Jan-Hendrik Hinzke, Andreas Niessen

Verbund kritischer Freunde

Jan-Hendrik Hinzke, Andreas Niessen

Wie Schulleitungen im Verein Blick über den Zaun profitieren können

Der Schulverbund Blick über den Zaun (BüZ) geht auf eine „Graswurzelbewegung zurück. Vertreterinnen und Vertreter aus 15 reformpädagogisch ausgerichteten Schulen haben 1989 die Basis für den Schulverbund gelegt, indem sie verabredeten, den Blick über den Zaun, d.h. über die Grenzen der eigenen Schule hinaus zu wagen.
Blick über den Zaun Verbund mit Geschichte
Die auf dem ersten Treffen beschlossene Arbeitsweise gilt bis heute: Eine gastgebende Schule wird von je zwei Vertreterinnen und Vertretern anderer Schulen, davon je ein Mitglied der Schulleitung, besucht. Die Besucherinnen und Besucher fungieren als „kritische Freunde, indem sie die Konzepte der besuchten Schule kennenlernen, im Unterricht und bei anderen schulischen Veranstaltungen hospitieren, Gespräche mit allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft führen und der besuchten Schulleitung sowie der Schulgemeinschaft eine Rückmeldung über ihre Beobachtungen geben. Mittlerweile sind bundesweit ca. 140 Schulen im BüZ aktiv. Sie verteilen sich auf 15 bewusst heterogen zusammengesetzte Arbeitskreise: Schulformen, Schulträger (öffentliche und private) und geographische Lage sollen differieren, denn gerade die Vielfalt ermöglicht einen Perspektivenwechsel in Bezug auf die eigene Praxis.1
Zusammenarbeit auf gemeinsamer Basis
Die Arbeit im Schulverbund richtet sich an einem von allen getragenen Leitbild und einem gemeinsamen Verständnis über Standards guter Schule aus. Leitbild und Standards wurden im Zuge der Ausdehnung des Schulverbunds in den 2000er Jahren systematisiert, in Worte gefasst und publiziert. Im Zentrum stehen die Belange des einzelnen Kindes bzw. Jugendlichen als einzigartigem und unverwechselbarem Individuum. Das Leitbild gliedert sich in vier Bereiche:
1. Den Einzelnen gerecht werden individuelle Förderung und Herausforderung;
2. „Das andere Lernen erziehender Unterricht, Wissensvermittlung, Bildung;
3. Schule als Gemeinschaft Demokratie lernen und leben;
4. Schule als lernende Institution Reformen „von innen und „von unten.
Jedem dieser Bereiche sind Standards zugeordnet, die die zentralen Bezugspunkte für die pädagogische Arbeit der BüZ-Schulen darstellen. Mithilfe der Dimensionen pädagogisches Handeln, schulische Rahmenbedingungen und systemische Rahmenbedingungen werden die Standards, die die Kriterien für die Mitgliedschaft im BüZ formulieren und zugleich als Instrument für die schulische Qualitätsentwicklung fungieren, operationalisiert.2
Zusammenarbeit braucht Organisationsstrukturen
Um zu ermöglichen, dass die Schulen voneinander profitieren, bedarf es wirksamer Strukturen der Kooperation und Kommunikation. Dabei geht es darum, diese Strukturen basisdemokratisch auszugestalten. Auf diese Weise sind folgende Strukturen etabliert worden.
Acht bis zehn Mitgliedschulen bilden je einen Arbeitskreis. Diese eigenverantwortlich organisierten Einheiten sind lediglich dem Leitbild, den Standards und den eigenen Absprachen verpflichtet. Kerntätigkeit der Arbeitskreise ist die Organisation und Durchführung von jährlich zwei Schulbesuchen.
Das Sprecher/innen-Team des Schulverbunds vertritt den BüZ nach außen. In enger Kooperation mit der Arbeitsstelle und dem Vorstand des Vereins Blick über den Zaun (s.u.) führt es die Geschäfte des Schulverbunds.
Koordiniert wird die Arbeit im Schulverbund von einer an der Universität Hamburg angesiedelten Arbeitsstelle. Zusammen mit dem Sprecher/innen-Team entscheidet die Arbeitsstelle u.a. über die Zusammensetzung der Arbeitskreise. Zudem arbeitet sie an der Weiterentwicklung des Schulverbunds.
Der eingetragene und gemeinnützige Verein sichert die finanzielle Situation des Schulverbunds, der sich durch Mitgliedsbeiträge selbst trägt.
Die Koordinierungsgruppe setzt sich aus den gewählten Sprecherinnen und Sprechern der Arbeitskreise, dem...

Friedrich+ Schulleitung

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Schulleitung!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Schule leiten oder Lernende Schule
  • Umfassendes Archiv mit über 550 Beiträgen für die Leitung und Weiterentwicklung Ihrer Schule, mit Checklisten, Bildmaterial, Methodenkarten, u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge, darunter umfassende Materialien für die schulinterne Fortbildung

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Schulleitung

Fakten zum Artikel
aus: Schule leiten Nr. 11 / 2018

Schulleitung unterstützen – Hilfe zur Selbsthilfe

Friedrich+ Kennzeichnung Schuljahr 1-13