Barbara Wolf

Besondere Beziehungen

Barbara Wolf

Enge Kooperation zwichen Schule und Schulträger

„Die Schulträger sind verpflichtet, die für den ordnungsgemäßen Unterricht erforderlichen Schulanlagen, Gebäude, Einrichtungen und Lehrmittel bereitzustellen und zu unterhalten sowie das für die Schulverwaltung notwendige Personal zur Verfügung zu stellen …“ (SchulG NRW, § 79).
Dieser kurze Satz im Schulgesetz beschreibt ein großes Aufgabenspektrum, welches Schulleitung und Schulträger miteinander absolvieren müssen. Für eine Förderschule mit dem Schwerpunkt körperlich-motorische Entwicklung wie die unsere ist das Feld noch ein wenig größer, da z.B. im Bereich des Personals nicht nur Verwaltungsmitarbeiter, sondern auch Pflegekräfte vom Schulträger gestellt werden müssen, der Schülerspezialverkehr zu organisieren ist u.v.m.
Besondere Trägerschaft, besondere Nähe
Träger für unsere Förderschulform ist normalerweise der Landschaftsverband (diese nordrhein-westfälische Organisation ist eine Einrichtung der kommunalen Selbstverwaltung, von der landesweit zwei existieren). An unserer Schule haben wir die außergewöhnliche Situation, dass aufgrund der Geschichte der Schule an der Ruhraue hier am Ort, die Stadt Olsberg die Trägerschaft hat. Zwar erfolgt eine Refinanzierung durch den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), doch ist die Stadt Olsberg unser direkter Ansprechpartner.
Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Träger ruht bei uns auf mehreren Säulen. Die wichtigste ist sicherlich der persönliche und intensive Kontakt zu den beteiligten Sachbearbeitern im Bereich Verwaltung und Personal. Die hierfür aufgewendete Zeit erweist sich immer wieder als gute Investition, denn bei der Stadt sind Philosophie und Arbeitsweise unserer Schule gut bekannt, was z.B. bei Personalentscheidungen sehr hilfreich ist.
Daneben führen wir regelmäßige sog. turnusmäßige Gespräche (viermal jährlich) mit der Schulabteilung direkt im Rathaus, wo alle aktuell anstehenden Themen besprochen sowie Wünsche der Schule und Möglichkeiten des Trägers dargestellt und abgeglichen werden.
So wurde eine vertrauensvolle Basis geschaffen, die zu großem gegenseitigem Verständnis führt. Im Rathaus weiß man, dass Vorschläge, Anliegen und Entscheidungen von Seiten der Schule immer gut überlegt und pädagogisch wie auch wirtschaftlich gut begründet sind. Andererseits ist der Schule klar, dass die Stadt Olsberg als Schulträger alles tut, was in ihren Möglichkeiten steht. Auch wenn es auf den ersten Blick mitunter keine Realisierungsmöglichkeiten zu geben scheint, gelingt es in den gemeinsamen Gesprächen für die meisten Themenbereiche gute und praktikable Lösungen zu finden.
Der so entstandene „Vertrauensbonus ist besonders wichtig, wenn es gilt, Ad-hoc-Entscheidungen in besonderen Situationen zu treffen. Dies war zuletzt der Fall, als es beim Sturm „Friederike darum ging, kurzfristig den Unterrichtsbetrieb komplett abzusagen. Hier konnte wegen der Kürze der Zeit keine direkte Absprache erfolgen. Dennoch hatte die Schulleitung die Sicherheit, dass die Stadtverwaltung die Absageentscheidung mitträgt, auch weil man dort genau weiß, dass es gute Gründe gab und die Absage nicht leichtfertig erfolgte.
Raum für die Entwicklung und Umsetzung von Ideen
Immer wieder entstehen aus dem guten Kontakt auch Kooperationen, von denen beide Seiten in hohem Maße profitieren, wie z.B. beim Thema Kneipp. Die Stadt Olsberg ist anerkanntes Kneipp-Heilbad mit entsprechend geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Touristik. Am Rande eines der turnusmäßigen Gespräche entstand die Idee zu einer Kollegiumsveranstaltung auf Kneipp-Wanderwegen. Diese kam zustande, wobei es einen intensiven Austausch zwischen den im Bereich Kneipp geschulten Mitarbeiterinnen der Olsberg Touristik und den Lehrkräften gab. Dies wurde die Basis für eine breit gefächerte Kooperation, die u.a. dazu führte, dass sich die Primarstufe unserer Schule momentan im Zertifizierungsprozess als...

Friedrich+ Schulleitung

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Schulleitung!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Schule leiten oder Lernende Schule
  • Umfassendes Archiv mit über 550 Beiträgen für die Leitung und Weiterentwicklung Ihrer Schule, mit Checklisten, Bildmaterial, Methodenkarten, u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge, darunter umfassende Materialien für die schulinterne Fortbildung

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Schulleitung

Fakten zum Artikel
aus: Schule leiten Nr. 13 / 2018

Stadt Land Bildung – Schule am Ort

Friedrich+ Kennzeichnung Schuljahr 1-13