Bild und Text im Unterricht

Grundlagen, Lernszenarien, Praxisbeispiele

ISBN: 978-3-7800-4845-5
Medienart: Fachbuch
Erscheinungsdatum: September 2016
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Deutsch, Kunst
Seitenzahl: 198
Bindeart: Kartoniert
Auflage: 1. Auflage 2016
Abmessungen: 16 cm x 23 cm
Preis: 29,95 € Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Produktiv mit Bild-Text-Symbiosen umgehen

Texte und Bilder gehen in den Medien und in der Schule Symbiosen ein, die in unterrichtspraktischer Hinsicht deutlich besser thematisiert werden sollten, als das lange Zeit geschehen ist. Der Praxisband beschreibt, was beim „Lesen“ von Bildern geschieht und was sich beim Lesen von Texten an Vorstel­lungs­bildung im Kopf des Lesers abspielt. 

Wie Texte und Bilder 'sprechen' – also ihre je eigene kommunikative Leistung – wird ebenso dargestellt wie die Text- und Bilderlektüre als die je eigene kognitive und emotionale Heraus­forderung. Dabei wird das Angewiesensein der Bilder auf Sprache und der Texte auf Bilder betont. In unterrichtspraktischem Interesse werden verschiedene Möglichkeiten entwickelt, wie Bild und Text aufeinander­treffen können:

  • Überset­zung sinnlicher Wahrnehmung in Text und Bild,
  • Übersetzung von Text in Bild(er), und von Bild(ern) in Text.

Die schulische Fächertrennung erweist sich in diesem Zusammenhang als eher hinderlich. Ein umfangreiches Kapitel mit Unterrichtsbeispielen, die Rezeption und Produktion abdecken, konkretisiert den Umgang mit Text-Bild-Symbiosen einerseits im Deutsch-, v.a. im Lese- und Literaturunterricht, anderseits im Kunstunterricht.

Der Band richtet sich an Lehramtsstudierende, Referendare und Lehrende der Fächer Deutsch und Kunst, von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe II.

Ulf Abraham lehrt an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg als Professor für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur und ist Mitherausgeber der Zeitschrift PRAXIS DEUTSCH. Er hat u.a. zur  Literatur- und Filmdidaktik, zum Schreiben und zu Bildern im Deutschunterricht publiziert. Von 2008 bis 2012 war er 1. Vorsitzender des Symposion Deutschdidaktik e.V. und erhielt 2014 den Friedrich-Preis für Deutschdidaktik.

Hubert Sowa war 22 Jahre im gymnasialen Schuldienst tätig. Seit 2002 lehrt er als Professor für Kunst und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. 2014 war er Mitbegründer des Forschungsverbundes IMAGO für Kunstpädagogik. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Schulbuchentwicklung und die Entwicklung von Curricula in der Kunstpädagogik.

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.