Martina Weyrauch

Ein „Fremder“ an meiner Seite

Martina Weyrauch

Vom Nutzen kritischer Blicke von außen

Die nächste Pädagogische Konferenz steht an, ein Treffen mit außerschulischen Partnern soll geplant werden, die bestehenden Strukturen passen nicht mehr zu den aktuellen Herausforderungen. Ein solcher Fall ist Alltag von Schulleitern und wir kennen ihn alle. Dann sitzen wir und denken über Veränderungen nach. Interne Begleiter und Berater haben wir in der Schulleitung und ganz sicher auch im Kollegium.
Frischer Blick
Manchmal besser und erfrischender ist aber der Blick von außen. Er kommt von einem Freund, dem wir vertrauen, der in einer anderen Profession zuhause ist und mit einem kritischen Blick in die Beobachter- und dann in die Beraterrolle geht. Kritische Freunde sind dazu da, den schulischen Prozess zu beleuchten und gemeinsam mit dem Schulleiter nach effektiven und passenden nächsten Gestaltungsschritten zu suchen. Sie beschreiben, was sie hören und sehen. Sie stellen Fragen, um zu verstehen, machen Vorschläge oder geben Beispiele aus ihrer eigenen, „fremden Praxis.
Ich habe gute Erfahrungen mit kritischen Partnern, die mir eine gezielte Auseinandersetzung mit meinem Handeln ermöglichen. T.H., Bürgermeister einer Nachbargemeinde, ist einer meiner kritischen Freunde. Die Schülerinnen und Schüler unserer Regelschule kommen aus zwölf Orten. Jedes Jahr führen wir einen Sozialen Tag durch, an dem die Mädchen und Jungen Arbeiten in ihren Heimatorten erledigen. In Vorbereitung dieses Höhepunktes gibt es vorab ein gemeinsames Treffen mit den Bürgermeistern. Im Gespräch mit T.  H. analysierten wir die bisherigen Treffen in den letzten Jahren und stolperten über die Einbindung möglichst aller Beteiligten. Andere in die gemeinsame Arbeit einzubinden, ist auch ein wichtiges Ziel, von dem er sich bei seiner Arbeit im Gemeinderat und mit den Vereinen im Ort leiten lässt. Sein externes und unabhängiges Feedback ist für mich sehr wichtig.
Durch unser gegenseitige Anerkennung kann ich seine Kritik gut annehmen. Es hilft mir, Schwachstellen zu sehen und seine Erfahrungen wie eine Folie auf das System Schule zu legen. So werden Verbesserungspotenziale sichtbar. Planten wir als Schulleitung die Treffen in Vorbereitung auf den Sozialen Tag bislang allein, so entwickeln wir jetzt ein Design für diese Beratung mit neuer Perspektive, indem wir T. H. mit einbinden.
Vor der Veranstaltung legen wir gemeinsam Beobachtungsziele fest. Der kritische Freund achtet z.B. auf den Methodeneinsatz, die Einbindung bzw. Aktivierung aller Beteiligter, die Moderation; er schaut, ob die Raumgestaltung förderlich für die inhaltliche Arbeit ist. Nach der Veranstaltung findet ein Auswertungsgespräch statt. Aus der Beobachterrolle teilt der externe Partner seine Wahrnehmungen mit, wobei Interpretationen nicht hilfreich sind. Wichtiger sind das Sichtbarmachen von Verbesserungspotenzialen und das Besprechen möglicher Alternativen. Das aktive Zuhören ist hier eine gute Methode. (Es gibt gute Literatur zur Einbindung kritischer Freunde.)
Expertise von außen nutzen
Für mich gibt es noch andere kritische Freunde. Steht z.B. eine Umgestaltung unseres Schulhofes an, sind wirtschaftliche Fragen zu klären oder geht es um die Optimierung unserer Berufsorientierung, ist der Firmenchef unseres Kooperationspartners aus der Nachbarschaft für mich der externe Freund, dessen Blick aus Unternehmersicht hier eine wertvolle Bereicherung für mich ist. Auch die externe Sicht von Studierenden im Praxissemester können wir Schulleiter für unser Haus nutzen. Denn ihre Praktikumsaufgaben führen dazu, dass sie bestimmte Aspekte schulischer Arbeit beobachten, Daten sammeln und analysieren.
Kritische Freunde sind eine lohnende Investition in die eigene Entwicklung, denn sie geben wertvolles Feedback.
Martina Weyrauch leitet die Staatliche Regelschule „Am Lindenkreis Buttelstedt und ist Mitherausgeberin von Schule leiten.

Friedrich+ Schulleitung

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Schulleitung!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Schule leiten oder Lernende Schule
  • Umfassendes Archiv mit über 550 Beiträgen für die Leitung und Weiterentwicklung Ihrer Schule, mit Checklisten, Bildmaterial, Methodenkarten, u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge, darunter umfassende Materialien für die schulinterne Fortbildung

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Schulleitung

Fakten zum Artikel
aus: Schule leiten Nr. 11 / 2018

Schulleitung unterstützen – Hilfe zur Selbsthilfe

Friedrich+ Kennzeichnung Schuljahr 1-13