• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Alle gleich – alle unterschiedlich!

Zum Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht

ISBN: 978-3-7800-1056-8
Medienart: Fachbuch
Erscheinungsdatum: Mai 2010
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Grundschule
Schulfach / Lernbereich: Pädagogik, Fächerübergreifend
Seitenzahl: 188
Bindeart: Kartoniert
Auflage: 3. Auflage 2017
Abmessungen: 16,1 cm x 23 cm
Preis: 29,95 € Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Vielfalt als Chance

Die unterschiedlichen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler und der Umgang damit stellen seit jeher eine Herausforderung für Schule und Unterricht dar.

Der Band in der Reihe Lehren lernen wartet nach einer Einleitung ins Thema mit Grundlagenartikeln zur Erscheinungsweise von Heterogenität in Schule und Unterricht auf. Sie erfahren, worin sich die Vielfalt zeigt und wann sie zum Thema für Lehrpersonen wird, welche exemplarischen Forschungsresultate relevant sind sowie welche aktuellen Trends sich abzeichnen.

Leitfragen fordern dazu auf, die aufgegriffenen Differenzen hinsichtlich Gemeinsamkeiten und Unterschieden zu analysieren wie auch ihre spezifischen Herausforderungen zu bezeichnen.

Im zweiten Teil erörtern die Autoren, wie Lehrkräfte produktiv mit Heterogenität im Unterricht umgehen können. Es geht dabei um "Prinzipien", die gemäß einem breiten fachlichen Konsens einen heterogenitätssensiblen Unterricht unterstützen. Ausgangspunkt bildet ein Unterrichtsverständnis, das die Verschiedenheit der Kinder, ihre subjektiven Lernbedürfnisse und Eigeninteressen akzeptiert und wertschätzt.

Mit Anwendungsaufgaben im Buch und weiteren vertiefenden Aufgaben sowie zahlreichen Originaldokumenten zum Download.

Das Buch richtet sich an Studierende und Dozierende an Pädagogischen Hochschulen und Universitäten, Referendare und Lehrpersonen.

16 x 23 cm

 

Beachten Sie bitte auch die Rezension von Dora Luginbühl, erschienen in der Schweizerischen Zeitschrift für Heilpädagogik, Nr. 10, 2010

Alois Buholzer ist Professor und Leiter des Institus für Schule und Heterogenität (ISH) im Leistungsbereich Forschung und Entwicklung an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz (PHZ), Luzern. Darüber hinaus ist er als Dozent in der Aus- und Weitebildung von Lehrpersonen tätig.

Annemarie Kummer Wyss ist Dozentin und Projektleiterin für den schulischen Umgang mit Heterogenität, Integration und Inklusion am Institut für Schule und Heterogenität (ISH)der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz (PHZ), Luzern.

Außerdem empfehlen wir:

signifikant?
signifikant?

Einführung in statistische Methoden für Lehrkräfte

Fachbuch
29,95 €
Bildungsstandards
Fachbuch
9,95 €
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.