 - Spiel & Technik
1/2018 - Ankommen
4/2017 - Spielen bewegt!
3/2017 - Auf die Bühne, fertig, los!
2/2017 - Geländespiele
1/2017 - Inszenieren – Arrangieren
4/2016 - Der Wert des Spiels
3/2016 - Bewegung und Sprache
2/2016 - Computerspiele digital und analog
4/2015 - grenzenlos
3/2015 - Bauen von Kinderhand
2/2015 - Land-Art Street-Art
1/2015 - Spielpädagogik. Eine Konzeption
4/2014 - Spiel. Satz. Sinn.
3/2014 - Kreativ mit Handy, Tablets und Digicam
2/2014 - Wild sein – ruhig werden
1/2014 - Neue Wege durch kreative Beratung
3/2013 - Netzwerk Spielpädagogik – Die beliebtesten Spiele
2/2013 - Inklusion
1/2013 - Schulleben – kreativ
4/2012 - Kinder haben Rechte!
3/2012 - Puppenspiel und Figurentheater
2/2012 - Spiele für die Jugendleiterschulung
1/2012 - Sprechen, Spielen, Fördern
3/2011 - Digitale Medien
2/2011 - Kennenlernen
1/2011 - Natürlich spielen
6/2010 - Spielen als Beruf
5/2010 - Erlebnisse aus erster Hand
3/4 2010 - Ferienspiele
2/2010 - Das Spiel mit "schwierigen" Themen
1/2010 - Zukunft gestalten
6/2009 - Interkulturelle Vielfalt
5/2009 - Erfahrungswelt Musik
3/2009 - Zirkus ins Spiel bringen
1/2 2009 - Spiele real & Digital
6/2008 - Experimente
5/2008 - Spiel und Kunst
4/2008 - Spiel und Gesundheit
3/2008 - Rallyes
2/2008 - Bauen und Wohnen
1/2008 - Feste und Feiern
4/2007 - Soziales Lernen
3/2007 - Sprachspiele
2/2007 - Gleich und verschieden, oder?
1/2007 - Projekte planen
6/2006 - Wahrnehmung
1/06 2005 - Aggression
2/3 2005 - Selbstmanagement
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.