Warenkorb

Austausch: reell – virtuell – interkulturell

Unterricht Französisch Nr. 87/2007

Erscheinungsdatum:
Juni 2007
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Französisch
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Durch Bildungsstandards und den Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen sind interkulturelle Kompetenz und Handlungskompetenz in aller Munde. Was eignet sich für die Umsetzung besser als ein Schüleraustausch? Durch echte Begegnungen mit Französinnen und Franzosen erhalten unsere Schüler Gelegenheit, ihr im Unterricht erworbenes Wissen beim praktischen Handeln anzuwenden und Einstellungen und Haltungen zum Nachbarland aufzubauen.

Wie ein Konzept von Begegnungsdidaktik aussehen kann, das Lust macht auf Schüleraustausch und gleichzeitig Argumentationshilfen liefert, um Schüler, Eltern, Schulleitung und Kollegium zu überzeugen, zeigt dieses Heft. Die Praxisbeiträge nehmen reelle Austauschsituationen gleichermaßen in den Blick wie neue Formen der Begegnung mittels elektronischer Kommunikationsmedien.

Aus dem Inhalt:

  • Erlebnisorientierte Tandemaktivitäten für den Schüleraustausch
  • Eine Austauschfahrt planen
  • Projektarbeit mit Podcasts in virtuellen Lernumgebungen
  • Verschiedene Facetten von Paris bei einer Klassenfahrt entdecken
  • Perspektivenwechsel vor und während einer Austauschfahrt anregen
  • Downloads 1

    pdf
    (Größe: 38.7 KB)

    Abstract

    Autor: Kraus, Alexander
    Titel: Austausch: reell – virtuell – interkulturell.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2007) 87, S. 2–8

    Abstract: Der Basisartikel des gleichnamigen Themenhefts bietet eine Einführung in die Thematik, indem auf die Bedeutung von Schüleraustauschen für die interkulturelle Bildung der Lernenden hingewiesen wird. In diesem Zusammenhang wird auch auf die Geschichte der interkulturellen Begegnungsdidaktik eingegangen und hinterfragt, inwiefern sich die Möglichkeiten in dieser Hinsicht in den letzten Jahren verbessert haben. Im Anschluss an den Beitrag findet sich eine Auswahlbibliographie zum Themenheft.

    Schlagwörter: Situationsbericht, Begegnung, Interkulturelle Kommunikation, Schüleraustausch, Interkulturelles Lernen, Außerschulische Tätigkeit, Sprachbewusstsein, Fremdsprachenunterricht, Französischunterricht, Interkultureller Vergleich


    Autor: Böing, Maik
    Titel: Sprachdynamik garantiert! Erlebnisorientierte Tandemaktivitäten für den Schüleraustausch.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2007) 87, S. 10–19

    Abstract: Der Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um das interkulturelle Erlebnis innerhalb eines Schüleraustausches zu steigern. Statt touristischer Exkursionen werden erlebnisorientierte Tandemaktivitäten empfohlen, bei denen sich die Schüler/-innen der beteiligten Nationen näherkommen, zur Kommunikation aufgefordert werden und gemeinsame Erlebnisse teilen. Die an den Beitrag angegliederten Vorschläge reichen von sprachlichen Kennenlernspielen über gemeinsam ausgeübte Strategiespiele bis hin zu der gemeinsamen Erfahrung im Erlebnissportbereich.

    Schlagwörter: Begegnung, Interkulturelle Kommunikation, Spiel, Schüleraustausch, Interkulturelles Lernen, Fremdsprachenunterricht, Französischunterricht, Tandem-Methode, Interkultureller Vergleich


    Autor: Boisson-Zaric, Valérie
    Titel: Chocs culturels. Quelques pistes pour mieux les comprendre et mieux les appréhender.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2007) 87, S. 20–23

    Abstract: Grundsätzlich besteht die Gefahr eines kulturellen Schocks, wenn Schüler/-innen an einem Austausch teilnehmen. Um Lernende besser auf den Aufenthalt im anderen Land vorzubereiten, hat die Autorin des Beitrags einen Arbeitsbogen konzipiert, mit dem die Austauschteilnehmer/-innen der betroffenen Länder sich vor der Abreise ihren eigenen Alltag nochmals bewusst machen können. Dazu wird beispielsweise notiert, wie der eigene Schultag abläuft, was es zum Frühstück gibt, was man in der Freizeit macht. Danach können die Lernenden auf dem Arbeitsbogen festhalten, welche Vorstellungen sie von diesen Lebensbereichen im anderen Land haben. Während des Austauschs kann dann aufgeschrieben werden, wie es tatsächlich bei der Gastfamilie und in der Gastschule ist. Nach der Rückreise bietet es sich an, die Erwartungen und Vorurteile und die festgestellten kulturellen Unterschiede in der Klassengemeinschaft zu reflektieren.

    Schlagwörter: Frankreich, Begegnung, Stereotyp, Vorurteil, Schüleraustausch, Sekundarstufe II, Sekundarstufe I, Interkulturelles Lernen, Fremdsprachenunterricht, Französischunterricht, Landeskunde, Interkultureller Vergleich


    Autor: Momberg, Jochen
    Titel: Faire ensemble – de plus en plus. Virtuelle Begegnungen im Tele-Tandem gestalten.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2007) 87, S. 24–25

    Abstract: Der Autor stellt zunächst das Lernen im Tandem und seine Vorteile kurz vor und geht dann auf das Tele-Tandem ein. Er gibt eine Internetadresse an, unter der man sich zu einem solchen Tandem anmelden kann, und zeigt Möglichkeiten von Aktivitäten auf. Zum Schluss listet er stichwortartig zentrale Merkmale der Arbeit im Tele-Tandem sowie des E-Learning-Systems Moodle auf und gibt Hinweise für zielgerichtetes Chatten.

    Schlagwörter: Neue Medien, Schüleraustausch, Sekundarstufe II, Sekundarstufe I, Unterrichtsstunde, Chat, Projekt, Fremdsprachenunterricht, Französischunterricht, E-Learning, Tandem-Methode


    Autor: Kraus, Alexander
    Titel: Eine Austauschfahrt planen.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2007) 87, S. 26–29

    Abstract: Mit Blick darauf, dass eine Austauschfahrt gut koordiniert und praktisch durchdacht sein muss, wird Austauschschulen und Lehrkräften eine To-do-Liste an die Hand gegeben, die eine entspannte zeitliche Planung garantieren soll. Darüber hinaus finden sich Muster von Vordrucken für die Anmeldung zu einem Schüleraustausch.

    Schlagwörter: Übersicht, Interkulturelle Kommunikation, Partnerschaft, Eltern, Schule, Schüleraustausch, Interkulturelles Lernen, Fremdsprachenunterricht, Französischunterricht, Interkultureller Vergleich


    Autor: Bats, Claudine; Kodron, Christoph
    Titel: Gemeinsame Abenteuer. Drittortbegegnungen am Produkt orientieren.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2007) 87, S. 30–33

    Abstract: Die Autorin thematisiert in ihrem Beitrag sogenannte Drittortbegegnungen, d.h. Treffen von zwei oder mehreren Gruppen aus verschiedenen Ländern an einem Ort, der nicht Heimatort einer der Gruppen ist. Die Gruppen arbeiten gemeinsam an einem Projekt. Ziel ist eine intensive Kommunikation der Teilnehmer untereinander und die gemeinsame Erarbeitung eines Produkts. Die Autorin nennt Kriterien für die Wahl des Drittorts und gibt Hinweise zur Planung und Durchführung solcher Begegnungen.

    Schlagwörter: Begegnung, Kommunikation, Schüleraustausch, Sekundarstufe I, Deutsch, Projekt, Fremdsprachenunterricht, Französischunterricht, Französisch, Partnerarbeit


    Autor: Kraus, Alexander
    Titel: eTwinning. Projektarbeit mit Podcasts in virtuellen Lernumgebungen.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2007) 87, S. 34–39

    Abstract: Der Autor erklärt in seinem Beitrag zunächst was eTwinning ist. Daraufhin geht er Schritt für Schritt die Arbeit mit eTwining durch. Er beginnt mit der Anmeldung in dem entsprechenden Internetportal, der Suche nach einer Partnerschule, der Kontaktaufnahme und schließlich der Realisierung eines konkreten Projekts. Anschließend geht es um Podcasts, um ihre Erstellung sowie um ihre Nutzung für ein Projekt.

    Schlagwörter: Internet, Partnerschaft, Neue Medien, Schule, Klassenkorrespondenz, Leistungsniveau, Unterrichtsstunde, Projekt, Fremdsprachenunterricht, Französischunterricht


    Autor: Blum, Elke
    Titel: Paris pour moi. Verschiedene Facetten von Paris bei einer Klassenfahrt entdecken.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2007) 87, S. 40–44

    Abstract: Die Autorin behandelt in ihrem Beitrag die Unterrichtseinheit einer Klassenfahrt nach Paris. Dazu macht sie zunächst Vorschläge für Unterrichtsstunden, die auf eine solche Klassenfahrt vorbereiten, und beschreibt die Durchführung des vorbereiteten Projekts vor Ort sowie dessen Nachbereitung, in der die Ergebnisse für die Eltern präsentiert werden. Abschließend gibt die Autorin ihre Erfahrungen mit der Unterrichtseinheit wieder.

    Schlagwörter: Paris, Erfahrungsbericht, Interview, Leistungsniveau, Unterrichtseinheit, Klassenfahrt, Fremdsprachenunterricht, Französischunterricht


    Autor: Klein, Alexander
    Titel: Regards croisés. Perspektivenwechsel vor und während einer Austauschfahrt anregen.
    Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2007) 87, S. 46–51

    Abstract: Der Autor thematisiert eine Austauschfahrt nach Frankreich, in der die teilnehmenden Schüler/-innen dazu angeregt werden, die eigene Kultur aus der Perspektive der anderen Kultur zu betrachten. Dazu stellt er ein Projekt vor, bei dem die deutschen Lernenden für ihre Sprache bei französischen Schülerinnen und Schülern der Austauschschule werben sollen. Auf diesem Weg werden auf beiden Seiten Klischeevorstellungen über den anderen abgebaut.

    Schlagwörter: Dialog, Kultur, Heterostereotyp, Schüleraustausch, Leistungsniveau, Interkulturelles Lernen, Autostereotyp, Projekt, Fremdsprachenunterricht, Französischunterricht


    Bisher erschienene Ausgaben:

    Produktdetails

    Bestellnr.:
    527087
    Medienart:
    Zeitschrift

    * Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.