Kerstin Wohne

Das Geld liegt fast auf der Straße

Kerstin Wohne

Wege, um an finanzielle Förderung für Schulprojekte zu kommen

Gerhard Schwab, Sabine Schwab:
Der Förderratgeber.
GOM Fundraising: Berlin
232 S., ISBN 9783000572166,
23,50 €, als PDF 18,50 €,
Als Schulleiterin oder als Schulleiter kennen Sie das sicherlich: Lesecafé, Tabletklasse oder Schulimkerei. Es gibt viele gute Ideen für die Ausstattung der Schule und für Projekte. Aber wie kann man sie umsetzen und vor allem: finanzieren? Sabine und Gerhard Schwab standen vor 15 Jahren bei der Gründung eines gemeinnützigen Vereins ebenfalls vor diesem Rätsel und begannen deshalb, nach Förderung und Finanzierung Ausschau zu halten.
Mittlerweile gibt das Ehepaar sein Wissen in Seminaren und Vorträgen weiter und veröffentlicht den Föderratgeber, der gerade in der vierten aktualisierten Fassung erschienen ist.
Projekte definieren und fördern lassen
Im ersten Teil des Ratgebers führen die beiden den Lesern vor Augen, dass es oft nur ein bisschen Umdenken braucht, um die Förderbarkeit eines Projekts zu erkennen. In der Schule (der Kita, dem Verein) stellt sich ein Problem meist auf der Beschaffungsebene: Woher und mit welchem Geld bekommen wir ein Gerät oder das Honorar für eine Fachkraft? Die Verantwort-lichen haben nur selten im Blick, dass das zugehörige Umfeld, für das finanzielle Mittel benötigt werden, als Projekt darstellbar ist und gefördert werden könnte. Nicht nur deswegen, sondern auch um sich selbst klarzumachen, ob ein Projekt tragfähig ist, empfehlen die Autoren Konzeptentwicklung und Projektplanung. Mit einem solchen Plan kann man an Förderer herantreten. Die geplante Schulimkerei kann dann als förderwürdiges Projekt der Umweltbildung oder des Naturschutzes von entsprechenden Stiftungen anerkannt und unterstützt werden.
Die Autoren machen Mut, dass sich bei der reichen Förderlandschaft in der Bundesrepublik bestimmt ein Topf für das eigene Anliegen öffnen wird. Außer Förderprogrammen, die EU, Bund und Länder aufgelegt haben (und die ausführlich vorgestellt werden), gibt es hierzulande unzählige Stiftungen. Und in unserem Land der Vermögenden und Erblasser kommen jährlich etwa 600 neue Stiftungen hinzu. Neben den großen Einrichtungen mit prominenten Namen gibt es viele eher unbekannte, die oft nur lokal oder regional tätig sind. Die allermeisten setzen ihre Schwerpunkte auf den Gebieten Gesellschaft, Bildung, Kunst und Kultur, Gesundheit und Sport oder Umwelt und haben damit viele Berührungspunkte mit schulischen Inhalten. Der Ratgeber listet beispielhaft Stiftungen auf und stellt ihre Förderpraxis vor.
Sabine und Gerhard Schwab warnen allerdings davor, eine hundertprozentige Passung mit den Zielen einer Stiftung und eine Komplettfinanzierung zu erwarten. Mit einem Antrag kann man scheitern und es auch bei mehreren Institutionen versuchen. Auf den Antrag und seine Vorbereitung sollte man deswegen Sorgfalt und Mühe verwenden. Das Einmaleins der Antragstellung inklusive Kosten- und Finanzierungsplan nimmt denn auch einen breiten Raum ein im Förderratgeber.
Spender und Sponsoren gewinnen
Ein weiteres riesiges Feld mit ergiebigen Geldquellen, wenn für Schulen in öffentlicher Trägerschaft auch nicht unbeschränkt zugänglich, bilden Spenden von Privatpersonen und Unternehmen. Das Spendenaufkommen in der Bundesrepublik steigt seit Jahren, 2015 wurden mehr als 5,5 Milliarden € gespendet.
Die Autoren stellen in einem Abschnitt (Kapitel und kleinere Sinneinheiten sind in der Broschüre teilweise schwer zu unterscheiden) Wege vor, wie man potenzielle Spender auf sich und seine Projekte aufmerksam machen kann, etwa durch Fundraising, Spendenaufrufe oder Crowdfunding. Hierzu liefern sie auch stets Internetadressen, die bundesweit weiterhelfen.
Während Spender oft anonym bleiben und für ihre Gaben lediglich Dank erhalten, ist das beim Sponsoring anders. Es beruht auf dem Prinzip der Leistung für Gegenleistung und wird häufig von Unternehmen...

Friedrich+ Schulleitung

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Schulleitung!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Schule leiten oder Lernende Schule
  • Umfassendes Archiv mit über 550 Beiträgen für die Leitung und Weiterentwicklung Ihrer Schule, mit Checklisten, Bildmaterial, Methodenkarten, u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge, darunter umfassende Materialien für die schulinterne Fortbildung

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Schulleitung

Fakten zum Artikel
aus: Schule leiten Nr. 10 / 2017

Mit Konflikten umgehen – Auf Krawall gebürstet

Friedrich+ Kennzeichnung Schuljahr 1-13