Inklusion durch externe Schulbegleitung

Ein Interview mit Mitarbeiterinnen eines Schulbegleitungsanbieters

Durch Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahre 2009 hat sich Deutschland als Vertragsstaat zur Sicherstellung der Gleichbehandlung von Menschen mit Behinderung verpflichtet. Der gesamtgesellschaftliche Auftrag „Inklusion hat auch Folgen für die schulische Bildung. In Bayern z.B. legt das „Bayerische Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen fest, dass Schüler und Schülerinnen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam in Schulen aller Schularten unterrichtet werden können. „Inklusion bedeutet für die Schulen eine große Herausforderung, zugleich aber auch eine große Chance. Damit diese gelingen kann, gibt es für Schulen auch außerschulische Unterstützungssysteme, z.B. in Form von Schulbegleitung/Integrationsassistenz.
Schule leiten: Können Sie kurz den Bereich „Offene Hilfen von der Regens Wagner Stiftung vorstellen. Seit wann beschäftigt sich die Stiftung mit Schulbegleitung bzw. Integrationshilfen?
Antwort: Regens Wagner ist ein Dienst, der in Bayern an 14 verschiedenen Standorten (mit Hauptsitz in Dillingen) verschiedene Leistungen für Menschen mit Behinderung anbietet, z.B. im Bereich Wohnen, Arbeit, Förderung und Betreuung. Insgesamt wurden 2016 von Regens Wagner in Bayern 8744 Menschen mit Behinderungen von 6.573 Mitarbeitenden begleitet.
Die „Offenen Hilfen bei Regens Wagner leisten individuelle Beratung und erbringen bedarfsgerechte Leistungen für Menschen mit Behinderungen im häuslichen und familiären Umfeld unter anderem bei der Unterstützung von Schülern und Schülerinnen mit Behinderung in der Schule.
2016 wurden von Regens Wagner bayernweit insgesamt 226 Kinder und Jugendliche im Rahmen der Integrationsassistenz/Schulbegleitung unterstützt. Diese wird an Grund- und Mittelschulen ebenso erbracht wie an Förderschulen, Realschulen, Gymnasien oder Berufsschulen. Unser Dienst „Offene Hilfen von Regens Wagner am Standort Berching organisiert seit etwa acht Jahren die Schulbegleitung bzw. Integrationsassistenz derzeit für 25 Schüler und Schülerinnen
Schule leiten: Was muss man sich unter einer Integrationsassistenz/Schulbegleitung vorstellen?
Antwort: Die Integrationsassistenz wird umgangssprachlich auch als „Schulbegleitung oder als „Integrationshilfe bezeichnet. Damit ist eine Person gemeint, die ein Kind oder einen Jugendlichen begleitet oder unterstützt, um dessen behinderungsbedingten Defizite zu kompensieren und Hilfestellungen zu geben, um so den Besuch der geeigneten Schule zu ermöglichen.
Schule leiten: Welche Voraussetzung muss jemand haben, um als Schulbegleitung arbeiten zu können?
Antwort: Der Einsatz eines Schulbegleiters richtet sich nach dem individuellen Hilfsbedarf des jeweiligen Schülers. Entscheidend sind also der konkrete Unterstützungsbedarf des Kindes oder Jugendlichen sowie die notwendige Befähigung des Mitarbeiters im Einzelfall.
Schule leiten: Welche Ausbildung haben Integrationshilfen, die Regens Wagner einsetzt?
Antwort: Je nach Art der Behinderung (z.B. Körperbehinderung oder seelische Behinderung) werden Mitarbeiter ohne pädagogische Vorbildung oder auch Mitarbeiter mit pädagogischer Ausbildung (z.B. Kinderpfleger, Erzieherinnen, Sozialpädagoginnen) eingesetzt. Die jeweilige Mitarbeiter-Qualifikation (beispielsweise Fachkraft, pädagogische Hilfskraft oder sonstige Hilfskraft) legt der zuständige Kostenträger (Bezirk oder Jugendamt) fest.
Die Kostenträger haben bezüglich der Anforderung an die Qualifikation der Mitarbeitenden also einen gewissen Ermessensspielraum, was in der Praxis mitunter zu unterschiedlichen Sichtweisen führen kann.
Schule leiten: Wer beantragt wo die Integrationshilfe? Wie sieht dabei die Aufgabe der Schule aus?
Antwort: Für die Beantragung der Integrationsassistenz als Leistung der Eingliederungshilfe sind die Erziehungsberechtigten zuständig.
Bei körperlichen, geistigen oder...

Friedrich+ Schulleitung

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Schulleitung!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Schule leiten oder Lernende Schule
  • Umfassendes Archiv mit über 550 Beiträgen für die Leitung und Weiterentwicklung Ihrer Schule, mit Checklisten, Bildmaterial, Methodenkarten, u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge, darunter umfassende Materialien für die schulinterne Fortbildung

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Schulleitung

Fakten zum Artikel
aus: Schule leiten Nr. 12 / 2018

Nicht-lehrendes Personal – Ohne die nichts läuft

Friedrich+ Kennzeichnung Schuljahr 1-13