Selbstschutz und Patientensicherheit

Umgang mit Zytostatika: Komplikationen vermeiden

Bei der Verabreichung von Zytostatika müssen Pflegefachpersonen sorgfältig und besonnen handeln, um Patientinnen und Patienten vor Komplikationen zu bewahren und sich selbst bei der Bereitstellung zu schützen. Worauf Sie beim Umgang mit Zytostatika besonders achten sollten, lesen Sie im Beitrag.

pflegen:palliativ Verabreichung von Zytostatika
Zytostatika sollten nur von geschulten Personal verabreicht werden ©Trsakaoe - stock.adobe.com

Chemotherapie: Umgang mit Zytostatika 

Bei der Verabreichung von Zytostatika müssen die folgenden Punkte von Pflegefachpersonen zum Schutze der Patienten (Paravasat- Prävention) beachtet werden (Naegele, 2015).

Auf korrekte Punktionsstelle des peripheren Zugangs achten

+ Applikation von Zytostatika nur über dicke Venen der Unterarmmitte.
- Keine Applikation von Zytostatika am Handrücken, am Handgelenk oder in der Ellenbeuge.
- Keine Applikation von Zytostatika bei Zugängen distal des letzten Punktionsortes.
- Keine Applikation von Zytostatika bei Zugängen auf gelähmter Seite, Ablatio mammae oder sonstigen bekannten venösen oder lymphatischen Problemen.

Venenzugang auf Entzündungszeichen inspizieren und abtasten (palpieren) – vor und während der Therapie 

+ Applikation von Zytostatika über reizlose Zugänge, möglichst eigens für die Applikation gelegt.

Venenzugang auf korrekte Lage und Durchgängigkeit überprüfen 

+ Applikation von Zytostatika nur, wenn durch Aspiration von Blut die korrekte Lage überprüft wurde.
+ Applikation von Zytostatika, wenn frei laufende Infusionen (Vorlauf) ohne Widerstände einlaufen und sich kein Ödem an der Einstichstelle bildet.

Patientenedukation 

+ Applikation von Zytostatika erst nach der Aufklärung des Patienten über Symptome eines Paravasates (wenn die Injektions- / Infusionsflüssigkeit in das Gewebe neben dem punktierten Gefäß gelangt) und der Bitte um frühzeitiges Klingeln.

!! Erhöhte Vorsicht bei somnolenten, verwirrten, betagten oder adipösen Patientinnen / Patienten sowie solchen mit Schmerztherapie oder Polyneuropathie.


Zeitschrift
pflegen: palliativ Nr. 45/2020 Krebs – Materialpaket

„Onkologische Palliative Care“ bietet schnell und unkompliziert das nötige Grundlagenwissen für die professionelle Pflege von Menschen mit Krebserkrankungen und unterstützt Sie gezielt bei der onkologischen Palliative Care. Mit dem Material setzen wir die erfolgreiche Reihe „Praxisfächer“ fort.

17,60 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen

Qualifikation 

+ Applikation von Zytostatika nur durch geschultes und erfahrenes Personal.

Allgemein

  • Hektik vermeiden
  • Umgang mit Zytostatika ausschließlich durch unterwiesene

Mitarbeitende

  • Spill-Kit (Überlaufvorrichtung) für den Fall einer unbeabsichtigten Freisetzung des Wirkstoffes bereithalten

Zubereitung

  • in Kunststoffbeuteln oder -flaschen; keine Glasflasche
  • sollte bereits konnektiert (Infusionsflasche und Infusionsbesteck sind zusammengesteckt und mit Trägerlösung befüllt) aus der Apotheke angeliefert werden einzeln in Folie eingeschweißt

Lagerung

  • räumlich getrennt von anderen Medikamenten oder Produkten
  • an definierten Plätzen, die nur für diesen Zweck verwendet werden

(Modifiziert nach Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), 2011)

Fakten zum Artikel
Grundlagen