Friederike Wenisch

„Wie darf ich Hitler in einem Erklärvideo darstellen?“

Learning App
Learning App

Friederike Wenisch

Kompetenzvermittlung mit Erklärvideos anhand von Kirchenkampf und Widerstand

„Wie darf ich Hitler und Nazis in einem Erklärvideo darstellen?; „Ist es erlaubt, verbotene Symbole im Video zu zeigen?;„Wie recherchiere ich, hinter dem Rücken des Algorithmus von Google?;„Welche Internetseiten sind vertrauenswürdig?;„Wo bekomme ich Hilfe, wenn ich nicht zeichnen kann? diese und ähnliche Fragen stellten mir SchülerInnen der Klassenstufe 9 am Gymnasium während der Unterrichtseinheit zum Thema „Kirche im 3. Reich zwischen Anpassung und Abgrenzung. Mein Anliegen war es, den SchülerInnen während dieser Arbeit zum einen inhaltlich Relevantes bezüglich ihrer religiösen Wurzeln und deren Implikationen zu vermitteln sowie auch methodisch und reflektiert die Möglichkeiten im digitalen Raum nutzen zu lassen.

Didaktisch-theologische Einführung
Kirchen und Konfessionen werden von Jugendlichen in der Sek I vielfältig wahrgenommen: Diese Wahrnehmung umfasst Konfessionen, Präsenz in der Öffentlichkeit oder eben die Unsichtbarkeit der kirchlichen Institutionen. Ein Blick in die Bildungspläne des Geschichtsunterrichtes der Stufen 7 –9 zeigt die historische Aufarbeitung von der Antike bis in die Gegenwart; diese könnte auch als Geschichte der christlichen Kirchen erzählt werden. Exemplarität und Fächerübergriff mit dem Geschichtsunterricht kann folglich sehr fruchtbringend sein, um die Verwobenheit säkularer und kirchlicher Geschichte und die Bedeutung von Glauben für den Menschen zu verdeutlichen. Die Schüler*innen sollten
  • ein Gefühl für die Problematik der Zeit & die Belastungen des Krieges entwickeln;
  • inhaltlich einen Überblick erhalten, inwiefern Teile der Kirchen dem Regime des 3. Reiches zugearbeiteten (die Deutschen Christen);
  • Vereinnahmung christlicher Lehre durch die NS-Ideologie wahrnehmen & verstehen, warum sich Christen bewusst dagegen abgegrenzt und positioniert hatten (Bekennende Kirche);
  • Einblicke in das Leben eines gläubigen Menschen und seinen Gewissensnöten im Spannungsfeld des Kirchenkampfes (Deutschen Christen vs. Bekennender Kirche) gewinnen.
Abschließend sollte die Bedeutung des Glaubens und praktizierte, christliche Nächstenliebe, die a) zum Handeln und Helfen zwingt, b) eine Perspektive über den Tod hinaus eröffnet sowie c) als Bollwerk gegen staatliche Vereinnahmung dienen kann, entfaltet werden.
Literatur | Anmerkungen
Biografien: https://www.gedenkstaette-stille-helden.de/biografien/
1Zur Anwendung dieser App siehe den Beitrag von Stefan Hartelt in diesem entwurf, S. 50-55, M1.
2Zur Anwendung siehe ebd. M1.
Unterrichtsbausteine
Vorab werden Protokollanten für die Stunden bestimmt. Nach dem Stundeneinstieg werden zu Beginn jedes Bausteins die Ziele (M1) durch die Lehrkraft hervorgehoben. Die Protokollanten dokumentieren a) zu Beginn sowie b) 15 Minuten vor Schluss (bei leistungsschwächeren Klassen in den letzten 7 Minuten vor Ende der Einzelstunden!) des Unterrichts in M2 die Arbeitsfortschritte.
In den folgenden Bausteinbeschreibungen zeige ich aufgrund technischer und individueller Varianz der Lehrkräfte Möglichkeiten und Alternativen auf.
Baustein 1:
Zwischen Anpassung und Abgrenzung Kirche im NS-Regime 1 DS
Die Ziele dieser Doppelstunde sind:
  • Die Problematik wurde erfasst;
  • Der Arbeitsauftrag ein Erklärvideo zu erstellen wurde verstanden;
  • Es wurden 2er/3er-Teams zur Produktion von Erklärvideos gebildet und kommuniziert.
Der Stundenablauf des ersten Bausteins gliedert sich in drei Phasen á ca. 30 Minuten; die Webseiten werden den SuS mit Hilfe von M2 mitgegeben.
Phase 1: Annäherung an den Themenkomplex „Krieg und die Betroffenheit der Bevölkerung
  • Der Einstieg kann über eine Augmented-Reality-App, in der Zeitzeugen zu Wort kommen (https://t1p.de/NS-AR) erfolgen. Technisch gesehen wird die App auf dem Smartphone gestartet und über ein Kabel oder ein Programm auf das Whiteboard in Bild und Ton gespiegelt, so dass...

Friedrich+ Religion

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Religion!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Religion 5-10 und entwurf
  • Umfassendes Archiv mit über 300 didaktischen Beiträgen, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblättern, Grafiken, Filmen, Aufgaben, Differenzierungsmaterial, Methodenkarten, Spielen  u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge mit Unterrichtseinheiten zu lehrplanrelevanten Themen

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Religion

Fakten zum Artikel
aus: Entwurf Nr. 3 / 2020

Digitalisierung im RU

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (2-10 Std.) Schuljahr 9-13