Günther Hoppe

So gelingt eine gute Kooperation mit Eltern

Günther Hoppe

Die Rolle der Schulleitung

Eine gute Schule entwickelt sich aus dem strukturierten Zusammenwirken von Schulleitung, Lehrerkollegium, Eltern, Schülerinnen und Schülern und den Verwaltungskräften.
Ohne Zweifel sind die erzieherischen Herausforderungen gewachsen:
  • durch das Unterrichten in heterogenen Lerngruppen;
  • durch selbstbewusste Schülerinnen und Schüler;
  • durch Erziehungsunsicherheiten in Elternhäusern usw.
Die wirksame Bewältigung der Herausforderungen wird durch eine strukturierte Zusammenarbeit Schule Eltern erheblich gefördert. Diese Zusammenarbeit ist in den Fokus wissenschaftlicher Abhandlungen gerückt, die die Wirksamkeit einer praktizierten gemeinsamen Erziehungsverantwortung von Schule und Eltern untersucht.
Zum Gelingen einer lebendigen und konstruktiven Zusammenarbeit mit den Eltern trägt die Schulleitung ein hohes Maß an Verantwortung. Schulleitung ist der Schlüssel für gute Schule.
Situationsbeschreibung
Unter der Überschrift „Eltern wollen, dass Lehrer ihre Kinder erziehen, hat das Meinungsforschungs-Institut Allensbach 2011 im Auftrag der Vodafone-Stiftung eine Studie verfasst. Die Kernbotschaft lautet, dass immer häufiger Eltern bei der Erziehung versagen und Lehrer erfahren, wie gering ihr eigener Einfluss ist.
Eltern wie Lehrkräfte haben ein Bild voneinander, das von Vorurteilen, Unsicherheit und gegenseitigen hohen Erwartungen geprägt ist. Laut Allensbach-Studie geben 78 % der Lehrkräfte an, sie hätten schon öfter Erfahrungen mit Eltern gemacht, die in der Erziehung nicht zurechtkommen. Andererseits berichtet gut ein Drittel der befragten Mütter und Väter von negativen Erfahrungen mit Lehrerinnen und Lehrern.
Eine bundesweite Umfrage des „Bildungsbarometers der Universität Koblenz-Landau unter Eltern und Lehrern ergab, dass die Zusammenarbeit vielfach für stark verbesserungswürdig angesehen wird.
Beide Umfragen belegen, dass die Schwierigkeiten einer lebendigen Kooperation nicht am mangelnden Interesse der Mehrzahl der Eltern liegen. Gleichfalls wird deutlich, dass den meisten Lehrern ein Austausch und ein gutes Verhältnis zu den Eltern ihrer Schüler wichtig sind.
Was also kann man tun, um dieses Verhältnis zu verbessern und zu einer konstruktiven Kooperation zu kommen?
Bedeutung einer wirksamen Zusammenarbeit
Damit Schule gut gelingt, bedarf es des Zusammenwirkens vieler Faktoren. In wissenschaftlichen Publikationen erfährt die Bedeutung einer konstruktiven Zusammenarbeit Schule Eltern immer mehr Beachtung. Dass es dabei um die Schülerinnen und Schüler geht, um ihr Lernen und die Stärkung ihrer Persönlichkeit, ist selbstverständlich. Bei der Kooperation haben Schule (Lehrkräfte und Schulleitung) und Eltern komplementäre Rollen, die aufeinander abgestimmt werden müssen. Die Eltern tragen Verantwortung als „Fachpersonen für die Kinder in der Familie. Die Lehrkräfte sind die „Fachpersonen für die Kinder in der Schule: Sie verantworten die schulischen Bildungs- und Erziehungsprozesse. Die gemeinsame erzieherische Verantwortung von Eltern und Schule gelingt am besten in Form einer Erziehungspartnerschaft mit dem gemeinsamen Ziel für bestmöglichen Lernerfolg und optimale Persönlichkeitsentwicklung. Gelungene Erziehungspartnerschaft lässt sich übrigens am besten in Kindergärten beobachten: Hier geben Erzieherinnen Fortbildungskurse für Eltern, die regelmäßig in den Einrichtungen mitarbeiten wollen.
Studien z.B. Visible Learning (Hattie 2003) belegen, wie groß der Einfluss des Elternhauses auf den Lernerfolg der Schüler ist. Das Elternhaus hat einen größeren Einfluss auf den Schulerfolg als Lehrer und Unterricht zusammen (PISA 2009). Eltern sind als Erziehungsinstanz also weitaus wichtiger als die Schule.
Bei weitem noch nicht abgeschlossen sind die wissenschaftlichen Untersuchungen, die die Auswirkungen der Kooperation Elternhaus Schule auf die Entwicklung der Schüler nachweisen. Werner Sacher (Sacher 2008)...

Friedrich+ Schulleitung

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Schulleitung!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Schule leiten oder Lernende Schule
  • Umfassendes Archiv mit über 550 Beiträgen für die Leitung und Weiterentwicklung Ihrer Schule, mit Checklisten, Bildmaterial, Methodenkarten, u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge, darunter umfassende Materialien für die schulinterne Fortbildung

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Schulleitung

Fakten zum Artikel
aus: Schule leiten Nr. 9 / 2017

Eltern und Schule – Beziehungskiste

Friedrich+ Kennzeichnung Schuljahr 1-13