Monika Triba

Zentrum im bunten Viertel

Monika Triba

Bremer Schule als Lern- und Lebensort, nicht nur für Kinder

Dienstag, 14.00 Uhr an unserer Ganztagsgrundschule am Buntentorsteinweg in Bremen: Das Mittagessen ist beendet, die Tische und Stühle in der Mensa beiseite geräumt. Fünfzehn Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 3 und 4 treffen sich seit Beginn des Schuljahres einmal wöchentlich mit einer Theaterpädagogin, um ein Stück zu erarbeiten und es vor den Sommerferien im nahe gelegenen „Schnürschuhtheater auf einer „echten Bühne aufzuführen. Dass jedes Kind sich entsprechend seiner Stärken einbringen kann und alle sich ergänzen, merken die Schülerinnen und Schüler schnell. Kinder, die sich in der deutschen Sprache noch nicht so differenziert ausdrücken können, entwickeln durch den Einsatz von Körpersprache, Mimik und Gestik Selbstwirksamkeit und sind stolz auf ihre Fähigkeiten, wie N. zeigt, die mit ihrer Familie mit Fluchterfahrung erst seit kurzem im Stadtteil lebt.
Das Stück, das später auf der Bühne zur Aufführung kommt, wird bestimmt durch die Themen der Kinder und entwickelt sich allmählich in der gemeinsamen Arbeit mit einer Theaterpädagogin. Musikalische Elemente spielen im Stück neben der Körper- und Spracharbeit eine ebenso große Rolle wie die Kulissen, die von den Kindern erstellt werden. Zwei Pädagoginnen der Schule unterstützen in diesen Bereichen das Theaterprojekt. Die Theaterpädagogin wird über Fördergelder finanziert.
Das vorrangige Ziel unserer Schule ist es, die Schülerinnen und Schüler in ihren Begabungen zu unterstützen und ihnen vielfältige Bildungsangebote zu machen. Die Theater-AG dient diesem Ziel, sie trägt auch dazu bei, soziale Kompetenz zu entwickeln. In den letzten Wochen vor der Aufführung stellt sich immer eine besondere Dynamik in der Gruppe ein: gegenseitige Wertschätzung, Unterstützung und ein Wir-Gefühl. Kommt es zur Premiere auf der Theaterbühne, identifizieren sich Kinder, Eltern und Pädagogen mit ihrer Schule in ihrem Stadtteil. Familien, welche die örtlichen kulturellen Angebote bisher nicht kennengelernt oder angenommen haben, erleben ihr Stadtviertel von einem anderen Blickwinkel aus.
Brennpunktschule
Unsere Schule liegt in Bremen im Stadtteil Buntentor/Huckelriede. Traditionell ist dieser Stadtteil ein sozial-benachteiligtes Viertel. Durch Neubebauung leben hier seit einiger Zeit auch wohlhabendere Familien. Zahlreiche Familien im Stadtteil sind jedoch sozio-ökonomisch stark benachteiligt und viele von ihnen haben einen Migrationshintergrund, einige Fluchterfahrung. Derzeit gibt es im Einzugsgebiet der Schule auch ein Übergangswohnheim. Die Kinder bringen mit ihren Familien viele verschiedene kulturelle Erfahrungen mit in die Schule, einige lernen Deutsch als Zweit- oder Drittsprache.
Verantwortung im Viertel
Neben dem schon genannten „Schnürschuhtheater sind im Stadtteil weitere kulturelle Einrichtungen, Vereine, ein Alten- und ein Quartierszentrum angesiedelt. Unsere Schule kooperiert derzeit mit einigen Gruppen, Vereinen und Einrichtungen aus dem Viertel und beteiligt sich somit an sozialen und kulturellen Aktivitäten vor Ort. Eine enge Verzahnung besteht mit acht Kindertagesstätten im Einzugsgebiet. Mit der benachbarten Oberschule hat eine Zusammenarbeit begonnen, die in den nächsten Jahren ausgebaut werden soll. Hier wird perspektivisch gesehen ein Bildungscampus im Stadtteil entstehen.
Unsere Schule als Ganztagsschule in gebundener Form hat eine wichtige Rolle im Stadtteil für die Kinder und deren Familien. Die Kinder lernen und leben täglich von 8.00 bis 16.00 Uhr in der Schule. Dienstags und freitags können Kinder um 14.00 Uhr nach Hause gehen, wenn ihre Eltern dies wünschen. Eine Frühbetreuung ab 7.00 Uhr und eine Spätbetreuung bis 17.00 Uhr werden angeboten.
Für uns kann und darf sich Schule nicht nur als Lernort, sondern muss sich auch als Lebensraum definieren. Daraus entwickelt sich eine Chance und Verantwortung für die Teilhabe im Stadtteil.
In unserem...

Friedrich+ Schulleitung

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Schulleitung!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Schule leiten oder Lernende Schule
  • Umfassendes Archiv mit über 550 Beiträgen für die Leitung und Weiterentwicklung Ihrer Schule, mit Checklisten, Bildmaterial, Methodenkarten, u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge, darunter umfassende Materialien für die schulinterne Fortbildung

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Schulleitung

Fakten zum Artikel
aus: Schule leiten Nr. 13 / 2018

Stadt Land Bildung – Schule am Ort

Friedrich+ Kennzeichnung Schuljahr 1-13