Fokuspunkt: Dilemma der medizinischen Triage-Situation

Deutscher Ethikrat über Verantwortung und Solidarität

Ende März hat der Deutsche Ethikrat seine Ad-hoc-Empfehlungen „Solidarität und Verantwortung in der Corona-Krise" veröffentlicht. Die Empfehlungen sollen eine ethische Orientierungshilfe für soziale und ethische Fragestellungen sowie für die im Gesundheitssystem drohenden dramatischen Handlungs- und Entscheidungssituationen geben. Mehr zu den Zielsetzungen der Ad-hoc-Empfehlungen lesen Sie im Beitrag.

Ad-hoc-Empfehlungen des Deutschen Ethikrats
Die medizinische Triage-Situation sollte möglichst verhindert werden.

Worin besteht der ethische Konflikt in de Coronakrise? 

Laut des Deutschen Ethikrats besteht der ethische Konflikt in der Sicherung eines leistungsfähigen Gesundheitssystems und den Konsequenzen daraus für die Bevölkerung und Gesellschaft. Diese seien möglichst niedrig zu halten und müssen gerecht abgewogen werden.

Ziel des Ethikrats 

Politik und Gesellschaft sensibilisieren, sodass die unterschiedlichen Konfliktszenarien als normative Probleme verstanden werden, die gesamtgesellschaftlich zu lösen seien. Die politische Entscheidung an die Wissenschaft zu delegieren, würde dem Grundgedanken demokratischer Legitimation widersprechen. Herausfordernde Entscheidungen seien von den Organen zu treffen, die das Volk dafür gewählt habe.

Triage-Situationen vermeiden 

Als einen wesentlichen Orientierungspunkt in der nahen Zukunft sieht der Deutsche Ethikrat die Vermeidung von Triage-Situationen. Der Staat dürfe menschliches Leben nicht bewerten und darum auch nicht vorschreiben, welches Leben in einer Ressourcenknappheit zu retten sei und welches nicht. Diese Verantwortung dürfe aber auch nicht allein die behandeln Ärztin/der behandelnde Arzt tragen. Für solche Dilemma-Situationen brauche es Handlungsmaxime mit wohlüberlegten, begründeten und transparenten Kriterien. Hierzu seien bereits erste Empfehlungen medizinischer Fachgesellschaften erschienen. Der Ethikrat verweist dazu auf die Akademie für Ethik in der Medizin. Diese pflegt eine laufend aktualisierte Liste mit Empfehlungen und Materialien zu ethischen Fragen der Patientenversorgung angesichts der COVID-19-Pandemie.

Die Zukunft im Blick

Der Ethikrat sieht es außerdem als notwendig an, die aktuellen freiheitsbeschränkenden Infektionsschutzmaßnahmen fortlaufend kritisch zu evaluieren. Oberste Priorität habe zwar die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus, dennoch sollten die zukünftigen Schritte für den Wiedereinritt in ein einigermaßen „normales“ gesellschaftliches und privates Leben im Blick behalten werden. So könne man die ökonomischen, kulturellen, politischen und psychosozialen Schäden möglichst gering halten.


Zeitschrift
pflegen: palliativ Nr. 22/2014 Ethik – Materialpaket

Das Materialpaket "Im Labyrinth der Entscheidungen" führt durch den Prozess einer ethischen Fallbesprechung, inklusive Irrwege. Es kann Pflege- und Behandlungsteam dabei unterstützen, dieses Instrument einzuführen und beizubehalten.

17,60 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen

Der Ethikrat empfiehlt für die nächste Zeit zum Beispiel folgende Einzelmaßnahmen: 

  • Einführung eines flächendeckenden Systems zur Erfassung und optimierten Nutzung von Intensivkapazitäten
  • Abbau bürokratischer Hürden und bessere Vernetzung im Gesundheitssystem und mit anderen relevanten Gesellschaftsbereichen
  • eine fundierte Strategie für die transparente und regelmäßige Kommunikation zu ergriffenen Maßnahmen und zur politischen Entscheidungsfindung im Zusammenhang mit Covid-19 u.v.m. (https://www.ethikrat.org/mitteilungen/2020/solidaritaet-und-verantwortung-in-der-corona-krise/)

Pressekonferenz am 07.04.2020 in der Tagesschau: Das Dilemma der Triage-Situation

Hier geht es zu den Ad-hoc-Empfehlungen des Ethikrats.

Weitere Medien zur Pressekonferenz des Deutschen Ethikrats am 07.04.2020 finden Sie hier.

Quelle

https://www.ethikrat.org/mitteilungen/2020/solidaritaet-und-verantwortung-in-der-corona-krise/ (eingesehen am 07.04.2020)
https://www.tagesschau.de/inland/ethikrat-lockerung-corona-101.html (eingesehen am 08.04.2020)
https://www.aem-online.de/index.php?id=163 (eingesehen am 07.04.2020)

Fakten zum Artikel
Wissenschaft