Synke Klimeck

BerufsorientierungEin Lehr- und Arbeitsbuch2., überarb. und erweiterte Aufl.Tim Brüggemann, Sylvia Rahn (Hg.): Waxmann Verlag Münster, New York, 2020, 561 Seiten, € 50,00978-3825252496
BerufsorientierungEin Lehr- und Arbeitsbuch2., überarb. und erweiterte Aufl.Tim Brüggemann, Sylvia Rahn (Hg.): Waxmann Verlag Münster, New York, 2020, 561 Seiten, € 50,00978-3825252496

Synke Klimeck

Grundlagenwerk zur Berufsorientierung an Schulen

„Wie kommen junge Menschen zu ihrem Beruf und wie kann man sie effektiv in ihrer Beruflichen Orientierung unterstützen? (S. 21)
Diesen Fragen gehen Sylvia Rahn und Tim Brüggemann in ihrem Sammelband Berufsorientierung ein Lehr- und Arbeitsbuch nach. 60 Autorinnen und Autoren stellen den aktuellen Forschungsstand zum Thema berufliche Orientierung aus ihrer Perspektive dar und ermöglichen der Leserin und dem Leser, sich einen interdisziplinären Überblick über die Thematik des Übergangs von der Schule in einen Beruf zu verschaffen.
Auch wenn sich berufliche Orientierung auf den gesamten Lebenslauf bezieht, wie Rahn und Brüggemann in ihrer Einleitung erläutern, legen sie den Schwerpunkt auf die Übergangssituation am Ende der Schulzeit als erste Schwelle.
Für wen lohnt sich das Lesen dieses Sammelbandes?
So vielfältig die Autorengruppe, so breit ist auch die Zielgruppe dieses Buches. An erster Stelle stehen Studierende und Wissenschaftler, dann aber auch Lehrkräfte und Beraterinnen und Berater, die aktiv die jungen Menschen in ihrem Übergangs- und Entscheidungsprozess begleiten, profitieren in vielfältiger Weise von dem Lesen und Durcharbeiten dieses Lehrwerkes.
Lehrinnen und Lehrer, die sich mit der Thematik „Berufliche Orientierung beschäftigen, finden neben dem aktuellen Forschungsstand weitere schulrelevante Themen, wie Elternarbeit in der Berufsorientierungsphase, Portfolioarbeit für die Berufsorientierung und die Bedeutung und Möglichkeiten von Tests und Berufsfelderkundungen. Die Forschungsergebnisse regen dazu an, die eigene Praxis zu reflektieren und gegebenenfalls in der eigenen Schule und mit den Kooperationspartnern Veränderungen anzubahnen.
Beraterinnen und Berater profitieren vor allem von den wissenschaftlichen Beiträgen zu den aktuellen Themen „Inklusion und „Berufliche Orientierung von neu zugewanderten Jugendlichen, die es nun ermöglichen, einen Abgleich zwischen der erlebten Praxis und den wissenschaftlichen Ergebnissen vorzunehmen. Darüber hinaus zeigen zum Beispiel Beiträge zu Coaching und Mentoringprogrammen wie auch Berufsorientierung von gering qualifizierten Jugendlichen die Forschungsergebnisse, mit deren Hilfe die Wirkung von Maßnahmen und Programmen überprüfbar werden.
Auch außergewöhnliche Perspektiven auf den Prozess der beruflichen Orientierung werden eingenommen. Besonders spannend erscheint in dieser Hinsicht der Beitrag von Stephanie Oeynhausen und Joachim Gerd Ulrich, der dem Bedürfnis nach sozialer Anerkennung bei der Berufswahl Jugendlicher nachgeht (S. 97ff.).
Analog zu einem guten Buffet gibt es unterschiedliche Strategien, mit diesem Lehr- und Arbeitsbuch umzugehen. Möchte man sich einen Überblick über die Thematik verschaffen und sich in das Themenfeld „Berufliche Orientierung einarbeiten, so empfiehlt es sich, jeden Beitrag zu lesen. Hat man für sich jedoch schon die Rosinen in der Thematik „Berufliche Orientierung entdeckt, so findet man in diesem umfangreichen Sammelband auch hierfür Artikel, die nach dem eigenen Interesse und Bedarf herausgepickt und gelesen werden können.
Ein Resümee muss man selber ziehen
Leserinnen und Leser, die eine schnelle und konkrete Antwort auf ihre Probleme suchen, und Praktikerinnen und Praktiker, die aus der Wissenschaft abgeleitete Methoden und Best-Practice-Beispiele erwarten, kann und möchte dieses Lehr- und Arbeitsbuch allerdings nicht bedienen.
Vielmehr gilt es, sich selbst als Lernende und Lernender zu begreifen, um sich Antworten auf der wissenschaftlichen Grundlage unter Berücksichtigung der Erfahrungen im eigenen Kontext zu erarbeiten.
Überprüft man nach dem Durcharbeiten dieses Herausgeberwerks, ob es auf die beiden eingangs erwähnten Fragen Antworten gibt, so ist dies differenziert zu betrachten.
Für beide Fragen stellen die Beiträge dieses Buches der Leserin, dem Leser umfangreiche, evidenzbasierte Informationen...

Friedrich+ Schulleitung

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Schulleitung!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Schule leiten oder Lernende Schule
  • Umfassendes Archiv mit über 550 Beiträgen für die Leitung und Weiterentwicklung Ihrer Schule, mit Checklisten, Bildmaterial, Methodenkarten, u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge, darunter umfassende Materialien für die schulinterne Fortbildung

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Schulleitung

Fakten zum Artikel
aus: Lernende Schule Nr. 90 / 2020

Berufsorientierung

Friedrich+ Kennzeichnung Schuljahr 1-13