• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Von den Sinnen zum Messen

Biologie 5–10 Nr. 21/2018

Von den Sinnen zum Messen

Biologie 5–10 Nr. 21/2018

Bestellnummer: ps1418021
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Februar 2018
Schulfach / Lernbereich: Naturwissenschaften, Biologie
  • nur Heft

    48 Seiten

  • nur Materialpaket

    Materialpaket

Preis: 38,00 € *
... für Abonnenten:29,40 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
20,58 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Sinnesorgane schaffen den Kontakt zur Umwelt. Ohne sie würden wir Menschen nichts von der Welt erfahren. Die Eindrücke aus unserer Umwelt wiederum mit Sinn zu füllen, das müssen wir als Kleinkinder erlernen. Dabei sind die Eindrücke immer subjektiv. Objektivität erhalten wir durch den Einsatz von Messinstrumenten. 

Eine ganze Reihe von Geräten kennen Schülerinnen und Schüler aus dem Alltag: Lineal, Messbecher, Waage, Thermometer … In den Beiträgen im Heft wird gezeigt, wie das Spektrum der Geräte erweitert und der Umgang mit den Geräten geübt werden kann. Ein besonderer Fokus in diesem Heft liegt auf der Entwicklung experimenteller Kompetenzen.

Aus dem Inhalt:

  • Wiegen mit dem Tastsinn – Die Grenzen der Sinne untersuchen
  • „Ein prima Klassenklima?“ -  Mit Messgeräten unsere Wahrnehmung erweitern und Schlussfolgerungen daraus ziehen
  • Sicher im Straßenverkehr – Einen Schul-TÜV zum Richtungshören durchführen   
  • Ein Sommertag im Planschbecken – Von Temperaturmessungen zur Temperaturkurve
  • Wie orientieren sich Fledermäuse? -  Die Sinneswahrnehmung mit Detektoren erweitern 
  • Experimentieren mit Peltier-Element und Co. – Vom subjektiven Wärmeempfinden zu objektiven Messungen     
  • Wie wirklich ist die Wirklichkeit? -  In arbeitsteiliger Gruppenarbeit unterschiedliche Aspekte der Wahrnehmung untersuchen  

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren.