Volkmar Ortmann

Bruder Sonne, Schwester Mond?

Volkmar Ortmann

Die Beziehung zwischen Franz und Klara von Assisi

Die Beziehung zwischen Giovanni di Bernadone, genannt Francesco (1181/821226) und Chiara di Offreduccio (1193/94 –1253) hat viel Anlass zu Spekulationen gegeben: die Tochter einer adeligen Familie und der Sohn eines Tuchhändlers auf der Suche nach einem erfüllten Leben in der Nachfolge Jesu. Dabei wurde der Kaufmannssohn zum Berater und Mentor für die Adelstochter. Ein Stoff, der zu romantischen Spekulationen einlädt und einen kritischen Blick auf gesellschaftliche Konventionen und Geschlechterrollen ermöglicht.

Didaktisch-theologische Einführung
Ganz offenbar teilte Klara mit Franz die Irritationen, Konflikte und Spannungen ihrer Zeit: der Aufstieg des Bürgertums und der Niedergang des Adels, die zunehmende Bedeutung des Geldes ebenso wie die Diskrepanz zwischen Anspruch und gelebtem Glauben. Klara wird auch auf der Suche gewesen sein, um den traditionellen Rollenmustern ihrer Zeit zu entgehen ((arrangierte) Ehe und Mutterschaft). In Franz Lebensstil fand sie die Alternative, die sie suchte und er wurde ihr Gesprächspartner. Klara war es ernst mit der Nachfolge Christi; sie hatte „Christus angezogen, wie es in zeitgenössischen Quellen in Anlehnung an Gal 3,27 immer wieder zu lesen ist. Das bedeutete für sie den radikalen Verzicht auf Besitz und materielle Sicherheit, die Überwindung sozialer Grenzen, ja sogar der Geschlechterdifferenz. All das ließ sie hinter sich, als sie in der Nacht des Palmsonntags 1211 aus dem Elternhaus zu Franz und seinen Gefährten floh. Sie schloss sich als Frau einer Gemeinschaft von Brüdern an!
Diese Verbundenheit blieb auch bestehen, als Klara mit der Kirche San Damiano einen Ort gefunden hatte, an dem sie eine Gemeinschaft von Frauen um sich sammelte. Es war eine innovative Form der Nachfolge Christi, kontemplativ und weltzugewandt zugleich. Brüder der Gemeinschaft um Franz wurden in San Damiano von Klara und ihren Schwestern beherbergt und gepflegt, auch Franz selbst im Winter 1224/25. Hier entstand sein wohl bekanntestes Werk, der Sonnengesang.
Wenn in der Beziehung zwischen Franz und Klara mit einem erotischen Aspekt spekuliert wird, so kommt damit die Geschlechterdifferenz in den Blick und die Assoziationen, die sie hervorruft. Es geht um die Wahrnehmung von Rollenzuschreibungen, der Zuschreibung von Wert und Würdigkeit auch im geistlichen Bereich. Und ganz offenbar war das auch eine Herausforderung und ein Lernprozess von Franz und den Brüdern um ihn. Daran knüpft der Unterrichtsentwurf an.
Unterrichtsbausteine
In einem ersten Schritt (Baustein 1) geht es um die Beziehung zwischen Klara und Franz und um die Frage, welche Qualitäten eine Beziehung haben kann. Baustein 2 nimmt dies auf, um die Wortfelder „Kollegialität, „Freundschaft und „Liebe auf Gemeinsamkeiten (Schnittmengen) und Unterschiede hin zu untersuchen. Baustein 3 hat das Ziel, die Verbindung von Franz und Klara historisch zu fundieren. In Baustein 4 soll zum Abschluss der ersten Doppelstunde anhand des „Klara-Segens das Leitbild Klaras einer Gemeinschaft von Männern und Frauen als Kirche bzw. Leib Christi untersucht werden. Baustein 5 knüpft daran an; es geht darum, wie Franz Klara und ihre Gemeinschaft sieht. In Baustein 6 wird das Spannungsverhältnis zwischen Männern und Frauen aus Sicht der männlichen Franziskaner thematisiert. Baustein 7 thematisiert „typische Rollenzuschreibungen innerhalb des Sonnengesangs. Inwiefern in der Beschreibung der Eigentschaften traditionelle Muster fortbestehen, kann in das Fazit einfließen, für das Baustein 8 vorgesehen ist.
Baustein 1: Einstieg. Ist es Liebe? 10 Min.
Methode: Filmausschnitt, Diskussion
Aus dem Film „Bruder Sonne, Schwester Mond wird ein Ausschnitt gezeigt (https://www.youtube.com/watch?v=DsUC_p2veBs), von 0:19 – 2:06. Die SuS sollen sich zur dargestellten Situation äußern und einen möglichen Fortgang der Szene überlegen. Anhand der kurzen Filmsequenz...

Friedrich+ Religion

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Religion

Fakten zum Artikel
aus: Entwurf Nr. 4 / 2020

Franziskus von Assisi

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 9-10