Burkhard Will

Herausforderungen

© Friedrich Verlag

Burkhard Will

Von Frust und Flow im Alltag der Schulleitungen

Eine Schule zu leiten ist ein Beruf, der uns tagtäglich vor die unterschiedlichsten Herausforderungen stellt. Dabei sind Herausforderungen grundsätzlich positiv und wir Menschen nehmen sie gerne an, wie der Psychologe Mihaly Csikszentmihaly herausgefunden hat. Sie steigern unsere Motivation und unsere Leistung, insbesondere wenn sie mit einem konkreten Ziel verbunden sind. Erst eine gemeisterte Herausforderung sorgt dafür, dass wir Spaß an einer Tätigkeit haben und diese genießen. Das nennt Csikszentmihaly flow.
Das Problem ist, dass wir Herausforderungen nur genießen, wenn sie uns nicht unter- und insbesondere nicht überfordern. Den Zusammenhang kann man sich wie ein umgedrehtes U vorstellen. Mit den Anforderungen steigen die Leistung und die Motivation bis zu einem Höchstpunkt und nehmen dann bei weiter steigenden Anforderungen wieder ab. Irgendwann werden die Anforderungen so groß, dass wir sie als Belastung, mit allen damit verbundenen negativen Folgen, empfinden.
Vielfalt der Aufgaben und Belastungen
In den Schulleitungen können wir uns unsere Aufgaben leider nicht aussuchen, wir bewegen uns immer in einem Spannungsfeld zwischen Herausforderung und Belastung.
Zum Glück empfinden sich Schulleiterinnen und Schulleiter meist als selbstwirksam und nehmen die Herausforderungen deshalb gerne an, um ihre Schule voranzubringen.
In diesem Heft beleuchten wir unterschiedliche Herausforderungen. Es wird gezeigt, wie die Zukunft der Schule mit dem Projekt namens Herausforderung gestaltet wird oder wie mit der Gründung einer Schule ein besonderes pädagogisches Konzept umgesetzt werden kann.
Es werden auch belastende Aufgaben in den Blick genommen. Oft führt allein die Fülle der zu bewältigenden Aufgaben zu Überlastungen. Ein gutes Zeitkonzept und gelungenes Zeitmanagement können hier Abhilfe schaffen. Verschiedene Autoren zeigen, wie mit hilfreichen Konzepten und Maßnahmen mit verschiedenen Herausforderungen sinnvoll umgegangen werden kann, damit die Qualität der Schule erhalten bleibt. Beispiele sind der Umgang mit Kommunikation in schwierigen Situationen, der Einsatz wirksamer digitaler Lernsysteme in heterogenen Gruppen und der Umgang mit dem alltäglich zu erstellenden Vertretungsplan.
Manchmal vergessen die Menschen, die mit Leib und Seele ihre Schule leiten, bei ihren vielen beruflichen Aufgaben, dass es ein Leben neben der Schule gibt und danach. Daher betrachten wir hier auch persönliche Herausforderungen, wie den Eintritt in den Ruhestand. Ihn gilt es vorzubereiten, will man nach hochaktiver Zeit nicht in ein Loch fallen.
Die Sichtweise bestimmt die Wahrnehmung
Es erweist sich als günstig, Herausforderungen aus verschiedenen Perspektiven und grundsätzlich kritisch zu betrachten, um Möglichkeiten zu finden, ihnen zu begegnen. Denn einfache Rezepte gibt es nicht. Dies gilt nicht nur für den Umgang mit als schwierig empfundenen Schülerinnen und Schülern, sondern auch bei aktuellen Themen, wie z.B. Digitalisierung und Schule.
Die unterschiedlichen Artikel sollen Anregungen geben und helfen, Belastungen zu reduzieren, und dazu führen, sich vermehrt lohnenden Herausforderungen mit konkreten Zielen zu stellen, die dann hoffentlich motiviert und auch mit Spaß umgesetzt werden.
Burkhard Will leitet die Schule an der Alten Leine in Schwarmstedt, eine Förderschule. Er ist Mitherausgeber von Schule Leiten.

Friedrich+ Schulleitung

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Schulleitung!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Schule leiten oder Lernende Schule
  • Umfassendes Archiv mit über 550 Beiträgen für die Leitung und Weiterentwicklung Ihrer Schule, mit Checklisten, Bildmaterial, Methodenkarten, u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge, darunter umfassende Materialien für die schulinterne Fortbildung

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Schulleitung

Fakten zum Artikel
aus: Schule leiten Nr. 21 / 2020

Herausforderungen – Der ganz normale Wahnsinn

Friedrich+ Kennzeichnung Schuljahr 1-13