Rainer Huy

„Das muss jeder für sich selbst entscheiden“

Rainer Huy

Freiheit und Verantwortung

In unserer Gesellschaft verstehen viele Menschen Freiheit als eine Art Normalzustand, über den nicht weiter nachgedacht werden muss. Das gilt auch für unsere Schülerinnen und Schüler. Einerseits darf man sich darüber freuen, andererseits lässt diese Einstellung nicht erkennen, dass Freiheit wertvoll ist und dass man sich immer wieder neu darum bemühen muss. Schülerinnen und Schüler nehmen für sich das Recht auf eine freie Lebensgestaltung in Anspruch. Ebenso glauben sie, Entscheidungen frei und unbehelligt treffen zu dürfen. Dagegen ist nichts einzuwenden. Dennoch lohnt es sich nachzufragen, was sie eigentlich unter Freiheit verstehen und vor allem, ob und inwieweit sie mit ihrer Entscheidungsfreiheit reflektiert und verantwortlich umgehen. Die hier vorgestellten Unterrichtsideen wollen zum Nachdenken über Freiheit bzw. Entscheidungsfreiheit anregen und zur Erarbeitung tragfähiger Begründungen motivieren.

Freiheit ein starkes Wort
„Ginge man von einer vollständigen Determiniertheit unseres Handelns aus, brauchte man nach der Ethik gar nicht mehr zu fragen. Insofern handelt die Ethik von der Möglichkeit eines Lebens aus Freiheit.1 Allein die Möglichkeit, frei entscheiden und handeln zu können, veranlasst und verpflichtet, über unser Tun nachzudenken. Sicherlich ist die Schule ein wichtiger Ort, an dem ethische Reflexion eingeübt werden kann. Die Schülerinnen und Schüler können sich im Fach Ethik oder im Religionsunterricht mit ethischen Themen und damit auch mit der Frage nach der menschlichen Freiheit befassen.
Aber was ist Freiheit? Wenn man Schülerinnen und Schüler befragt, werden sie wohl eher assoziativ ein buntes Bild von Freiheit beschreiben als eine klare, griffige Definition abzuliefern. Freiheit ist ein starkes Wort. Es spricht die Menschen an und weckt Fantasien. Nicht überraschend geht es auch in der Popmusik häufig um Freiheit. Die Popgruppe „Söhne Mannheims hat vor Jahren einen bilderreichen Text zum ihrem Lied  „Freiheit geschrieben. Da heißt es beispielsweise: „Freiheit ist Liebe, ‚gib mir Raum, Treue, Menschheitstraum, Rücksicht, Toleranz, ‚hilf mir …“. Neben dem Text liefert auch das Musikvideo viele Bilder, die die Fantasie anregen. Es zeigt einen in der freien Natur rennenden Hund, einen Menschen, der sich vor einen Panzer stellt, tanzende Menschen, Gefangene im engen, eingemauerten Gefängnishof, den Bürgerrechtler und Freiheitskämpfer Martin Luther King.
Unter Freiheit stellen wir uns ein Leben ohne Zwang und Enge vor. Dazu gehört auch die Möglichkeit, selbstständig und ungehindert entscheiden zu können. Das wollen auch unsere Schülerinnen und Schüler. Umfragen über Werthaltungen zeigen, dass Jugendlichen ein eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Leben sehr wichtig ist.
Negative und positive Freiheit
Der Mensch hat die Möglichkeit, zu wählen, er kann sich frei entfalten und individuell Ziele verfolgen. Aber wie weit geht die individuelle Freiheit? Wie weit darf sie gehen? Auf der einen Seite ist Freiheit schon allein dadurch begrenzt, dass unsere Fähigkeiten eingeschränkt und die Lebenszeit endlich ist. Andererseits begrenzt die Freiheit des anderen unsere individuelle Freiheit. Positiv gewendet ließe es sich so sagen: Unsere persönliche Freiheit verwirklicht sich im Zusammenspiel mit der Freiheit des anderen.
Mit dem Freiheitsbegriff verbinden sich zwei weitere Aspekte: Die Freiheit von Zwang und die Freiheit zur Verwirklichung von Zielen und Werten. Man bezeichnet diese beiden Seiten der Freiheit als negative und positive Freiheit. Wenn Jugendliche sagen: „Das muss jeder für sich selbst entscheiden, steht zunächst einmal die Abgrenzung, die negative Freiheit, im Vordergrund. Aber Entscheidungsfreiheit sollte immer auch auf Werte zielen und damit die positive Freiheit im Blick haben.
Freiheit wird in der Liebe konkret
„Freiheit wird in der Liebe konkret.2 Die Nächstenliebe ist die adäquate Auslegung...

Friedrich+ Religion

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Religion

Fakten zum Artikel
aus: Entwurf Nr. 4 / 2016

Ethisches Lernen

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 8-8