Armin Münch

Der Geschmack von Freiheit

Armin Münch

Exodus als Grund-Motiv der Bibel

Der Unterrichtsentwurf verbindet die Motiv-Theorie Gerd Theißens mit der mittelalterlichen hermeneutischen Methode vom ‚„Vierfachen Schriftsinn. Dadurch werden die verschiedenen Ebenen der biblischen Erzählungen, nämlich deren Verweis auf die historischen Ereignisse, ihre allegorisch-typologische Interpretation sowie die Einbeziehung des Lesenden in seiner Jetztzeit (Applikation) mitein-ander verschränkt. Ziel ist nicht ein distanziertes, objektivierendes Betrachten, sondern ein existentielles Hineingenommenwerden in die dynamische Befreiungsmacht der Bibel als Gottes anredendes und herausrufendes Wort.

Didaktische Überlegungen
Ziel eines zeitgemäßen Religionsunterrichts müsste es sein, die Schüler mit dem religiösen Erfahrungsschatz des Christentums in Beziehung zu setzen. Dies sollte nicht nur in distanzierter Zur-Kenntnisnahme geschehen, als Lern-Stoff, sondern in Form einer direkten Kontaktaufnahme mit der Tradition, als persönliche Involviertheit in ein vorgängiges Geschehen mit Relevanz für das heutige Dasein. Dies soll jedoch nicht in einem kirchlich-kerygmatischen Sinne geschehen, sondern als Angebot zur eigenen Prüfung, also unter Nicht-Verletzung der Schüler-Autonomie.
Intendiert ist eine Anknüpfung beim einzelnen Schüler/Schülerin und deren In-Beziehungs-Setzen zum Großen und Ganzen der Weltwirklichkeit, zu Gott, was immer einen Wegcharakter hat, also Linearität (Eindimensionalität) impliziert. Der RU hat hierbei die Qualität der Einladung, einen solchen Weg zumindest virtuell, probeweise, zu betreten und zu gehen.
Auf der zweidimensionalen Tafel kann der Lehrer nur sozusagen quer und objekthaft etwas vor Augen stellen. Er kann, im wörtlichen Sinne, etwas lang und breit entfalten (in die Länge und Breite ziehen  – nicht aber in die Tiefe). Dies bleibt dann oft distanziert betrachteter „Stoff zum Lernen. Entscheidend und weiterführend wäre die „Dritte Dimension, die transversale Linie, die, ausgehend vom Schüler, die Tafel durchquerend, weitergeht, durch das Schulgebäude hinaus, ins Freie, ins Offene, in die Zukunft, in die Transzendenz. (Man beachte die leichten Anklänge an das Höhlengleichnis Platons, das ja als Kontext auch das Thema „Bildung hat). Morphologisch gewinnt diese Struktur die Gestalt eines dreidimensionalen Kreuzes, das sich in alle Raumkoordinaten entfaltet. Insofern haben wir ein christologisches Moment enthalten. Es geht also um ein Tun, ein Gehen, das Beschreiten eines Weges, der nur entsteht, weil und wenn „Ich ihn gehe.
Das Aufgreifen der hermeneutischen Methode des „vierfachen Schriftsinns und der Allegorese intendiert nicht eine unhistorische Restitution mittelalterlichen Denkens, sondern knüpft an an deren unaufgebbarer Intention der direkten Beteiligung des Lesers/Hörers am heiligen Geschehen, von dem der Text berichtet. Im Sinne des „tua res agitur, hier wird Deine Sache verhandelt; Du bist gemeint!
Baustein 1: Was ist ein Motiv? Begriffsklärung und Theißens Motiv-Theorie
Einstieg (Plenum): Frage an die SuS: (eventuell schriftlich und anonym): Was bewegt Dich? / Was treibt Dich an? / Wovon wirst Du angezogen? / Was sind Deine Motive?
Die Antworten der SuS werden gesammelt. Mögliche Antworten: Wille / Beweggrund / Ziel / Antrieb / Bild oder Szene (beim Fotografieren) / Musikalisches Motiv (Thema) / Motiv in der Kriminalistik
Ziel dieses Einstiegs ist es, auf innere Dynamiken aufmerksam zu machen. Menschen werden getrieben oder angezogen (attrahiert) und sind immer in Bewegung. Was steckt dahinter?
Erarbeitung 1 (Plenum): Begriffs-Klärung „Motiv?
Nach meinen Erfahrungen finden SuS etymologische Erklärungen interessant und reizvoll, weil sie im Grunde nichts Zusätzliches bringen, sondern „nur sprachliche Zusammenhänge verständlich machen, somit also bereits Vorhandenes nur neu ordnen und verbinden. Die SuS werden gefragt nach Begriffen, in denen das Wort „Motiv vorkommt. Wenn man...

Friedrich+ Religion

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Religion

Fakten zum Artikel
aus: Entwurf Nr. 3 / 2017

Bibel erzählen

Friedrich+ Kennzeichnung Schuljahr 10-13