Basiswissen Lehrerbildung:

Schulische Diagnostik und Leistungsbeurteilung

ISBN: 978-3-7727-1312-5
Medienart: Fachbuch
Geplantes Erscheinungsdatum: November 2019
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Fächerübergreifend
Bindeart: Kartoniert
Preis: 21,95 €
Preis vorläufig
Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Artikel ist noch nicht lieferbar, wird aber vorgemerkt.

Fundiert diagnostizieren und fördern

Wie beurteile ich schulische Leistungen? Mit welchen Methoden werden Lernstörungen oder Verhaltensprobleme diagnostiziert? Und wie erhalte ich eine verlässliche Rückmeldung zur Qualität meines Unterrichts? Das Beurteilen und Diagnostizieren ist fester Bestandteil des schulischen Alltags und betrifft längst nicht nur die Zeit vor den Zeugnissen. Dieses Buch bietet Ihnen einen Überblick zur pädagogischen und psychologischen Diagnostik im Schulkontext.

Individuelle Förderung setzt eine fundierte Diagnose voraus. Nur auf dieser Grundlage können geeignete Fördermaßnahmen ausgewählt werden. Die Autorinnen und Autoren erläutern Konzepte und Verfahren für die Diagnostik im Schulkontext – immer anwendungsorientiert und auf dem aktuellen Forschungsstand. Im Fokus stehen dabei folgende Themenfelder:

  • Beurteilung schulischer Leistungen in unterschiedlichen Fächern,
  • Erhebung von Lernvoraussetzungen,
  • Diagnostik von Lern- und Verhaltensschwierigkeiten,
  • Überprüfung des eigenen Unterrichts durch Rückmeldungen.

Das Buch richtet sich an Lehramtsstudierende, Lehrkräfte und alle, die sich einen Überblick über die Erfassung und Beurteilung von Schulleistungen, schulischen Fertigkeiten, Lernvoraussetzungen, Erleben und Verhalten im schulischen Kontext verschaffen möchten.

Friederike Zimmermann ist Juniorprofessorin für Pädagogisch-Psychologische Diagnostik als Grundlage von Inklusion und Heterogenität an der Universität Kiel und arbeitet dort als Direktorin am Institut für Pädagogisch-Psychologische Lehr- und Lernforschung (IPL). Ihre Forschungsinteressen beinhalten u.a. Sozialverhalten und Schulleistungen, selbstbezogene Kognitionen, Urteilsgenauigkeit in inklusiven Unterrichtssettings und professionelle Kompetenzen von Lehrkräften.

Jens Möller hat die Professur Psychologie für Pädagogen an der Universität Kiel inne und ist dort Direktor des Zentrums für Lehrerbildung und Leiter des weiterbildenden Masterstudiengangs Schulmanagement und Qualitätsentwicklung. Seine Schwerpunkte sind Motivation, bilinguales Lernen und Professionswissen von Lehrkräften.

Thomas Riecke-Baulecke ist Direktor des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein, Leiter der weiterbildenden Masterstudiengänge Schulmanage-ment und Qualitätsentwicklung und Leitung frühkindlicher Bildungseinrichtungen sowie Herausgeber der Zeitschriften schulmanagement und Schulmanagement-Handbuch.

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.