• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Außerschulische Lernorte für den Deutschunterricht

Anschlüsse – Zugänge – Kompetenzerwerb

ISBN: 978-3-7727-1192-3
Medienart: Fachbuch
Geplantes Erscheinungsdatum: November 2018
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Deutsch, Geschichte
Bindeart: Kartoniert
Preis: 22,95 €
Preis vorläufig
Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Artikel ist noch nicht lieferbar, wird aber vorgemerkt.

Neue Lernorte entdecken – Deutschunterricht außerhalb des Klassenzimmers

Von A wie Altenheim bis Z wie Zoo – für das Fach Deutsch sind für jede Klassenstufe zahlreiche außerschulische Lernorte möglich, die sich gewinnbringend in den Unterricht einbinden lassen. Dieser Band stellt über 40 solcher Lernorte für den Deutschunterricht vor und kommentiert sie hinsichtlich ihres fachdidaktischen Potentials.

Anschaulich und ideenreich zeigen die Autoren, warum Unterricht außerhalb des Klassenzimmers auch im Fach Deutsch nicht nur an etablierten Lernorten wie Bibliothek und Theater einen Mehrwert hat. Lassen Sie sich inspirieren von den

  • vielseitigen Möglichkeiten außerschulischer Lernorte – vom Argumentieren im Rathaus-Sitzungssaal, über das Vorlesen in der Alteneinrichtung bis hin zum Durchführen von Interviews in der Fußgängerzone,
  • konkreten fachdidaktischen Operationen, die vor Ort durchgeführt werden können,
  • sowie Hinweisen zu den angesteuerten Kompetenzen.

Der Band richtet sich an Lehramtsstudierende, ReferendarInnen und Lehrkräfte und lässt sie die außerschulische Umgebung aus neuer Perspektive wahrnehmen und deren innovatives Potential für den Deutschunterricht entdecken.

Prof. Dr. Dieter Wrobel ist Inhaber des Lehrstuhls für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Würzburg, außerdem ist er Mitherausgeber der Zeitschrift „Praxis Deutsch“. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Literaturdidaktik, Leseforschung und Leseförderung, Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts und ihre Didaktik und Bildungsmedienforschung.

Dr. Christine Ott ist wissenschaftliche Assistentin/akademische Rätin a. Z. am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der Universität Würzburg. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind außer- und nicht-schulische Literatur- und Sprachvermittlung, Diversität in Sprache und Literatur, sprachbasierte Kulturanalysen und Bildungsmedienforschung.

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren.